Peace Brigades International (pbi) - Deutscher Zweig e.V.

AnsprechpartnerIn in der Organisation: 
Astrid Hake (Koordination), Kersten Knoerzer (Öffentlichkeitsarbeit)

peace brigades international (pbi) ist eine von den Vereinten Nationen anerkannte Menschenrechtsorganisation und seit 1981 in Krisengebieten tätig. pbi arbeitet unabhängig von wirtschaftlichen Interessen und hat keine bestimmte politische oder religiöse Ausrichtung. Auf ausdrückliche Anfrage lokaler Gruppen, die von politisch motivierter Gewalt bedroht sind, organisiert pbi eine schützende Präsenz mit Hilfe internationaler Freiwilligenteams. Auf diese Weise bleiben Handlungsräume für eine gewaltfreie Konfliktbearbeitung erhalten. Hierbei sind beide – Beschützte und Begleitende – durch ein weltweites Alarmnetz mit Kontakten zur Politik, Diplomatie und Zivilgesellschaft abgesichert. Informationsarbeit, Advocacy und Seminare ergänzen das Engagement für ein gewaltfreies Handeln.

 

 

Adressdaten
Straße und Hausnummer: 
Harkortstr. 121
Land: 
Deutschland
22765 Hamburg
Telefon: 
+49-(0)40-3 89 04 37 0
Fax: 
+49-(0)40-3 89 04 37 29
Mitgliedschaften / Vernetzung
Vernetzung/Kooperationspartner: 
Amnesty International, Deutsche Menschenrechtskoordination Kolumbien, Deutsche Menschenrechtskoordination Mexiko, Evangelischer Entwicklungsdienst (eed), Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordelbischen Kirche (KED), kolko e. V. - Menschenrechte für Kolumbien, Landesinstitut für Lehrerfortbildung und Schulentwicklung Hamburg (LI), Programm Ziviler Friedensdienst (ZFD), Protectionline, Service Civil International (SCI), zivik (zivile Konfliktbearbeitung) etc.
AG Friedenspädagogik Hamburg, Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden e. V. (AGDF), AKTIVOLI-Netzwerk, Arbeitskreis "Lernen und Helfen in Übersee" e. V. (AKLHÜ), Eine Welt Internet Konferenz (EWIK), Das Eine Welt Netz NRW e. V., Eine Welt Netzwerk Hamburg e. V. (EWNW), Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz e. V. (ELAN), Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen e. V. (EPN), Forum Menschenrechte, Berlin, Hamburger Bildungsagenda für nachhaltige Entwicklung (HHBA), Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, Projekt „inklusive Menschenrechte“, Rausvonzuhaus - Wege ins Ausland für Junge Leute
AttachmentSize
PDF icon pbi_Selbstdarstellung.pdf1.36 MB