Friedensethik

Gelingen und Grenzen von Versöhnung

Zweiter Friedensethischer Studientag zum Diskussionsprozess der Landeskirche 2021 in Bonn

Unter dem Motto "Gelingen und Grenzen von Versöhnung" findet der zweite von insgesamt drei friedensethischen Studientagen statt, die den Diskussionsprozess der Evangelischen Kirche im Rheinland auf dem Weg zu einer Kirche des gerechten Friedens begleiten.

Termin
von: 
Samstag, 23. November 2019 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 23. November 2019 (Ganztägig)

Message of Peace for People of all Faith

Abschlusserklärung der zweiten internationalen interreligiösen Friedenskonferenz der Vereinten Evangelischen Mission

Vom 20. bis 23. September 2019 fand auf der tansanischen Insel Sansibar die zweite internationale interreligiöse Friedenskonferenz der Vereinten Evangelischen Mission statt. Kooperationspartner waren die Evangelische Kirche von Westfalen, die Evangelische Kirche im Rheinland und Justitia et Pax. Mehr als 70 Vertreterinnen und Vertreter von Kirchen, muslimischen Verbänden, jüdischen Gemeinden sowie buddhistische Geistliche verabschiedeten die Erklärung: Message of Peace for People of all Faith für ein friedliches Miteinander der Religionen und gegen Gewalt und Extremismus.

Die Bertha-Bahn ist unterwegs

Gemeinsames Projekt vom Frauennetzwerk für Frieden und dem Netzwerk Friedenskooperative

Seit dem 21. September 2019 fährt auf Bonns Straßenbahnschienen für ein Jahr die Bertha-Bahn! Dieses vom Frauennetzwerk für Frieden und dem Netzwerk Friedenskooperative ins Leben gerufene Projekt soll an Bertha von Suttners Engagement für den Frieden erinnern und Mut machen, sich selber gegen Aufrüstung und für Frieden einzusetzen.

Call for Papers von »Wissenschaft und Frieden« (W&F): Friedensverständnisse, Friedensstrategien und Friedensprozesse

Einsendeschluss: 18. November 2019

Die Vierteljahreszeitschrift »Wissenschaft und Frieden« (W&F) lädt ein zur Einreichung von Artikelvorschlägen für den Schwerpunkt von Heft 2-2020, »Friedensverständnisse, Friedensstrategien und Friedensprozesse« (Arbeitstitel). Abstracts mit maximal 5.000 Zeichen Länge werden bis 18.11.2019 erbeten.

Psycholog/-in oder Sozialwissenschaftler/-in zur Förderung psychosozialer Begleitung und von Initiativen der Erinnerungsarbeit (m/w/d) in Apartadó, Kolumbien

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 20. September 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) e.V. sucht zur Unterstützung der Sozialpastoral der Diözese Apartadó beim Aufbau von Anlaufstellen für Gewaltopfer suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Psycholog/-in oder Sozialwissenschaftler/-in zur Förderung psychosozialer Begleitung und von Initiativen der Erinnerungsarbeit (m/w/d) in Apartadó, Kolumbien.

Wachsam und aktiv gegen Atomwaffen

Erklärung des pax christi-Präsidenten anlässlich des 74. Jahrestages der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki

Selten wird der Wahnsinn des Krieges schmerzlicher bewusst als je am 6. und 9. August, da wir der Opfer der Atombombenangriffe auf Hiroshima und Nagasaki gedenken. Indes bedrohen uns auch 74 Jahre nach diesen Katastrophen immer noch Atomwaffen, die mit unvorstellbarer Sprengkraft alles Leben auf der Erde mehr als hundertfach vernichten können.

Sozialwissenschaftler/-in mit Kenntnissen in der Projektplanung (m/w/d) in Yaoundé, Kamerun

Stellenausschreibung der AGEH; Bewerbungsfrist: 9. August 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zusammen mit der katholischen Bischofskonferenz Kameruns für einige ihrer Servicestellen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Sozialwissenschaftler/-in mit Kenntnissen in der Projektplanung (m/w/d) zur Stärkung des Projektmanagements und zur Entwicklung eines neuen Planungs-, Monitorings- und Evaluierungs-Systems für ihre Friedens- und Konfliktarbeit in Yaoundé, Kamerun.

“We shall overcome!” Tagung 2019

Eine Tagung von Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Das Lebenshaus Schwäbische Alb veranstaltet auch in diesem Jahr die Tagung "We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Drei biografische Zugänge" am 19. Oktober 2019 in Gammertingen. Zur Tagung eingeladen sind Menschen, die sich ermutigen lassen wollen in ihrem eigenen Engagement für eine gerechtere, friedvollere und zukunftsfähige Welt. Unter anderem wird nach den Vorträgen Gelegenheit zum Austausch sein. Am 20. Oktober 2019 findet erneut eine Wanderung in der Schwäbischen Alb statt.

Termin
von: 
Samstag, 19. Oktober 2019 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 20. Oktober 2019 (Ganztägig)

Kirchlicher Aktionstag mit Gottesdienst in Büchel

Predigt von Margot Käßmann

Die Projektgruppe „Kirchen gegen Atomwaffen“, der Christinnen und Christen aus mehreren evangelischen Landeskirchen sowie der katholischen Friedensbewegung Pax Christi angehören, hat die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) aufgefordert, sich deutlich für ein Verbot von Atomwaffen und deren Ächtung auszusprechen. Die Projektgruppe ruft am 7. Juli, dem Jahrestag der Verabschiedung des Atomwaffenverbotsvertrages durch 122 Staaten, erneut zu einem Aktionstag am letzten deutschen Atomwaffenstützpunkt in Büchel in der Eifel auf.

Termin
von: 
Sonntag, 7. Juli 2019 (Ganztägig)

Solidarisierung von Kirchen und kirchlichen Organisationen mit Fridays for Future

Aufruf vom Ökumenischen Netzwerk Klimagerechtigkeit

Das Ökumenische Netzwerk Klimagerechtigkeit ruft zur Solidarisierung mit dem Anliegen von „Fridays for Future“ auf und bittet weitere Kirchen, kirchliche Organisationen und Initiativen diesen Aufruf ebenfalls zu unterstützen: „Mit Protestaktionen in mehr als 100 Ländern und allein in Deutschland in fast 200 Orten setzen hunderttausende Schülerinnen und Schüler seit Wochen ein eindrucksvolles Zeichen für ein konsequenteres Eintreten gegen die Klimakrise und für eine sichere Zukunft.

Dokumentation der 11. Tagung des Norddeutschen Netzwerkes für Friedenspädagogik

"Wir müssen handeln: Menschenwürde als Haltung"

"Wir müssen handeln: Menschenwürde als Haltung" - Zu diesem Thema fand vom 21. - 23. Februar 2019 in Ratzeburg die 11. Tagung des Norddeutschen Netzwerkes Friedenspädagogik statt. Die Tagung war schon lange vor Beginn ausgebucht und auch dieses Jahr kamen die Teilnehmenden wieder aus vielen unterschiedlichen Orten Deutschlands angereist. Über 100 Teilnehmende freuten sich auf die Gelegenheit, alte Bekannte wiederzutreffen, neue Kontakte zu knüpfen, miteinander ins Gespräch zu kommen und zu diskutieren.

(Junior) Sozialwissenschaftler/-in für Erwachsenenbildung (m/w/d), Bangui, Zentralafrikanische Republik

Stellenausschreibung der AGEH. Bewerbungsfrist: 26. April 2019

Die Arbeitsgemeinschaft Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung der Bildungs- und Aufklärungsarbeit unserer Partnerorganisation Centre Catholique Universitaire suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n (Junior) Sozialwissenschaftler/-in für Erwachsenenbildung (m/w/d), in Bangui, Zentralafrikanische Republik.

„Miteinander aktiv!" Friedensdienste in Zeiten von Populismus und Fremdenfeindlichkeit

Tagung und Abendforum der Evangelischen Akademie zu Berlin

Populistische und rechtsextremistische Strömungen, rassistische und antisemitische Stimmen gefährden zunehmend den Frieden in unserer Gesellschaft. Ihnen geht es längst nicht mehr allein um die Abweisung geflüchteter Menschen an den Grenzen. Propagiert wird ein politisches Klima, in dem Verunglimpfung und Hetze, Angst und Verunsicherung an der Tagesordnung sind.

Termin
von: 
Freitag, 3. Mai 2019 - 13:30
bis: 
Samstag, 4. Mai 2019 - 15:30

Ökumenisches Institut für Friedenstheologie gegründet

Pressemitteilung des ÖFT
Am Samstag, 12. Januar 2019, gründeten 18 evangelische und katholische Theologinnen und Theologen das „Ökumenische Institut für Friedenstheologie“ (ÖFT).

Friedensfilmpreisjury 2019 ausgewählt

Die Mitglieder der Jury für den Friedensfilmpreis auf der Berlinale stehen fest

Bei der 69. BERLINALE wird der 34. Friedensfilmpreis von einer unabhängigen Jury verliehen. Die Träger des Friedensfilmpreises – die Heinrich Böll Stiftung, der Weltfriedensdienst e.V. und die Friedensinitiative Zehlendorf – haben eine kompetente Jury berufen, die bereichsübergreifend unter allen Berlinale-Beiträgen den Preisträger auswählt. Der Preis wird in Form einer von Otmar Alt gestalteten Bronzeplastik verliehen.

Beiträge der Aktion #darumfrieden

Frieden: Überblick zur Blogparade des Weltfriedensdienst

„Was kann Frieden bewirken?“, mit dieser Frage haben wir im Dezember zur Blogparade #darumfrieden aufgerufen und in 19 Beiträgen wertvolle Antworten und Denkanstöße erhalten. Die Beiträge sind in der folgenden Übersicht zusammengefasst.

Umfrage zur Selbsteinschätzung des Risikos von Terrorismusfinanzierung

Aktion von VENRO

Die Umfrage zur Selbsteinschätzung des Risikos Ihrer gemeinnützigen Organisation von Terrorismusfinanzierung ist wichtig, damit die Zivilgesellschaft bei der bevorstehenden Prüfung Deutschlands durch die internationale Financial Action Task Force (FATF) über eine eigene Datenbasis verfügt.

Projekt-Referent/in Rüstungsexport

Stellenausschreibung von pax christi. Bewerbungsfrist: 11. Februar 2019

Die deutsche Sektion der Internationalen Katholischen Friedensbewegung pax christi sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet für zweieinhalb Jahre eine/einen Projekt-Referent/in Rüstungsexport mit einem Beschäftigungsumfang von 50%.

Politikwissenschaftler/-in oder Friedens- und Konfliktforscher/-in zur Unterstützung der kenianischen Bischofskonferenz, Nairobi, Kenia

Stellenausschreibung der AGEH und des ZFD. Bewerbungsfrist: 8. Februar 2019

Die Arbeitsgemeinschaft Entwicklungshilfe (AGEH) und der Zivile Friedensdienst (ZFD) suchen zur Förderung der friedenspädagogischen Arbeit der nationalen Catholic Justice and Peace Commission suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n eine/n Politikwissenschaftler/-in oder Friedens- und Konfliktforscher/-in zur Unterstützung der kenianischen Bischofskonferenz in Nairobi, Kenia.

Motto 2019: friedensklima

Ökumenische FriedensDekade legt neues Jahresmotto fest

Das Gesprächsforum der Ökumenischen FriedensDekade hat das Jahresmotto für das Jahr 2019 festgelegt. „friedensklima“
lautet das neue Motto, unter dem vom 10. - 20. November des kommenden Jahres die 39. FriedensDekade begangen wird.
Die biblischen Bezugsstellen sind: Psalm 37, V 11 (eingebunden in den Gesamtpsalm) Lukas 12, V 13-21.

Mit dem Motto „friedensklima“ wollen die Trägerorganisationen der Ökumenischen FriedensDekade zum einen auf die Zusammenhänge des bereits eingetretenen Klimawandels und dessen Konsequenzen für den Frieden aufmerksam machen.

Friedensgrüße leicht gemacht! – Postkarten Think Peace

Postkartenaktion des Bund für Soziale Verteidigung. Konflikte gewaltfrei austragen - Militär und Rüstung abschaffen

Ab sofort sind druckfrische Postkarten des „Projekts Globaler Friedens goes Mainstream“/„Think Peace!“ kostenlos bei uns zu bestellen.

Christliche Friedensethik und Rüstungsexporte gehen nicht zusammen

Studientag in Bonn berät über Handlungsmöglichkeiten für kirchliche Akteure

Im Gedenken an das Ende des Ersten Weltkriegs 1918 hat die Landessynode, das oberste Leitungsgremium der Evangelischen Kirche im Rheinland, in diesem Jahr ein Friedenswort verabschiedet, das sich eindringlich für gewaltfreie Lösungen eingesetzt. Gewaltfreie Lösungen sind keine Utopie, aber eine Herausforderung für alle Beteiligten. Sie fordern ein Umdenken, z. B. auf dem Sektor der Rüstungsindustrie. Christliche Friedensethik und Rüstungsexporte in Kriegs- und Krisenländer passen nicht zusammen. Sie werden von den Kirchen  als "Schmerzpunkte" erlebt.

Landau Peace Lectures: Gewalt(freiheit) und Wissen(schaft). Herausforderungen für friedenspolitische Wissens- und Bildungsarbeit in der kolonialen Moderne

Veranstaltung der Friedensakademie Rheinland-Pfalz an der Universität Koblenz Landau

Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz lädt zu den Landauer Peace Lectures: Gewalt(freiheit) und Wissen(schaft) - Herausforderungen für friedenspolitische Wissens- und Bildungsarbeit in der kolonialen Moderne ein.

Termin
von: 
Mittwoch, 28. November 2018 - 18:00

Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus

Initiative der Deutschen Bischofskonferenz

Die Deutsche Bischofskonferenz schreibt zum dritten Mal einen Preis für herausragendes kirchliches Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus aus. Dieser Preis ist mit einem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro dotiert und kann auf bis zu drei Preisträger aufgeteilt werden.

Wir müssen Handeln: Menschenwürde als Haltung

11. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik

Vom 21. bis 23. Februar findet in Bäk/Ratzeburg die 11. Fachtagung des Norddeutschen Netzwerks Friedenspädagogik statt - mit Workshops, Vorträgen, Pausen, und mit guter Möglichkeit zum Netzwerken innerhalb der Tagung!

Termin
von: 
Donnerstag, 21. Februar 2019 - 15:00
bis: 
Samstag, 23. Februar 2019 - 14:15

Seiten