"Vertrauen fällt nicht vom Himmel"

Titel"Vertrauen fällt nicht vom Himmel"
Typ der PublikationBook
Untertitel / SerientitelFilm und Werkheft über Friedensarbeit in Palästina und Israel
Publikationsjahr2007
AutorInnenN.N.
Anzahl Seiten34 S.
VerlagForum Ziviler Friedensdienst (forumZFD)
UID904
Kurztext

Der Nahostkonflikt - ein Thema für den Unterricht? Viele Pädagoginnen und Pädagogen wagen es nicht, dieses Thema zu behandeln. Zu komplex erscheint das Thema und zu \"heiß\" der Konflikt. Zugleich ist uns Deutschen kaum ein internationaler Konflikt so nahe und bietet immer wieder Anlass für ähnlich kontroverse und emotionale Debatten.Der Film \"Vertrauen fällt nicht vom Himmel\" eröffnet einen Zugang zu dem Konflikt. Er ist mehr eine Momentaufnahme, die den Betrachtern das Einfühlen in Situation und Denkweise von Menschen auf beiden Seiten ermöglicht. Aus der Perspektive junger Israelis und Palästinenser wird beschrieben, wie einerseits die Angst um das Leben, andererseits die Sorge um die Existenzgrundlagen Allgegenwart für die Menschen im Nahostkonflikt haben. Dabei wird deutlich, dass es für eine Friedensperspektive auf beiden Seiten an Verständnis für die Bedürfnisse und Wahrnehmungen der Anderen mangelt. Der Titel des Films, Vertrauen fällt nicht vom Himmel, ist die Aussage eines der interviewten Jugendlichen. Er beschreibt damit nicht nur ein Grundproblem des Konflikts, sondern weist auch auf eine wichtige Aufgabe von Friedensarbeit in der Region hin -den Aufbau von Vertrauen zwischen den Konfliktparteien. Der Film stellt auch die Arbeit deutscher Friedensfachkräfte vor, die im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes israelische und palästinensische Jugend- und Friedensorganisationen beim Aufbau von Dialog über die Trennlinien des Konflikts hinweg unterstützen.Die DVD wird ergänzt durch das Werkheft \"Methoden und Materialien\". Das Heft bietet didaktische Vorschläge für die pädagogische Arbeit und enthält zahlreiche Arbeitsblätter sowie ein ausführliches Glossar.Das Heft bietet Informationen und methodische Vorschläge zur Behandlung folgender Themen:- Jung sein - Das erste Kapitel befasst sich mit der besonderen Situation von Jugendlichen in Israel und Palästina, mit ihren alltäglichen und präsenten existentiellen Bedrohungen und mit dem Unterschied zur Situation Jugendlicher in Deutschland.- Mauern oder Dialog - Das zweite Kapitel behandelt die unterschiedlichen Wahrnehmungen der Konfliktparteien im Nahostkonflikt, die einem Dialog entgegenstehen.- Friedensarbeit - Das dritte Kapitel führt in die Rolle der Dritten Partei in Konflikten ein. Arbeit und Rolle von deutschen Friedensfachkräften in Palästina und Israel werden thematisiert.Format: DVD, Jahr: 2007, Dauer: 25 Minuten, Produktion: Kigali Films Zielgruppe: ab 13 JahreWerkheft "Methoden und Materialien": Umfang 34 Seiten. Redaktion: Arbeitsgemeinschaft Friedenspädagogik München. www.agfp.de. Schutzgebühr: 10 Euro.

URLwww.forumzfd.de/
Vollständiger Text