Evaluation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit

TitelEvaluation in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelStudie von HWWI und Ceval im Auftrag des BMZ
Publikationsjahr2009
AutorInnenBorrmann, A, de Crombrugghe, D, Kevenhörster, P, Meyer, W, Michaelowa, K, Rech, J, Siegfried, G, Stockmann, R
Anzahl Seiten206 S.
VerlagHamburgisches WeltWirtschaftsInstitut gGmbH und Centrum für Evaluation der Universität des Saarlandes im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
UID1287
Kurztext

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung hat das Hamburgische WeltWirtschaftsInstitut gGmbH (HWWI) und das Centrum für Evaluation (CEval), Universität des Saarlandes, beauftragt, die Evaluation von 20 Organisationen der staatlichen, nicht-staatlichen und kirchlichen Entwicklungszusammenarbeit zu untersuchen. Diese beiden unabhängigen Institute haben ihre Ergebnisse heute vorgestellt.Das Bundesentwicklungsministerium hat auf die Erstellung dieser Untersuchung größten Wert gelegt. Denn: Die Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit müssen wirksam eingesetzt werden. Das sind wir den Steuerzahlern in Deutschland schuldig. Und das sind wir den Menschen in den Entwicklungsländern schuldig. Nur eine leistungsfähige und vergleichbare Erfolgskontrolle kann sicherstellen, dass die Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit bestmöglich eingesetzt werden.Ziel der Untersuchung war es, zu überprüfen, ob das deutsche Evaluierungssystem unter strategischen, organisatorischen und fachlich-methodischen Aspekten richtig aufgestellt ist. Zu den Ergebnissen erklärt Staatssekretär Erich Stather: "Wir begrüßen diesen Bericht ausdrücklich. Die Empfehlungen weisen in die Richtung, in die auch wir denken. Wir brauchen in der Entwicklungszusammenarbeit ein Höchstmaß an Transparenz. Dazu leisten Evaluierungen einen wichtigen Beitrag. Einer der Vorschläge ist ein einheitlicher Evaluierungsansatz. Dies entspricht auch dem politischen Willen des Entwicklungsministeriums und sollte von den staatlichen Durchführungsorganisationen umgesetzt werden. Darüber hinaus wollen wir so viele Organisationen wie irgend möglich auf diesem Weg mitnehmen."Das Bundesentwicklungsministerium hat das Evaluierungssystem der deutschen Entwicklungszusammenarbeit und die Verfahren der Erfolgskontrolle nach 1998/9 nun zum zweiten Mal von unabhängiger Seite untersuchen lassen. Die Studie kann über den link unten als .pdf-Datei (8,5 MB) heruntergeladen werden.

URLhttp://www.ceval.de/typo3/fileadmin/user_upload/PDFs/eval_dt_ez_waxmann_2009_bd1.pdf
Vollständiger Text