Betreff: NRW bremst Bundeswehr an Schulen aus

Nachtrag zur Kooperationsvereinbarung von NRW Schulministerium und Bundeswehr

Die Lippische Landeszeitung teilte am 9. Oktober 2012 mit: "Das NRW-Schulministerium hat strengere Regeln für den Besuch von Offizieren der Bundeswehr im Unterricht erlassen. Vorträge von Soldaten im Klassenraum sind nur noch erlaubt, wenn Schulen zugleich auch Vertreter von Friedensinitiativen oder Kirchen einladen, erklärte eine Sprecherin des Ministeriums. Außerdem darf die Bundeswehr nicht mehr wie bisher Angebote in der Ausbildung von Lehrern machen." Aus der im August 2012 geschlossenen Kooperationsvereinbarumg zwischen dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen und dem Wehrbereichskommando ll der Bundeswehr geht dies allerdings nicht eindeutig hervor.

 

Artikel in der Lippischen Landeszeitung

Kooperationsvereinbarung