ZKB im Inland

"Vorrang für Zivil – NATO auflösen"

Presseerklärung des Bund für Soziale Verteidigung e.V.

(Im folgenden wird der Wortlaut der Presseerklärung wiedergegeben:) „Am Wochenende will die NATO eine neue Strategie verabschieden. Im Vordergrund der Diskussion stehen dabei absurde Vorschläge wie die Ausweitung des Kriegsbegriffs auf Hackerattacken, mit denen die NATO ihre Bedeutungslosigkeit zu vertuschen sucht. Ein weiterer Schwerpunkt wird die zivil-militärische Zusammenarbeit sein. Die Bundesregierung spricht hier vom Konzept der „Vernetzten Sicherheit“ und behauptet, bei der Krisenprävention „vorrangig zivile Mittel“ einzusetzen (siehe Fußnote 1). Das Gegenteil ist der Fall.

Seiten