Aktionswoche gegen Militarisierung der Jugend

War Resisters‘ International organisiert 2. Internationale Aktionswoche

Bund für Soziale Verteidigung e.V. - Information (Newsletter) - Vom 14. bis 20. November 2015 findet die 2. Internationale Aktionswoche gegen die Militarisierung der Jugend statt. Sie wird von den War Resisters‘ International organisiert. Menschen aus aller Welt werden sie beteiligen, von Katalonien bis Guam, von Finnland bis Deutschland. Die erste internationale Aktionswoche im vergangenen Jahr hatte als Hauptschwerpunkt die Themen Bildung und Forschung. Viele Gruppen in verschiedenen Ländern, darunter Kanada, Deutschland, Südkorea, Spanien, den USA, Israel und Großbritannien waren aktiv, um das Ende der Rolle des Militärs in Bildung und Forschung zu fordern.

In diesem Jahr erweitert der BSV das Thema von Bildung auf alle anderen öffentlichen Räume, wo er militärisches Engagement gegenüber jungen Menschen sieht.

Der BSV fordert dazu auf, sich an der Woche zu beteiligen:
- Organisiert eine öffentliche Aktivität im Rahmen der Aktionswoche: Kundgebung, Infostand, Demonstration, Filmvorführung, Lesung, Diskussionsveranstaltung, Protestaktion gegen Bundeswehrwerbung oder was Euch dazu einfällt.
- Überprüft, ob Eure Veranstaltungen oder Aktionen, die ohnehin vom 14. bis 20. November stattfinden, thematisch zur Aktionswoche passen und erklärt sie zum Teil der Aktionswoche.

Aktionswochentermine sollten an
* die War Resisters' International: cmoy [at] wri-irg.org und
* die DFG-VK Hessen: dfgvkhessen [at] t-online.de, die alle Termine hier in Deutschland sammelt, geschickt werden.