Zivile Konfliktbearbeitung (ZKB) - Praxisfelder

Kenia: Zugang für alle

ZFD-Partnerorganisation KNCHR nutzt die Möglichkeiten des Internets zur Dokumentation von Menschenrechtsverletzungen

„Menschenrechte für alle, zu jeder Zeit“, lautet das Motto der ZFD-Partnerorganisation KNCHR. Eine wesentliche Aufgabe der unabhängigen Kommission ist die Dokumentation von Menschenrechtsverletzungen. Seit kurzem können diese nun auch online gemeldet werden. Der Internetauftritt der KNCHR, der Kenya National Commission on Human Rights wurde ausgebaut, damit Menschen, die Unrecht erlitten oder beobachtet haben, dies schnell und unkompliziert melden können.

Beiträge der Aktion #darumfrieden

Frieden: Überblick zur Blogparade des Weltfriedensdienst

„Was kann Frieden bewirken?“, mit dieser Frage haben wir im Dezember zur Blogparade #darumfrieden aufgerufen und in 19 Beiträgen wertvolle Antworten und Denkanstöße erhalten. Die Beiträge sind in der folgenden Übersicht zusammengefasst.

IPPNW Peace Academy - Let´s talk about Peace

Informations- und Diskussionsveranstaltung für Studierende und junge Ärztinnen und Ärzte

Wie ist die Friedensbewegung eigentlich strukturiert und was gibt es für aktuelle Aktionsmöglichkeiten, um auf gewaltfreie Konfliktlösungen aufmerksam zu machen und sich für Frieden einzusetzen?

Gemeinsam wollen wir uns über Zivile Konfliktbearbeitung, Friedenslogik und Gewaltfreie Kommunikation informieren, diskutieren und interaktiv Ideen entwickeln. Was sind meine Erfahrungen mit dem Thema "Frieden" und wie kann ich mit anderen Menschen über eine friedliche und faire Konfliktbearbeitung ins Gespräch kommen?

Termin
von: 
Freitag, 7. Dezember 2018 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 9. Dezember 2018 (Ganztägig)

Friedensliederabend im Rahmen der diesjährigen ökumenischen Friedensdekade

Benefizkonzert für die Arbeit von pbi Deutschland

Am Montag, den 19. November, lädt pbi Deutschland zum 34. Friedensliederabend im Rahmen der diesjährigen ökumenischen Friedensdekade in die Maria-Magdalena-Kirche in Hamburg-Osdorf ein. Das diesjährige Motte der Friedensdekade ist 'Krieg 3.0'

Termin
von: 
Montag, 19. November 2018 - 19:00

Weiterbildungen 2019: Online-Bewerbungsphase eröffnet

Angebot vom Forum Ziviler Friedensdienst e. V. | Akademie für Konflikttransformation

Die Bewerbungsphase für Weiterbildungen in Friedens- und Konfliktarbeit 2019 hat begonnen. Bewerbungen für die berufsbegleitende Weiterbildung werden noch bis zum 15. November 2018 entgegen genommen.

Eine konstruktive Streit- und Konfliktkultur ist die beste Leitkultur

2. Konferenz im Rahmen des Projektes „Kommunales Konfliktmanagement fördern: Teilhabe und Integration konstruktiv gestalten“ LaKI

Am 7. November 2018 wird die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) die zweite von insgesamt drei Konferenzen im Rahmen des Projektes "Kommunales Konfliktmanagement förder: Teilhabe und Integration konstruktiv gestalten" durchführen, das durch die Stiftung Mercator gefördert wird.

Termin
von: 
Mittwoch, 7. November 2018 (Ganztägig)

Conflict Management and Conflict Transformation

SLE-Training an der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit Engagement Global

Vom 26.11 bis zum 07.12.2018 findet der internationale Trainingskurs „Conflict Management and Conflict Transformation“ am Seminar für Ländliche Entwicklung (SLE) / Centre for rural development an der Humboldt-Universität in Berlin in Kooperation mit Engagement Global statt.

Termin
von: 
Montag, 26. November 2018 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 7. Dezember 2018 (Ganztägig)

Friedensarbeit praktisch erfahren

Praxis-Workshop an der Evangelischen Akademie Villigst

Wer Friedens- und Konfliktforschung studiert und später einmal als Praktiker/-in in der Friedens- und Konfliktarbeit tätig sein will, braucht vielfältige Kompetenzen. Für eine erfolgreiche und nachhaltige Arbeit im Feld sind die Fähigkeit zur Selbstreflexion und das Wissen um die eigene Persönlichkeit und Belastbarkeit von Bedeutung. Zudem ist die Kenntnis verschiedener Methoden der zivilen Konfliktbearbeitung unabdingbar. Hierzu gehört die Behandlung von Fragen wie: Was ist die persönliche Motivation zur Arbeit in Konflikten?

Termin
von: 
Donnerstag, 4. Juni 2015 - 13:30
bis: 
Sonntag, 7. Juni 2015 - 12:30

Seiten