Call for Articles: Krieg und Geschlecht im 20. Jahrhundert

Sammelband herausgegeben von Vincent Streichhahn (Halle) und Riccardo Altieri (Potsdam)

Der geplante Sammelband widmet sich dem Themenfeld „Geschlecht und Krieg“ im kurzen 20. Jahrhundert (Hobsbawm) und fühlt sich dabei dem von Ute Frevert formulierten wissenschaftlichen Anspruch verpflichtet, „den ‚Produktionsprozess‘, dem Geschlecht und Geschlechterdifferenz unterliegen, zu historisieren, räumlich-zeitlich zu situieren, seine Triebkräfte zu benennen, seine Verfahrensweise zu analysieren, seine Alternativen zu bedenken und seine Folgen zu ermitteln“ (Frevert 1995: 14).

Aus diesem Anspruch resultiert die transnationale sowie interdisziplinäre Konzeption des Bandes. Erwünscht sind Beiträge zu den verschiedenen Kriegen des 20. Jahrhunderts auf dem gesamten Globus, die auch jenseits des „großen Krieges“ geschlechtergeschichtliche Fragestellungen unterschiedlichster Art verfolgen. Wünschenswert ist darüber hinaus eine hohe Diversität der Zugänge, die unter anderem historiographisch, politikwissenschaftlich, kunsthistorisch, ethnologisch sowie methodologisch und theoretisch erfolgen sollen, aber gerne weitere Zugänge aufgreifen können.

Das Exposé für einen Beitrag (max. 2 Seiten) senden Sie bitte bis zum 11.10.2020 an vincent.streichhahn [at] politik.uni-halle.de und altieri [at] uni-potsdam.de. Als Herausgeber des Bandes werden wir bis Anfang November eine Auswahl der eingereichten Beitragsvorschläge vornehmen. Die Einsendung der fertigen Beiträge (40.000 bis 60.000 Zeichen) ist für den 28.2.2021 vorgesehen. Über ein geplantes Crowdfunding-Projekt wird ein Honorar für die Autor_innen der eingereichten Beiträge angestrebt.

Weitere Informationen