Moderation & Konsens - In Gruppen zu einvernehmlichen Lösungen kommen

6-teiliger Kurs der Werkstatt für Gewaltfreie Aktion

Wer in Gruppen oder sozialen Bezügen arbeitet, weiß wie hilfreich Moderation für Diskussionen und Entscheidungsfindung sein kann. Für alle, die sich für diese Kompetenz qualifizieren wollen, ist dieser Kurs gedacht. Moderation, wie wir sie verstehen, ist immer konsens-orientiert: egalitär, partizipatorisch, basisdemokratisch. Deshalb wird in diesem Kurs das Konsensverfahren und seine Anwendung einen breiten Raum einnehmen. Die Fortbildung vermittelt die grundlegenden Methoden der Moderation und Konsensfindung. Zum Programm gehören auch die Unterschiede zwischen Klein- und Großgruppenmoderation sowie Besonderheiten der Konfliktmoderation.

 

Der erste Kursabschnitt (8.-9. Juli 2011) ist als Einführungsseminar in die Grundlagen von Konsens und Moderation konzipiert und kann auch als Einzelseminar gebucht werden.

 

Termine:

6 Blöcke à 2 Tage, Freitags 10 Uhr bis 19 Uhr, Samstags  9 Uhr bis 18 Uhr (inkl. 1,5 Std. Mittagspause)

8.-9. Juli 2011,

23.-24. Sep. 2011,

22.-23. Juli 2011

18.-19. Nov. 2011

+ 2  weitere Termine

Veranstalter: 
Werkstatt für Gewaltfreie Aktion, Baden
Referenten: 
Miriam Krell, Annett Gnass
Termin
from: 
Friday, 8. July 2011 (All day)
to: 
Saturday, 19. November 2011 (All day)
Kosten: 
1.350 €, ermäßigt 950 €, Studierende, Hartz IV-Beziehende 600 € Nur 1. Seminar (Einführung): 150 €, ermäßigt 90 €