Frieden stiften weltweit – Millenniumsziele und Frieden als Kernaufgaben der Vereinten Nationen

TitelFrieden stiften weltweit – Millenniumsziele und Frieden als Kernaufgaben der Vereinten Nationen
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelDokumentation der Podiumsdiskussion zum Internationalen Friedenstag 2010
Publikationsjahr2010
AutorInnenHeinrich, W, Müller-Hennig, M, Weinert, M, Hilfrich, B
Anzahl Seiten11 Seiten
VerlagArbeitsgemeinschaft Entwicklungspolitische Friedensarbeit (FriEnt), Evangelischer Entwicklungsdienst (EED), Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
ISBN978-3-86872-622-0
Kurztext

Im dritten Jahr in Folge führte FriEnt zusammen mit dem Evangelischen Entwicklungsdienst (EED) und der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) am 15. September 2010 eine gemeinsame Veranstaltung anlässlich des UN-Friedenstages durch. Die nun vorliegende Dokumentation fasst die Ergebnisse der Diskussion zusammen. Eingebettet in die Bonner Friedenstag 2010 und kurz vor dem Gipfel der Vereinten Nationen (UN) zur Überprüfung der Fortschritte bei der Erreichung der Millenniumsentwicklungsziele stellte die Veranstaltung das Engagement der UN für Frieden und Entwicklung in den Mittelpunkt. Wie können die friedens- und entwicklungspolitischen Anstrengungen der UN so gestaltet werden, dass sie sich gegenseitig ergänzen – auch über den Zeitrahmen der Millenniumsentwicklungsziele hinaus?Die Veranstalter hatten Dr. Flavia Pansieri, Executive Coordinator der United Nations Volunteers und Prof. em. Dr. Franz Nuscheler, Universität Duisburg-Essen gebeten diese und weitere Fragen zu diskutieren. Moderiert wurde die Diskussion von Dr. Beate Wagner, Generalsekretärin der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen.Den Vorträgen voran gestellt war ein Grußwort von Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Stadt Bonn und Schirmherr der Bonner Friedenstage 2010 sowie eine Videobotschaft von Dr. Peter Wittig, Ständiger Vertreter der Bundesrepublik Deutschland bei den Vereinten Nationen.

URLhttp://www.frient.de/downloads/fes_doku_frieden_stiften_weltweit_web.pdf
Vollständiger Text