Die Evaluierung erwünschter und unerwünschter Wirkungen von ziviler Konfliktbearbeitung

TitelDie Evaluierung erwünschter und unerwünschter Wirkungen von ziviler Konfliktbearbeitung
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelDokumentation der Heidelberger Gespräche 2003
Publikationsjahr2004
AutorInnenKlotz, S, Gildemeister, J
VerlagForschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FESt)
UID319
Kurztext

In dem dritten der Heidelberger Gespräche zum Themenkomplex "Zivile Konfliktbearbeitung" ging es um die Wirkungen, die Projekte im Ausland haben. Diskutiert wurde, welche Erfahrungen sich aus Evaluierungen ableiten lassen, wie diese auf andere Projekte und Länder übertragen werden können und wie die Instrumentarien weiterentwickelt werden können. Die 82-seitige Dokumentation enthält u.a. Beiträge zu:- Ist Frieden der neue Name für Entwicklung? Herausforderungen und Grenzen der Evaluation von Maßnahmen des Zivilen Friedensdienstes (Christine Freitag)- Das Rahmenkonzept zur Evaluierung der friedenserhaltenden Maßnahmen von Nichtregierungsorganisationen im Fördertitel FeM des Auswärtigen Amtes (Jochen Neumann)- Zielkonflikte und Dilemmasituation in der zivilen Konfliktintervention (Sabine Klotz)- Externe Projektbegleitung und -evaluierung durch den Oekumenischen Dienst Schalomdiakonat -OeD (Anthea Bethge)- Christiane Schwarz: Externe Evaluierung bei Peace Brigades International. Das Buch kann über die FESt bestellt werden (siehe link unten).

URLhttp://www.fest-heidelberg.de
Vollständiger Text