Bericht über die menschliche Entwicklung 2004

TitelBericht über die menschliche Entwicklung 2004
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelJährlicher Bericht des Entwicklungsprogrammes der Vereinten Nationen
Publikationsjahr2004
VerlagUNO-Verlag, ed. by United Nations Development Programme (UNDP)
ISBN-Nummer3-923904-57-6
UID377
Kurztext

Kulturelle Freiheit sollte als grundlegendes Menschenrecht und als Voraussetzung für die Entwicklung der immer vielfältigeren Gesellschaften des 21. Jahrhunderts verstanden werden. Dies fordert der Bericht über die menschliche Entwicklung 2004 in einer wegweisenden, weltweiten Untersuchung zur Identitätspolitik. Die Freiheit der Menschen, ihre Identität zu wählen und diese Wahl auszuüben, ohne dabei Diskriminierung oder Benachteiligung ausgesetzt zu sein, ist in ihrem Leben von entscheidender Bedeutung. Überall auf der Welt machen die Themen, die in diesem Bericht mit dem Titel Kulturelle Freiheit in unserer Welt der Vielfalt diskutiert werden, regelmäßig Schlagzeilen. Wie soll man die verschiedenen Aspekte der Multikulturalität - Rasse, Religion und ethnische Zugehörigkeit - steuern? Wie kann man Vielfalt fördern und daraus Nutzen ziehen, anstatt sie zu unterdrücken? Und wie soll man Integration, demokratische Werte und wirtschaftlichen Fortschritt fördern und nicht Ausgrenzung, ethnische oder religiöse Konflikte und potenziellen wirtschaftlichen Ruin? Der Bericht über die menschliche Entwicklung legt dar, dass Staaten aktiv multikulturelle Handlungskonzepte entwickeln müssen, um Diskriminierung aus kulturellen Gründen - sei es wegen Religion, ethnischer Zugehörigkeit oder Sprache - zu verhindern. Der Bericht zeigt, dass Vielfalt für Nationen keine Bedrohung, keine Ursache eines unvermeidbaren "Zusammenpralls der Kulturen" und kein Hindernis für Entwicklung darstellt. Vielmehr ist kulturelle Vielfalt ein zentraler Aspekt menschlicher Entwicklung.

Vollständiger Text