Neue ASPR-Webseite

Historie der Friedensforschung in Österreich

Kürzlich wurde der neue Internetauftritt des Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ASPR) gelauncht. Seit 22 Jahren ist das ASPR online präsent, nun lässt sich der vielfältige Tätigkeitsbereich auch intuitiv erschließen. Die Website ermöglicht einen umfangreichen Einblick in aktuelle ASPR Aktivitäten und bietet ebenso jede Menge Daten für eine umfassende Rückschau. Illustriert ist die Website mit Graffiti-Fotos aus aller Welt, die ermutigende Botschaften senden: Gerade in Kriegsgebieten und in fragilen Gesellschaften geben diese den Menschen im Alltag Hoffnung. Diese Botschaften werden mit der den Website-Besucher*innen geteilt.

Wer in die jahrzehntelange Geschichte des ASPR tiefer eintauchen möchte, wird vor allen bei den Publikationen fündig. Diese beinhalten ein umfangreiches Archiv mit Forschungsergebnissen und Arbeitspapieren - eine ausführliche Nachlese auch in der Historie der Friedensforschung in Österreich. Die aktuellen Ergebnisse werden in den ASPR Policy Briefs sowie den ASPR Reports publiziert, einen kompakten Überblick über die Arbeit des ASPR findet man in den Jahresberichten.

Zur Webseite (www.aspr.ac.at)

 

Weitere Details zu den Inhalten:

FORSCHUNG

Im Bereich Forschung sind aktuelle Projekte und Resultate in Form von Publikationen gelistet, hier erhält man auch einen Überblick über jährlich stattfindende Konferenzen sowie geplante Veranstaltungen, das Netzwerk für Frieden und Konfliktforschung in Österreich und die Politikberatung.

BILDUNG & TRAINING

Das ASPR durfte in Schlaining Menschen aus aller Welt begrüßen und unterstützte diese bei der Aneignung zahlreicher wertvoller Kompetenzen. Aktuell führt das ASPR gemeinsam mit der Pädagogischen Hochschule den Hochschullehrgang „Global Peace Education“ durch, trainiert jedoch ebenso Kinder und Jugendlich im Rahmend der Friedenswochen. Hinzu kommen noch zahlreiche weitere Trainingsprogramme, für zivile, polizeiliche, als auch militärische Fachkräfte in Krisenregionen. Die jährlich stattfindende Sommerakademie dient dem interdisziplinären Austausch und die ASPR Kampagnen der Bewusstseinsbildung. Letztere widmet sich im kommenden Jahr dem „Heimatland Erde“, mit einem Aufruf zum planetaren Denken, Fühlen und Handeln.

KONFLIKTBEARBEITUNG

Das Archiv der Konfliktberatung gewährt einen umfassenden Einblick in bereits abgeschlossene Vermittlungsprojekte: Das ASPR wirkte bei der Erarbeitung von Waffenstillstandabkommen ebenso mit, wie bei Verfassungen, übernahm ein Vermittlerrolle zwischen Rebell*innengruppen und bereitete Gespräche von Konfliktparteien vor. Über derzeit stattfindende Dialogprozesse in Konfliktregionen, kann auf Grund von Vertraulichkeit erst nach deren Abschluss berichtet werden.

BIBLIOTHEK

Nach mehr als 30 Jahren wechselten sowohl der Standort, als auch die Möglichkeiten der Nutzung für die Leser*innen der Friedensbibliothek. Die gesamte Bibliothek wurde aus der ehemaligen Synagoge von Stadtschlaining geräumt, nach einem geeigneten neuen Standort wird noch gesucht, daher ist diese derzeit nicht öffentlich zugänglich. Die Nutzung des neuen Serviceangebots ist ab 7. Jänner 2021 wieder möglich.

WEB-FOTOPROJEKT

Für die Fachkräfte in Krisenregionen, Absolvent*innen der Trainingsangebote als auch Student*innen wurde Raum für Beteiligung geschaffen. Das schlichte und geradlinige Design wird durch die aussagekräftigen Fotos und vor allem jene Menschen lebendig, welche diese beisteuern. Dazu wird auch ausdrücklich aufgerufen und die besten Beiträge am Ende des Jahres mit Preisgeldern prämiert.