Import/Export Demokratie

TitelImport/Export Demokratie
Typ der PublikationBook
Untertitel / Serientitel20 Jahre Demokratieförderung in Ost-, Südosteuropa und dem Kaukasus
Available

Schriftenreihe Demokratie Bd. 14

Publikationsjahr2010
AutorInnenBassuener, K, Beichelt, T, Dernes, P, Dschibladse, J, Dvornik, S, Kempe, I, Khaindrava, I, Mungiu-Pippidi, A, Schimmelfennig, F, Siegert, J, Weber, B, Wheatley, J
BandSchriftenreihe Demokratie Bd. 14
Anzahl Seiten116 S.
VerlagHeinrich Böll Stiftung (HBS)
StadtBerlin
ISBN-Nummer978-3-86928-023-3
UID1452
Kurztext

Die Freiheit feiert Feste: 60 Jahre Grundgesetz, 20 Jahre Mauerfall und die Unabhängigkeit der osteuropäischen Staaten. Während iranische Oppositionelle für die Freiheit in ihrem Land kämpfen, steigt hierzulande aber eher die Popularität von Werten wie Sicherheit und Gerechtigkeit. Mit der Finanz- und Klimakrise ist die freiheitliche Marktwirtschaft in Misskredit geraten, sie wird vor allem mit Verantwortungslosigkeit und Zockermentalität gleichgesetzt. Da nimmt es nicht wunder, dass das Postulat Hannah Arendts, der Sinn der Politik sei Freiheit, keinen großen Stellenwert bei Politikern und der Bevölkerung besitzt. Und in den intellektuellen Diskursen ringen liberale, republikanische, libertäre und kommunitaristische Traditionen um die Deutungshoheit für die Freiheit. Dabei leben und genießen wir tagtäglich, durch Normen und Verfahren abgesichert, unsere politische wie individuelle Freiheit.Wie kann gleichzeitig die Demokratiedistanz in Ost und West zunehmen? Braucht die Freiheit zu ihrem eigenen Schutz mehr Freiheit, oder sind gerade die Missbräuche der Freiheit eine Gefahr für sie?

URLhttp://www.boell.de/downloads/Demokratie_14_Import-Export.pdf
Vollständiger Text