Ziviler Friedensdienst (ZFD)

Change for Peace

Buchvorstellung des GIZ anlässlich des Internationalen Friedenstages

Anlässlich des Internationalen Friedenstages lädt der Zivile Friedensdienst (ZFD) der GIZ ein zum Launch des Buches CHANGE FOR PEACE. In 24 Geschichten aus 12 Ländern schildern ZFD-Fachkräfte, wie sie gemeinsam mit lokalen Partnern Veränderungsprozesse gestalten.

Termin
von: 
Montag, 21. September 2015 - 16:00
bis: 
Montag, 21. September 2015 - 17:30

Fluchtursachen bekämpfen

Neues Magazin des forumZFD zum Thema Frieden in den Nachhaltigen Entwicklungszielen

Die neue Ausgabe des forumZFD-Magazins widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema Frieden in den Nachhaltigen Entwicklungszielen und der deutschen Entwicklungspolitik. Mit Beiträgen von Prof. Dr. Hanne-Margret Birckenbach, Prof. Dr. Conrad Schetter, Andreas F. Kuntz und Richard Klasen.

Friedensarbeit - Ein Beruf (für mich)?!

Orientierungsveranstaltung der KURVE Wustrow zur Ausbildung 'Beraterin für gewaltfreie Konflikttransformation und soziale Bewegungen'

Die Absolventen der Ausbildung 'Beraterin für gewaltfreie Konflikttransformation und soziale Bewegungen' werden in der Lage sein, mit konfliktsensiblen Methoden in der zivilen, gewaltfreien Konflikttransformation und sozialen Bewegungen im In- und Ausland, insbesondere im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) tätig zu sein.

Termin
von: 
Donnerstag, 28. Mai 2015 - 13:00
bis: 
Donnerstag, 28. Mai 2015 - 16:00

Gewaltfrei in Krisenregionen handeln

Veranstaltung von act4transformation in Aalen

Im Rahmen der Ausstellung "Wir scheuen keine Konflikte - der Zivile Friedensdienst", die bis Ende April im Um-Welthaus Aalen (4. Stock, Torhaus) zu sehen ist, lädt zu einem Runden Tisch zur Globalen Transformation mit der Friedensfachkraft Julia Kramer zum Thema "Gewaltfrei in Krisenregionen handeln" ein.

Für Gruppen und Schulklassen bietet act4transformation Workshops und Führungen durch die Ausstellung an.

Termin
von: 
Mittwoch, 22. April 2015 - 19:00
bis: 
Mittwoch, 22. April 2015 - 21:00

Jahresprogramm 2015 der Akademie für Konflikttransformation

Die Akademie für Konflikttransformation im forumZFD bildet seit mehr als 15 Jahren in Sachen ziviler Konfliktbearbeitung fort: „Unser Ziel ist es, Fachkräften, die in Projekten der internationalen Friedensarbeit und der konfliktsensiblen Entwicklungszusammenarbeit tätig sein wollen, Werkzeuge an die Hand zu geben, die sie befähigen, zu einem nachhaltigen Frieden beizutragen.“

Gewalt zielt nie auf die Ursachen von Gewalt. Wir schon.

Kampagne für den Zivilen Friedensdienst (ZFD) des Konsortiums ZFD

Verantwortung übernehmen – seit gut einem Jahr führen Politik und Öffentlichkeit unter diesem Slogan eine Debatte über deutsches Engagement in Konfliktgebieten und der Außenpolitik. Die Bandbreite reicht von stärkeren diplomatischen Bemühungen über Waffenlieferungen in Krisengebiete bis zu Militäreinsätzen.

Zwischen Lobbyarbeit und Protestbewegung

Studientagung der AGDF in Kassel

Der Studientag möchte am Spannungsfeld zwischen Staats-orientierter Lobbyarbeit nebst staatlich finanzierter Projekte einerseits und Protest-Orientierung andererseits arbeiten und konstruktive Wege aufzeigen, die beiden Strömungen zu Gute kommen: Derjenigen, die in den Konfliktgebieten mit staatlicher Hilfe konstruktive Projekte aufbauen und vor Ort für eine friedliche Beilegung von Konflikten sorgen und jener, die lokal und/oder international durch gewaltfreien Widerstand verhindern, dass noch mehr kriegerische Interventionen als Lösung gesehen werden.

Termin
von: 
Freitag, 8. Mai 2015 - 18:00
bis: 
Sonntag, 10. Mai 2015 - 12:30

Seiten