Jihadismus(bekämpfung) in Zeiten von Corona: Zur aktuellen Krise im Norden Mosambiks

TitelJihadismus(bekämpfung) in Zeiten von Corona: Zur aktuellen Krise im Norden Mosambiks
Typ der PublikationWeb Article
Publikationsjahr2020
AutorInnenSaalfeld, J
Kurztext

Am 23. März 2020 forderte UN-Generalsekretär António Guterres angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus einen sofortigen globalen Waffenstillstand. In allen Konfliktzonen gelte es nun, so Guterres, die Waffen niederzulegen und sich auf den gemeinsamen Kampf gegen die Pandemie zu konzentrieren. Von diesem Appell unbeeindruckt sehen sich jihadistische Gruppen weltweit durch die Pandemie im Aufwind. INEF-Mitarbeiter Jannis Saalfeld beleuchtet in seinem Beitrag die gegenwärtige Lage in der krisengeplagten Provinz Cabo Delgado. Er betont dabei die Wichtigkeit einer umfassenden zivil-militärischen Konfliktbearbeitungsstrategie.

Beitrag zur FriEnt-Blogreihe „Corona, Frieden und Konflikt"