Ziviler Friedensdienst (ZFD)

Friedensarbeit als Beruf

Seminar der Akademie für Konflikttransformation im forumZFD

Dieses Seminar richtet sich an alle an der Friedensarbeit Interessierten und bietet Ihnen eine umfassende Orientierung im Hinblick auf das wachsende Berufsfeld Friedens- und Konfliktarbeit. Im Bereich der praktischen internationalen Friedensarbeit haben sich in den letzten Jahren neue berufliche Chancen ergeben, u. a. durch die Einführung des Zivilen Friedensdiensts (ZFD) als professionelles Instrument der staatlich-zivilgesellschaftlichen Friedensförderung.

Mehr Informationen und Anmeldung

Termin
von: 
Samstag, 18. November 2017 - 10:00
bis: 
Sonntag, 19. November 2017 - 16:00

„Ohne die Zivilgesellschaft ist kein Frieden möglich“. Der Friedensprozess durch Gewaltprävention in Kolumbien

Konsortium Ziviler Friedensdienst zum UN-Weltfriedenstag

Konsortium Ziviler Friedensdienst - Pressemitteilung - 18. September 2017 - Zum UN-Weltfriedenstag am 21. September zeigt der Zivile Friedensdienst am Beispiel von Kolumbien, wie entscheidend Gewaltprävention und zivilgesellschaftliche Arbeit in Friedensprozessen sind. In der Region Chocó gelingt es durch die Wiederbelebung einer interethnischen Kommission, Gewalt einzudämmen und Konflikte friedlich zu regeln. Die Zusammenarbeit führte sogar dazu, dass die Anliegen der ethnischen Minderheiten als „Capítulo Étnico“ in das Friedensabkommen von 2016 eingingen.

ZFD Koordinator/in / Friedensfachkraft (Bolivien)

Stellenausschreibung des Weltfriedensdienstes. Bewerbungsfrist: 15.09.2017

Für sein ZFD-Programm in Bolivien sucht der Weltfriedensdienst e.V. ab 01.10.2017, bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n
ZFD Koordinator/in / Friedensfachkraft für die Koordination des ZFD-Programms des Weltfriedensdienst e.V. in Bolivien sowie die Unterstützung und Beratung der Partnerorganisation Acción Cultural Loyola (ACLO) in Sucre, Bolivien.

Praktikum in der Abteilung Projekte & Programme in Köln

Ausschreibung des forumZFD. Bewerbungsfrist: 13. September 2017
Zur Unterstützung seiner Abteilung Projekte und Programme sucht das Forum Ziviler Friedensdienst ab Oktober 2017 für 3 Monate (25-30 h/Woche) eine Praktikantin oder einen Praktikanten. Bewerbungsschluss ist der 13. September 2017.

Vorstand Praxisbereich (w/m)

Stellenauschreibung des forumZFD. Bewerbungsfrist: 09. September 2017

Das forumZFD erweitert seinen hauptamtlichen Vorstand von zwei auf drei Mitglieder. Neben dem Vorstandsvorsitzenden werden ihm künftig ein Vorstand für Finanzen und Verwaltung und ein Vorstand für den Praxisbereich angehören. Für den Praxisbereich wird zum 1. Januar 2018 ein Vorstand (w/m) gesucht.

Gewalt vorbeugen - das geht

Neuer Themenbereich des ZFD zeigt, wie Zivilgesellschaft Gewalt verhindert

Konsortium Ziviler Friedensdienst - Presseinformation - 13. Juli 2017 - Mit einem neuen Themenbereich Gewaltprävention zeigt der Zivile Friedensdienst auf seiner Webseite, dass Gewalt in Krisen- und Konfliktregionen verhindert werden kann. Besondere Verdienste kommen dabei der Zivilgesellschaft zu. Unter dem Titel „Gewalt vorbeugen – das geht“ verdeutlicht der ZFD, dass noch viel mehr erreicht werden könnte, wenn Projekte für zivile Gewaltprävention künftig stärker ausgebaut würden.

Friedensfachkraft für gewaltfreie Konfliktbearbeitung um extraktive Rohstoffe

Stellenausschreibung von EIRENE. Bewerbungsfrist: 30.07.2017

Zur Unterstützung von zwei Partnerorganisationen in der Region Südkivu /DR Kongo sucht EIRENE für den Bereich Konflikte um extraktive Rohstoffe (Goldabbau) ab dem 01.09.2017 eine Friedensfachkraft für gewaltfreie Konfliktbearbeitung um extraktive Rohstoffe.

Friedensfachkraft in der Jugendarbeit

Stellenausschreibung von EIRENE. Bewerbungsfrist: 30.07.2017

EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst sucht zur Stärkung der Friedensarbeit und der gewaltfreien Konfliktbearbeitung in der Jugendarbeit von dem katholischen Jugendverband CHIRO für das Zentralbüro in Gitega / Burundi zum 01.09.2017 eine Friedensfachkraft in der Jugendarbeit.

Einschränkung zivilgesellschaftlicher Arbeit in der Türkei besorgniserregend

Konsortium ZFD kritisiert Inhaftierung von Steudtner in Türkei

Konsortium Ziviler Friedensdienst - Pressemitteilung - 19. Juli 2017 - Das Konsortium Ziviler Friedensdienst kritisiert die Verhaftung des Menschenrechtlers Peter Steudtner in der Türkei und fordert seine sofortige Freilassung. Der ZFD bittet auch die Bundesregierung, alle verfügbaren Kräfte einzusetzen, um die sofortige Freilassung Steudtners zu erwirken. Peter Steudtner war am 5. Juli während eines Seminars festgenommen und am 18. Juli in Untersuchungshaft überführt worden. Ihm wird vorgeworfen, eine terroristische Vereinigung zu unterstützen.

Seiten