Ostermärsche 2019

Das Netzwerk Friedenskooperative hat eine unfangreiche Übersicht zu den Aktionen zur Verfügung gestellt

Vom 18. bis 22. April 2019 finden bundesweit wieder zahlreiche Ostermärsche und Aktionen rund um die Themen Abrüsten und Frieden statt.

Als ob 2% des BIP für Rüstungsausgaben (ca.85 Milliarden für Deutschland) noch nicht genug sind, hat es in der letzten Woche zwei Nachrichten gegeben, die zu glauben schon schwerfällt. Sie sind aber Realität - Aufrüstungsrealität.

1.  Die von der CDU-Führung diskutierte und von der Bundeskanzlerin unterstützte Anschaffung eines Flugzeugträgers. Die Kosten eines neuen Flugzeugträgers liegen bei 10 Milliarden Euro, zu den Preisen von heute.

2.  Nach Berechnungen, die zurzeit von der Trump-Administration angestellt werden, sollen die Stationierungsgebühren für die US-Truppen vollständig plus einen Aufschlag von mindestens 50% von Deutschland und den anderen Ländern, in denen sich US-Basen befinden, bezahlt werden. Statt bisher 1 Milliarde Dollar (28% der Stationierungskosten) pro Jahr, die „Deutschland“ ohnehin schon bezahlt, wären es ca. 6 Milliarden (150% der Stationierungskosten), bei „gutem Benehmen“ nur bis zu 4 Milliarden (100%).

Alles weitere Gründe, die Unterschriftensammlung unter den Aufruf „Abrüsten statt aufrüsten“ fortzusetzen, ja diese Sammlung wieder zu intensivieren. Möglichkeiten gibt es ja in den nächsten Wochen mehr als genug.

In den kommenden Wochen und Monaten gibt es verschiedene Gelegenheiten für Frieden, eine atomwaffenfreie Welt und Abrüstung auf die Straße zu gehen. Die Vorbereitungen und Planungen für den Ostermarsch im April laufen bereits auf Hochtouren. Es gibt bereits zahlreiche Termine und Aufrufe zu den kommenden Ostermärschen vom 19.-22. April 2019. Auch dieses Jahr werden wieder in 60 und mehr Städten Ostermärsche stattfinden um für Abrüstung, eine atomwaffenfreie Welt, den Stopp der Rüstungsexporte und viele weitere Themen zu demonstrieren. Infos zu den Ostermärschen gibt es hier