Friedensbewegung

Wohin steuert die Ukraine?

Internationale Konferenz an der Evangelischen Akademie Loccum

Wohin steuert die Ukraine? Schwächelnde Wirtschaft, der Konflikt mit Russland und in­nerer Reformstau – die Ukraine ist derzeit mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert und ringt um ihr Überleben als unabhängiger und funk­tionstüchtiger Staat. Trotz dieser Schwierigkeiten hat sich die Ukraine in den letzten Jahren in ein spürbar anderes Land verwandelt. Die Zivilgesellschaft ist vielfältig und engagiert sich auf vielen Ebenen in politischen und sozialen Prozessen. Die Ukraine ist stärker als je zuvor mit anderen europäischen Ländern verflochten.

Termin
von: 
Donnerstag, 4. April 2019 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 6. April 2019 (Ganztägig)

Wie sind die Europäischen Friedensvisionen noch zu retten? Herausforderungen für die europäische Zivilgesellschaft

Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Die Leistung der europäischen Integration als Friedensprojekt wird kaum angezweifelt. Allerdings gibt es viele Herausforderungen zu bewältigen, die soziale Spaltung, die Entwicklung rechtspopulistischer Bewegungen und Fremdenhass verursachen. Viele Menschen sagen, die EU dürfe nicht zu einer „Festung“ werden, die ihre Außengrenzen gegen Zuwanderung abschottet - allerdings unterstützt die EU autoritäre Regime mit dem Versprechen, potentielle Flüchtlinge aufzuhalten. Europa dürfe nicht zur „Militärunion“ werden, sagen die einen. Europa solle Verantwortung übernehmen und sich als Friedensmacht in die Weltpolitik einbringen, sagen die anderen.

Termin
von: 
Freitag, 29. März 2019 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 31. März 2019 (Ganztägig)

Partizipation oder Polarisierung? Soziale Medien und gesellschaftlicher Frieden

Fachkonferenz des Dresdener Forums für Internationale Politik

Was bedeutet es für den Frieden innerhalb und zwischen Gesellschaften, wenn bereits ein Tweet eine lokale, nationale oder gar internationale Krise auslösen kann, die sich ganz real in Gewalt niederschlägt? Welche Maßnahmen kann die internationale Gemeinschaft ergreifen, um grenzüberschreitende verdeckte politische Manipulation in sozialen Netzwerken zu verhindern? Welche Chancen bieten die sozialen Medien zugleich, um Frieden und demokratische Prozesse zu befördern?

Termin
von: 
Dienstag, 19. März 2019 (Ganztägig)
bis: 
Mittwoch, 20. März 2019 (Ganztägig)

Von der Friedensmacht zur Festung Europa?

Tagung der Evangelischen Akademie Villigst

Weltpolitische Krisen stellen die Politik der Europäischen Union immer wieder vor neue Herausforderungen. An ihren Außengrenzen sieht sich die EU gleich mehrfach mit krisenhaften Ereignissen konfrontiert. Gleichzeitig schafft die „Flüchtlingskrise“ neue Realitäten, auf welche viele europäische Regierungen und die EU als solche mit Abschottung reagieren. Zivilgesellschaftliche Akteure, die im Mittelmeer Leben retten, werden an ihrer Arbeit gehindert. Die „Festung Europa“ setzt verstärkt auf militärische Ertüchtigung.

Termin
von: 
Donnerstag, 7. März 2019 - 14:00
bis: 
Samstag, 9. März 2019 - 13:00

Jetzt unterzeichnen: Abrüstung schafft Sicherheit – INF-Vertrag erhalten!

Unterschriftenaktion des Netzwerk Friedenskooperative

Der INF-Vertrag droht zu scheitern. Deshalb hat die Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“ die Initiative ergriffen, um Druck auf die russische und US-amerikanische Botschaft in Berlin zu machen. Hilf mit, die Botschaften davon zu überzeugen, dass ihre Regierungen alles daran setzen müssen, diesen historischen Abrüstungsvertrag zu erhalten. Bitte unterstütze unseren Protestbrief, den wir in Kürze den beiden Botschaften zukommen lassen werden, mit Deiner Unterschrift.

Büchel ist überall: atomwaffenfrei jetzt

Mitmachaktion. Werde aktiv für die Durchsetzung des Atomwaffenverbots!

Das Aktionsbündnis lädt ein zu einer bundesweiten Konferenz am 2. Februar 2019 in Mainz, um diese Themen gemeinsam zu diskutieren. Es sind alle eingeladen, die unterschiedliche Aktionen im kommenden Jahr mitplanen und mit ihren eigenen kreativen Ideen anreichern wollen - alle interessierten Organisationen der Zivilgesellschaft, Friedensorganisationen und –gruppen, Jugendverbände und Gewerkschaften, Mayors for Peace und humanitären Organisationen sowie Einzelpersonen.

Friedensfilmpreisjury 2019 ausgewählt

Die Mitglieder der Jury für den Friedensfilmpreis auf der Berlinale stehen fest

Bei der 69. BERLINALE wird der 34. Friedensfilmpreis von einer unabhängigen Jury verliehen. Die Träger des Friedensfilmpreises – die Heinrich Böll Stiftung, der Weltfriedensdienst e.V. und die Friedensinitiative Zehlendorf – haben eine kompetente Jury berufen, die bereichsübergreifend unter allen Berlinale-Beiträgen den Preisträger auswählt. Der Preis wird in Form einer von Otmar Alt gestalteten Bronzeplastik verliehen.

Beiträge der Aktion #darumfrieden

Frieden: Überblick zur Blogparade des Weltfriedensdienst

„Was kann Frieden bewirken?“, mit dieser Frage haben wir im Dezember zur Blogparade #darumfrieden aufgerufen und in 19 Beiträgen wertvolle Antworten und Denkanstöße erhalten. Die Beiträge sind in der folgenden Übersicht zusammengefasst.

Die neue Offensive der Türkei in Syrien verhindern - JETZT AUFRUF UNTERSCHREIBEN

Aktion des BSV

Der Bund für Soziale Verteidigung ruft die Bundesregierung, die NATO-Staaten und den UN-Sicherheitsrat auf, alles zu tun, um die Türkei daran zu hindern, ihre angekündigte Offensive auf Nordsyrien durchzuführen.

Es geht: Wiedereröffnung der Gedenkstätte Hotel Silber in Stuttgart

Pax Christi freut sich über Eröffnung als Lern- und Gedenkort der ehemaligen Gestapozentrale

Pax Christi begrüße Wiedereröffnung der Gedenkstätte Hotel Silber in Stuttgart. Es ist so weit, das Hotel Silber - ehemals Sitz der
Gestapo-Polizeizentrale - wird als Erinnerungs- und Lernort nach jahrelangem Ringen und massivem Widerstand wieder eröffnet. pax christi und ganz besonders die Stuttgarter pax christi-Gruppe vertreten durch Harald Hellstern hat sich lange in der Initiative zur Einrichtung dieser Gedenkstätte engagiert und freut sich nun besonders über diese gute Nachricht.

Friedensgrüße leicht gemacht! – Postkarten Think Peace

Postkartenaktion des Bund für Soziale Verteidigung. Konflikte gewaltfrei austragen - Militär und Rüstung abschaffen

Ab sofort sind druckfrische Postkarten des „Projekts Globaler Friedens goes Mainstream“/„Think Peace!“ kostenlos bei uns zu bestellen.

Blogparade zur Weihnachtszeit #darumfrieden

BloggerInnen antworten auf die Frage „Was kann Frieden bewirken?“ Eine Aktion des Weltfriedensdienst e.V.

Im Dezember veranstaltet der Weltfriedensdiesnt e.V. die Blogparade #darumfrieden, in der BloggerInnen auf die Frage „Was kann Frieden bewirken?“ antworten. Wir freuen uns bereits über viele Anmeldungen zur Teilnahme und sind ganz neugierig auf alle Beiträge, die zwischen dem 1. und 21. Dezember veröffentlicht werden.

Unterrichtsmaterialien zu Rüstungsexporten

Initiative der pax christi-Kommission Rüstungsexporte

Die pax christi-Kommission Rüstungsexport stellt Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe II zur Verfügung. Die Frage, wohin Kriegswaffen aus Deutschland geliefert werden und was damit geschieht, interessiert auch junge Menschen. pax christi macht Schüler*innen Basiswissen zugänglich, damit sie sich eine fundierte Meinung bilden und mitdiskutieren können. Mit Arbeitsblättern für den Unterricht in der Schule unterstützt pax christi Lehrerinnen und Lehrer dabei, das politische Interesse Ihrer Schüler*innen zu fördern.
 

Abrüsten statt Aufrüsten - das Gefechtsübungszentrum in der Colbitz-Letzlinger-Heide schließen

Vortrag- und Diskussionsveranstaltung des Friedenskreis Halle e.V. gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Offene Heide“

In Sachsen-Anhalt wurde eine hypermoderne Gefechtsübungsstadt aus dem Heidesand gestampft. Friedensbewegte engagieren sich seit vielen Jahren dagegen und wollen die Colbitz-Letzlinger Heide zu einem Lernort für Versöhnung machen. Am Dienstag den 13. November um 19 Uhr lädt der Friedenskreis Halle e.V. gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Offene Heide“ interessierte Menschen ein zum Vortrag und Diskussion über das Gefechtsübungszentrum (GÜZ) in der Colbitz-Letzlinger-Heide. Die Veranstaltung wird im Saal der Marienbibliothek (An der Marienkirche 1, Halle) stattfinden.

Benefizkonzert zugunsten Syrischer Geflüchteter

Initiative von Integrationspaten Halle e.V.

Am Samstag, den 24. November 2018, findet im Paulusgemeindehaus in Halle (Robert-Blum-Straße 11a) ein Benfizkonzert zugunsten syrischer Geflüchter statt. Die Initiative für dieses Konzert kommt von den Integrationspaten Halle e.V. Nach dem Konzert laden sind Sie herzlich zu Tee und arabischem Gebäck eingeladen. Dabei besteht die Möglichkeit, die Arbeit des Vereins Integrationspaten Halle e.V. näher kennen zu lernen.

Wir müssen Handeln: Menschenwürde als Haltung

11. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik

Vom 21. bis 23. Februar findet in Bäk/Ratzeburg die 11. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik statt - mit Workshops, Vorträgen, Pausen, und mit guter Möglichkeit zum Netzwerken innerhalb der Tagung!

Termin
von: 
Donnerstag, 21. Februar 2019 - 15:00
bis: 
Samstag, 23. Februar 2019 - 14:15

Frieden und Gerechtigkeit in Kolumbien? - Der Anwalt Daniel Prado berichtet über den Friedensprozess und die Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen

Veranstaltung von peace brigades international

Vor zwei Jahren unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die Rebellengruppe FARC-EP einen Friedensvertrag, der einen über ein halbes Jahrhundert andauernden Bürgerkrieg beenden sollte. Vereinbarungen über die Aufarbeitung der begangenen schweren Menschenrechtsverletzungen wurden ebenfalls getroffen. Doch die Umsetzung des Friedensvertrages ist bislang schleppend verlaufen und der neue Präsident Duque hat Maßnahmen angekündigt, welche die Rechte der Opfer beeinträchtigen könnten.

Termin
von: 
Dienstag, 20. November 2018 - 19:00

Menschenrechtspreis 2018: Women’s March USA

Die Friedrich-Ebert-Stiftung vergibt ihren Menschenrechtspreis an Frauenbewegung aus den USA

Die Friedrich-Ebert-Stiftung vergibt Menschrechtspreis an VertreterInnen des Women's March und ehrt damit den Einsatz für eine starke, aktive und inklusive Zivilgesellschaft, intersektionale Bündnisse sowie eine gendergerechte Demokratie.

Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien sofort stoppen - Kehrtwende bei Rüstungsexporten gefordert

Pressemitteilung der Aktionskampagne Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel

Eine Anzahl an Organisationen und Friedensinitiativen, die im Aktionsbündnis der Kampagne "Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel!" mitarbeiten fordern, die Waffenlieferungen nach Saudi-Arabien zu stoppen - auch bereits genehmigte, den Jemen-Exportstopp nicht aufzuweichen, sondern konsequent umzusetzen und die Beihilfe zu schweren Menschenrechtsverletzungen und zu Morden mit deutschen Waffen unwiderruflich zu stoppen.

Rettet den INF-Vertrag zur Vernichtung aller landgestützten Mittelstreckenraketen in Europa!

Pressemitteilung der NaturwissenschaftlerInnen-Initiative für Frieden und Zukunftsfähigkeit

Die Naturwissenschaftlerinitiative „Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit“ wurde vor mehr als 30 Jahren gegründet in der Auseinandersetzung gegen die Stationierung der nuklearen Mittelstreckenraketen in Europa, die in den achtziger Jahren ein Antrieb für den Aufschwung der Friedensbewegung war. Die Absicht der Trump-Administration, den Vertrag zum Verbot dieser Waffen aufzukündigen, gefährdet den Weltfrieden.

Bremer Friedenspreis 2019 - Bewerbungsphase läuft

Ausschreibung der Friedensstiftung die schwelle auf der Suche nach inspirierende Menschen, Projekten und Initiativen für den Spendenpreis
Die Friedenstiftung die schwelle vergibt am 15. November 2019 zum neunten Mal den Internationalen Bremer Friedenspreis für beispielhaftes Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Nominierungen sind noch bis 15. Dezember 2018 möglich.

#unteilbar-Demonstration - Solidarität statt Ausgrenzung

Zehntausende bei Demonstration für Weltoffenheit und Solidarität in Berlin erwartet

„Solidarität statt Ausgrenzung!“, tönt es durch Berlin. Menschen aus ganz Deutschland sind auf der Straße, Hunderte bunte Banner flattern im Wind. Seite an Seite gehen Freund/innen und Familien, aber auch völlig Fremde. Gemeinsam zeigen wir Haltung – gegen Rechts. So soll sie aussehen, die größte bundesweite Solidaritäts-Demo.

Abrüsten statt aufrüsten – das ist das Gebot der Stunde

Aufruf der Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ zu bundesweiten dezentralen Demonstrationen am 1.-4.11.2018

100.000 Unterschriften unter den Aufruf „abrüsten statt aufrüsten“ sind erst der Anfang. Alarmiert durch die Militarisierung der Außenpolitik und des öffentlichen Lebens, ruft die die Initiative „abrüsten statt aufrüsten“ zu mehr Unterschriften auf sowie zu einer breiten und vielfältigen Bewegung für Abrüstung. Besonders ruft die Initiative für den 1.-4.11.2018 – aus Anlass der 2. und 3. Lesung des Bundeshaushaltes – zu bundesweiten Aktionen und zu dezentralen Demonstrationen auf.

MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien

Kampagne gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien

Am Montag, den 8. Oktober startet zum nunmehr vierten Mal die Kampagne „MACHT FRIEDEN. Zivile Lösungen für Syrien“ kurz vor der Bundestagsabstimmung über die Verlängerung des Mandats gegen den Bundeswehreinsatz in Syrien. Von 17:30 Uhr bis 18:45 Uhr werden sich Mitglieder und Unterstützer*innen der Kampagne zunächst auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor zusammenfinden, im Anschluss geht es zum Reichstagsgebäude.

Seiten