Entwicklungszusammenarbeit

Sozialwissenschaftler/-in für die Erzdiözese Garoua (m/w/d) in Yaoundé, Kamerun

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 12. Juli 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Sozialwissenschaftler/-in für die Erzdiözese Garoua (m/w/d) zur Begleitung und Unterstützung, in der Organisationsentwicklung und Projektgestaltung verschiedener diözesaner Kommissionen und ihrer Pfarrgruppen sowie Gruppen des interreligiösen Dialogs in der Kirchenprovinz Garoua, Kamerun.

Referent (m/w/d) Beratungsprozesse “Kommunale Konfliktberatung“

Stellenausschreibung vom forumZFD; Bewerbungsfrist: 07. Juli 2019

Das forumZFD sucht ab sofort eine/-n Referent (m/w/d) im Projekt „Kommunale Konfliktberatung: Partizipative Wege zur nachhaltigen Integration“ in der Geschäftsstelle in Köln-Ehrenfeld.

Das forumZFD unterstützt Menschen in gewaltsamen Konflikten auf dem Weg zum Frieden und tritt für die Überwindung von Krieg und Gewalt ein. Derzeit arbeitet es mit Friedensberaterinnen und -beratern in Deutschland sowie zehn weiteren Ländern. Mit Dialogveranstaltungen, Bildungsarbeit und Kampagnen setzt sich das forumZFD aktiv für eine zivile Friedenspolitik ein.

Aufgaben:

Trainer/-in und Experte/Expertin für Ressourcenkonflikte und Umweltschutz, Monrovia, Liberia

Stellenausschreibung der AGEH. Bewerbungsfrist: 27. März 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) e.V. sucht zur Unterstützung unserer Partnerorganisation „Save My Future Foundation“ (SAMFU) suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Trainer/-in und Experte/Expertin für Ressourcenkonflikte und Umweltschutz in Monrovia, Liberia.

Atlas der Zivilgesellschaft

Interaktive Karte von BfdW zur Lage der Zivilgesellschaft weltweit

Zivilgesellschaftliche Akteure haben weltweit alarmierend wenig Handlungsspielraum. Nur vier Prozent der Weltbevölkerung leben in Ländern mit offener Zivilgesellschaft. In den anderen Ländern ist die Zivilgesellschaft beeinträchtigt, beschränkt, unterdrückt oder komplett geschlossen. Unser Report zeigt die Lage weltweit und die Entwicklung in einzelnen Staaten wie Ungarn und Mexiko.

Trainer/-in oder Berater/-in für psychosoziale Unterstützung in Freetown, Sierra Leone

Stellenausschreibung der AGEH und des ZFD. Bewerbungsfrist: 17. Januar 2019

Für die Weiterbildung der Mitarbeitenden von Don Bosco Fambul in den Themenfeldern Konfliktmanagement, Mediation und Beratung sucht die  Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) und der Zivile Friedensdienst (ZFD) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Trainer/-in oder Berater/-in für psychosoziale Unterstützung in Freetown, Sierra Leone.

Referent/-in für entwicklungspolitische Friedensförderung

Stellenausschreibung des AGEH. Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2018

Die Arbeitsgemeinschaft Entwciklungshilfe (AGEH)e.V. sucht  im Auftrag des Konsortium ZFD eine/n Referent/-in für entwicklungspolitische Friedensförderung. Ziel der Stelle ist es, das Konsortiums ZFD in der friedenspolitischen Ausrichtung und friedensfachlichen Weiterentwicklung des ZFD zu unterstützen, die spezifische Erfahrung und relevante Fragestellungen aus dem Bereich des Zivilen Friedensdienstes in die Arbeitsgemeinschaft FriEnt einzubringen sowie wechselseitiges Lernen zwischen den beiden Netzwerken zu fördern.

Mitarbeiter/-in Social Media und Öffentlichkeitsarbeit

Stellenausschreibung der AGEH Bewerbungsfrist: 16. Dezember 2018

Die Arbeitsgemeinschaft Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung des Teams Öffentlichkeitsarbeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Mitarbeiter/-in Social Media und Öffentlichkeitsarbeit. Die Stelle wird nach TVÖD vergütet. Der Stellenumfang beträgt 50 %. Der Arbeitsplatz ist in der Geschäftsstelle der AGEH in Köln-Deutz.

Bonn - Junior-Berater (m/w/d) Digitalisierung und Menschenrechte

Stellenausschreibung der GIZ. Bewerbungsfrist: 13. November 2018

Die GIZ sucht eine/n Junior-Berater/in für Digitalisierung und Menschenrechte für das Programm Menschenrechte, um das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bei der Umsetzung eines Menschenrechtsansatzes in der bi- und multilateralen Entwicklungszusammenarbeit zu beraten.

Wissensmanager_in für Landrechte und Recht auf angemessene Ernährung in Sierra Leone

Stellenausschreibung von Dienste in Übersee/Brot für die Welt: Bewerbungsfrist: 21. November 2018

Dienste in Übersee sucht für Brot für die Welt eine/n Wissensmanager/in für Landrechte und Recht auf angemessene Ernährung in Sierra Leone, der/die SiLNoRF durch kreative und effiziente Wissensstrategien dabei unterstütz, das Wissen seiner Mitgleider zu Landrechten und dem Recht auf angemessene Ernährng besser zu dokumentieren und verfügbar zu machen.

Teamleiter/in (El Salvador)

Stellenausschreibung im GIZ-Vorhaben ALTERNATIVAS. Bewerbungsfrist: 27.03.2018

GOPA Consultants sucht momentan nach einem/er Teamleiter/in mit Beratungserfahrung zu methodischen, migrationsrechtlichen und menschenrechtlichen Fragen der irregulären Migration, sowie zu Fragen der psychosozialen Unterstützung von fluchtgefährdeten Kindern und Jugendlichen für die Ausschreibung des Programms ALTERNATIVAS der GIZ  in El Salvador, Honduras und Guatemala.

Grenzen der Demokratie / Frontiers of Democracy

CfP für den 27. Wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW)

Ausschreibung von Vorträgen im Rahmen des Panels "Vertreibung durch Entwicklung? Demokratie und Rechenschaftspflicht in der Entwicklungspolitik". Organisiert von Felix Anderl (Universität Frankfurt) und Aram Ziai (Universität Kassel).

Bildung für nachhaltige Entwicklung

WUS-Förderpreis 2017 ausgeschrieben. Frist: 30.06.2017

Der World University Service (WUS) Deutsches Komitee e.V. will Studierende und Absolventen/innen an deutschen Hochschulen auszeichnen, die sich in ihren Studienabschluss-arbeiten – gleich welcher Fachrichtung – mit einem der folgenden Themen der Sustainable Development Goals (SDGs) auseinandergesetzt haben:

Nachhaltige Entwicklung braucht Demokratie

Konferenz des Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen e.V. (VENRO)

Die Auswirkungen der rasanten Globalisierung und die mit ihr wachsende soziale Ungleichheit haben rechtspopulistische und anti-demokratische Bewegungen weltweit gestärkt. Diese Bewegungen nähren sich vor allem in Deutschland und Europa auch aus dem wachsenden Gefühl vieler Menschen, wirtschaftlich abgehängt und politisch nicht berücksichtigt zu werden.

Termin
von: 
Montag, 4. September 2017 - 11:00
bis: 
Montag, 4. September 2017 - 17:30

Politische Visionen zur Nachhaltigkeit - Die Agenda 2030 und die Bundestagswahl

Tagung der DGVN in Berlin

Die Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) lädt am 1. Juni 2017 im Vorfeld der diesjährigen Bundestagswahl zu einer Tagung über die Agenda 2030 und ihre Umsetzung in und durch Deutschland ein. Bei der Tagung sollen Politikerinnen und Politiker, Fachmitarbeiterinnen und -mitarbeiter sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft über die Umsetzung der Agenda 2030 in Deutschland und weltweit diskutieren.

Termin
von: 
Donnerstag, 1. Juni 2017 - 9:00
bis: 
Donnerstag, 1. Juni 2017 - 17:30

Bericht über die menschliche Entwicklung 2016: "Menschliche Entwicklung für Alle"

Ungleiche Verteilung der Fortschritte bei der menschlichen Entwicklung lässt Millionen von Menschen zurück

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) - Presseunformation - 27.03.2017 - Auf einer Pressekonferenz der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V. (DGVN) ist heute der neu erschienene Bericht über die menschliche Entwicklung 2016 des UN-Entwicklungs-programms (UNDP) durch Thomas Silberhorn, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, und Selim Jahan, Direktor des Büros für den Bericht über die menschliche Entwicklung bei UNDP in New York, in Berlin vorgestellt worden.

Ein Anfang, der nach mehr verlangt: Die Nachhaltigkeitsstrategie muss ehrgeizig umgesetzt und weiterentwickelt werden

Stellungnahme von Plattform ZKB und neun weiteren zivilgesellschaftlichen Netzwerken und Dachverbänden

Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie ist das zentrale Instrument der Bundesregierung, um die Agenda 2030 mit ihren nachhaltigen Entwicklungszielen umzusetzen. Die Erwartungen der Zivilgesellschaft sind entsprechend hoch.

Seiten