Selbstreflexiver Frieden – selbstreflexive Sicherheit

TitelSelbstreflexiver Frieden – selbstreflexive Sicherheit
Typ der PublikationJournal Article
Publikationsjahr2017
AutorInnenJaberg, S
JournalSicherheit & Frieden
Ausgabe4
Kurztext

Frieden und Sicherheit werden oftmals in einem Atemzug genannt. Offenkundig sind sie nicht identisch, haben aber miteinander zu tun. Frieden schafft Sicherheit und Sicherheit führt zu Frieden. So lautet zumindest ein gängiger Verdacht. Allerdings erweist sich das wechselseitige Beziehungsgeflecht komplizierter und widersprüchlicher als angenommen. Denn Frieden und Sicherheit folgen einer je eigenen Logik. Das gilt insbesondere dann, wenn beide nicht als zu analysierende Sachverhalte, sondern als politische Programmatiken oder epistemische Haltungen aufgefasst werden. Demnach macht es einen erheblichen Unterschied, ob die Welt in einem Friedens­ oder einem Sicherheitsmodus gestaltet bzw. betrachtet wird. Im Folgenden soll es zuerst darum gehen, aus der Geschichte der beiden Begriffe die jeweils immanenten Logiken zu destillieren, um danach ihr Verhältnis zur Selbstreflexivität in Augenschein zu nehmen.

Download