UN-Atomwaffenverbotsvertrag ist in Kraft getreten

Vielfältige Aktionen und Appelle der Friedensbewegung

Viele Akteure der Friedensbewegung begrüßen das Inkrafttreten des Vertrags der Vereinten Nationen über das Verbot von Atomwaffen am 22. Januar 2021. Unsere Sprecherin Ute Finckh-Krämer meint: "Der Atomwaffenverbotsvertrag ist ein wichtiger Schritt hin zur
völkerrechtlichen Ächtung der Atomwaffen. Deutschland sollte dieses Anliegen unterstützen."

Weitere Informationen:

Pressekonferenz von ICAN Deutschland (YouTube)

Pressemitteilung von IPPNW

Pressemitteilung von der EKD

Pressemitteilung von Church and Peace

Gemeinsame Erklärung von Justitia et Pax und der Deutschen Sektion Pax Christi