Entwicklungshilfe mit Stahlhelm?

TitelEntwicklungshilfe mit Stahlhelm?
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelVernetzte zivile und militärische Planung für Frieden und Stabilität in Krisengebieten. Ein Bericht von der Tagung der Evangelischen Akademie Loccum.
Publikationsjahr2011
AutorInnenSchaper, M
BandZeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik (ZfAS) Jg. 4 (2011) H. 2
StadtKöln
ISBNISSN: 1866-2188
Kurztext

Marcus SchaperEntwicklungshilfe mit Stahlhelm? Vernetzte zivile und militärische Planung für Frieden und Stabilität in Krisengebieten. Ein Bericht von der Tagung der Evangelischen Akademie Loccum » (Bericht, 6 Seiten)"Vernetzte Sicherheit ( comprehensive approach) beansprucht, Sicherheit mit mehr als nur militärischen Mitteln zu gewährleisten. Strategien werden entwickelt, um unterschiedliche Regierungsressorts und nicht staatliche Akteure in die Sicherheitsvorsorge einzubinden. Allerdings wird die Frage nach der Umsetzung von Vernetzter Sicherheit in der Planung von Einsätzen kaum angesprochen. Im Sinne der Vernetzten Sicherheit wäre aber gerade das ein Kernbestandteil eines wirklich integrativen Zugangs zu Sicherheit. Dafür müssten nicht nur zivile staatliche Akteure in Lagebeurteilungen und Einsatzplanungen einbezogen werden. Vielmehr wären alle gesellschaftlichen Akteure einschließlich ziviler Konfliktbearbeiter und Helfer in die politisch-strategische Planung einzuschließen, da sie für die Umsetzung der Strategie von Bedeutung sind. Dafür fehlt in Deutschland bislang ein tragfähiges Gesamtkonzept. Ausserdem in dieser Ausgabe:Dirk NiebelFür eine liberale deutsche Entwicklungspolitik. Zukunft gestalten – Chancen geben »
Christian SchmidtDie Europäisierung der Bundeswehr »
Ralph ThieleVeränderungen in Sicht? Zur Bedeutung von Drohnen für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik »
Ulf HäußlerGezieltes Töten: legale Methode der Kriegführung? » Friedrich Wilhelm Kriesel / David KrieselCyberwar – relevant für Sicherheit und Gesellschaft? Eine Problemanalyse » Oliver BräunerHarmonische Ozeane? Konfrontation und Kooperation in der maritimen Strategie der Volksrepublik China » Gerlinde NiehusDie NATO-Strategie nach dem Lissabon-Gipfel: Auf zu neuen Ufern? » Christian WevelsiepDie postheroische Gesellschaft und ihre Freunde. Zum Argument der begrenzten Interventionsbereitschaft moderner Gesellschaften » Stephan Blancke / Jens RosenkeBlut ist dicker als Wasser. Die chinesisch-nordkoreanische Militär- und Geheimdienstkooperation » Stephanie Willmann / Matthias WolframDer Wandel des internationalen Systems und die deutsche Sicherheitspolitik » Tobias BundeVom Nahen Osten bis zum neuen Wilden Westen. Ein Bericht über die 47. Münchner Sicherheitskonferenz » Leonie FeuerbachEin Bericht von der Tagung „Energie und Rohstoffe. Sicherheitspolitische Risiken künftiger Versorgungssicherheit“ » Lena Haap„10 Jahre Global Compact – Partnerschaft für eine menschenwürdige Globalisierung“. Ein Bericht über das 27. Forum Globale Fragen im Auswärtigen Amt » Marcus SchaperEntwicklungshilfe mit Stahlhelm? Vernetzte zivile und militärische Planung für Frieden und Stabilität in Krisengebieten. Ein Bericht von der Tagung der Evangelischen Akademie Loccum » Rezensionen »

URLhttp://www.vsjournals.de/index.php;do=viewmag/site=zfas/lng=de/area=pol/id=182/alloc=258/sid=12568278144dcfacd7b5f85879304333
Vollständiger Text