Frauen schaffen Frieden - Frauen in der interreligiösen Friedensbildung in Südosteuropa

Online-Veranstaltung am 4. September 2020, 17 bis 19 Uhr
Veranstaltungstyp: 
Vorträge und Abendveranstaltungen

Online-Seminar mit Ana Raffai zur Rolle von Frauen in der interreligiösen Friedensbildung in Südosteuropa (speziell in Kroatien, Bosnien und Serbien).

Ana Raffai bietet seit über 25 Jahren mit ihrer Organisation RAND (Regionale Adresse für gewaltfreies Handeln) Workshops und Trainings in gewaltfreiem Handeln an. Ihr Ziel ist es, durch die Trainings die Versöhnung und das Verständnis zwischen den Volksgruppen und Religionen der Region zu stärken und damit erneute Gewaltausbrüche zu verhindern. Dabei ist auch die Rolle von Frauen zentral, sowohl als Opfer von sexualisierter Gewalt und Diskriminierung als auch als aktive Friedensstifterinnen in der Region.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe "Frauen schaffen Frieden - Frauen in der Zivilen Konfliktbearbeitung", die sich an der UN-Resolution 1325 zu Frauen, Frieden und Sicherheit und deren 20-jährigem Jubiläum orientiert. Anhang konkreter Beispiele diskutieren wir die Rolle von Frauen in Friedensprozessen und beleuchten dabei Fortschritte, Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten.

Referentin: Ana Raffai, RAND
Moderation: Alois Bauer, Referent für Friedensarbeit, Geschäftsstelle Weltkirche/Gerechtigkeit und Frieden im Bistum Mainz
Begrüßung und Einführung: Jana Freudenberger, pax christi Rhein-Main

Veranstalter: Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung Rhein-Main (pax christi Rhein-Main, Landeszentrale politische Bildung Rheinland-Pfalz, DFG-VK Bildungswerk Hessen, Geschäftsstelle Weltkirche/Gerechtigkeit und Frieden im Bistum Mainz, Zentrum Ökumene der EKHN)

Zugang zum Online-Seminar unter diesem Link: https://global.gotomeeting.com/join/127913053
Für die telefonische Einwahl nutzen Sie bitte diese Telefonnumer: +49 7 21 98 81 41 61 und den Zugangscode: 127-913-053

Weitere Informationen

Veranstaltungsflyer

Veranstaltungsort
Name: 
Online-Veranstaltung
Termin
from: 
Friday, 4. September 2020 - 17:00
to: 
Friday, 4. September 2020 - 19:00