Spezielle Ansätze i.d. Nachkriegs-Gesellschaft

Kolumbien - Der Friedensvertrag und die Landfrage

Eine Veranstaltung von peace brigades international in Hamburg

Kolumbiens Geschichte ist bis heute von unterschiedlichen, langandauernden Konflikten geprägt. Ein zentraler Konfliktgegenstand ist die Landfrage, da sich der Großteil des Bodens in den Händen einiger weniger Großgrundbesitzer befindet. Zahlreiche Konfliktparteien versuchen ihre Interessen mit Gewalt durchzusetzen. Dabei nutzen Sie auch Menschenrechtsverbrechen, wie das gewaltsame Verschwindenlassen. Organisationen, die sich für Gerechtigkeit einsetzen und Aufklärung fordern, werden häufig bedroht.

Termin
von: 
Donnerstag, 31. Oktober 2019 - 19:00
bis: 
Donnerstag, 31. Oktober 2019 - 21:00

Friedensfachkraft in Kiew, Ukraine

Stellenausschreibung der KURVE Wustrow; Bewerbungsfrist: 16.Oktober 2019

Die KURVE Wustrow sucht für ihr ZFD-Vorhaben „Stärkung der Zivilgesellschaft zur gewaltfreien Konfliktaustragung mit staatlichen Akteuren" gemeinsam mit ihrer Partnerorganisation Coalition Justice for Peace in Donbas eine Friedensfachkraft in Kiew, Ukraine.

Friedensfachkraft in Zenica in Bosnien und Herzegowina

Stellenausschreibung der KURVE Wustrow; Bewerbungsfrist: 29.Oktober 2019

Die KURVE Wustrow sucht für ihr ZFD-Vorhaben  „Umgang mit der Vergangenheit und Friedenserziehung im Westlichen Balkan" gemeinsam mit ihrer Partnerorganisation SEZAM eine Friedensfachkraft in Zenica/Bosnien und Herzegowina.

Entwicklungspolitik in Syrien? Humanitäre Hilfe, Wiederaufbau und Friedensförderung vor schwierigen Herausforderungen

Eine Dikussionsveranstaltung in Bonn

Auch wenn ein Abkommen zur Beendigung des Krieges in einzelnen Landesteilen von Syrien nicht in Sicht ist und die Konfliktparteien kein Abkommen zur Beendigung der Kampfhandlungen abgeschlossen haben – die Auseinandersetzungen um den Wiederaufbau und die politische Zukunft des Landes haben längst begonnen. Aber selbst wenn die Waffen eines Tages schweigen sollten, von friedlichen Verhältnissen ist Syrien weit entfernt. Verhaftungen, Folter und Entführungen sind laut Menschenrechtsorganisationen an der Tagesordnung.

Termin
von: 
Dienstag, 24. September 2019 - 18:00
bis: 
Dienstag, 24. September 2019 - 20:15

Wohin waren wir unterwegs? Wohin sind wir unterwegs? Europäische Tagung zu Frauen als Akteurinnen in dengesellschaftlichen Umbrüchen 1989/90 und heute

Eine Veranstaltung von OWEN e.V. in Kooperation mit dem Friedenskreis Pankow, Fundacja STER Warschau und Gender Studies Prag

Rund um das Jahr 1989 schlossen sich in der DDR und in den Ländern Mittelost- und Osteuropas Bürgerinnen und Bürger zu breiten Protestbewegungen zusammen. Frauen spielten als Protagonistinnen und Akteurinnen in den damaligen Bürger*innenbewegungen eine große Rolle. 30 Jahre nach Beginn der friedlichen Revolutionen fragen wir danach, welche Visionen und Hoffnungen für gesellschaftliche Veränderungen die damaligen Protagonist*innen antrieben. Gab es spezifische „Frauenthemen“ bzw. feministische Perspektiven auf die Umgestaltung der Gesellschaften?

Termin
von: 
Freitag, 27. September 2019 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 29. September 2019 (Ganztägig)

Sozialwissenschaftler/-in oder Psycholog/-in mit therapeutischer Zusatzqualifikation für die Begleitung von Gewaltopfern (m/w/d) in Buenaventura, Kolumbien

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 19. September 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung der psychosozialen Arbeit der Sozialpastoral der Diözese Buenaventura suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Sozialwissenschaftler/-in oder Psycholog/-in mit therapeutischer Zusatzqualifikation für die Begleitung von Gewaltopfern (m/w/d) in Buenaventura, Kolumbien.

Sozialwissenschaftler/-in zur Stärkung von Frauenrechten und gendersensitiver Ansätze (m/w/d) in Bogotá, Kolumbien

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 23. August 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht für ihre Partnerorganisation Ruta Pacífica de las Mujeres zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Sozialwissenschaftler/-in zur Stärkung von Frauenrechten und gendersensitiver Ansätze (m/w/d) in Bogotá, Kolumbien.

Konfliktlinien in der MENA-Region – Chancen und Risiken für den Wiederaufbau

Öffentliche Abendveranstaltung im Rahmen des Berliner Sommerdialogs

Die Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF) lädt zu einer öffentlichen Abendveranstaltung in das Berliner Rathaus am 18. Juni 2019 ein. Dort werden internationale Expert*innen mit dem Publikum über kurzfristige Humanitäre Hilfe als auch den Wiederaufbau in der MENA-Region diskutieren. Wie kann dort langfristig Frieden geschaffen werden?

Termin
von: 
Dienstag, 18. Juni 2019 - 17:00

"Girl Rising"

Film-Matinée und Podiumsdiskussion von Terre des Femmes zum Internationalen Frauentag

Die 17-jährige Sacharow- und Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai hat mit ihrem Engagement für Mädchenbildung ein wichtiges Zeichen für die Stärkung von Mädchenrechten weltweit gesetzt.

Termin
von: 
Sonntag, 8. März 2015 - 10:30
bis: 
Sonntag, 8. März 2015 - 14:00