Initiativen

Aktionscamp Büchel 2021

6.-11. Juli 2021

Vom 6.-11. Juli 2021 findet das diesjährige Aktionscamp gegen Atomwaffen und für den Atomwaffenverbotsvertrag statt. Vor Ort wird es ein Programm mit Workshops, Musik, Tanz, Theater und kreativen Aktionen geben. Ziel ist es, die öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema zu erhöhen und bei den politisch Verantwortlichen ein Umsteuern zu bewirken.

Menschenkette gegen Atomwaffen

Aktion von Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt

Der 5. September 2021 liegt genau drei Wochen vor der Bundestagswahl. Wir wollen die Wahlen nutzen und einen Politikwandel zu einer atomwaffenfreien Welt herbeiführen. Mit der Menschenkette gegen Atomwaffen wollen wir die zentrale Aktion der Friedensbewegung im Vorfeld der Bundestagswahl auf die Beine stellen und der enormen Unterstützung für das Atomwaffenverbot Ausdruck verleihen.

Petition: „Stop European arms exports to Saudi Arabia and the United Arab Emirates!“ – Made in Europe. Bombed in Yemen.

European Center for Constitutional and Human Rights

Das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) hat im Dezember 2020 eine Petition gestartet mit der Forderung ein europaweites Exportverbot gegen Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate aufgrund ihrer Kriegsführung im Jemen zu verhängen. Zudem sollen die Entscheidungen der Genehmigungsbehörden und die der waffenexportierenden Unternehmen strafrechtlich untersucht werden.

Ostern startet die Kampagne „Menschenrecht statt Moria"

Anschlusskampagne von "Kein Weihnachten in Moria"

Die politischen Schritte, die mit der Kampagne „Kein Weihnachten in Moria" erreicht wurden, sind es wert ausgebaut zu werden. Denn: Jeder Schritt zählt, der uns einer menschenwürdigen Migrationspolitik näherbringt. Deshalb startet Ostern eine Anschlusskampagne, die das Thema in den Bundestagswahlkampf einbringt. Ostern startet die Kampagne „Menschenrecht statt Moria".

Online-Petition von Sicherheit neu denken

"Sicherheit neu denken: Kooperation statt Militär"

Auf der Online-Plattform change.org hat "Sicherheit neu denken" die Petition "Sicherheit neu denken: Kooperation statt Militär" gestartet. Dort kann für die Initiative abgestimmt und der Aufruf verbreitet werden. Im Rahmen der zweiten Phase des Projekts Abstimmung21 werden bis zum 31. März 2021 Stimmen gesammelt, um die Initiative bekannt zu machen.

Aktionsseite: Wasser

Weltfriedensdienst

Neben einer globalen Perspektive bietet die Aktionsseite Wasser des Weltfriedensdienst interessante Inhalte, zum Beispiel:

  • Apps zum interaktiven Lernen
  • Ein 2-minütiges Erklärvideo
  • Statements und Minivideos zum Teilen

Zur Aktionsseite

Myanmar – Solidarität mit gewaltfreien Massenprotesten!

Aktion von Weltfriedensdienst

Nach dem Militärputsch in Myanmar gehen viele friedliche Demonstrant*innen seit Tagen für die Demokratie auf die Straße. Die „Bewegung des zivilen Ungehorsams" leistet kreativen, gewaltfreien Widerstand. Bereits 384 Menschen hat das Militär im ganzen Land verhaftet. Viele Menschenrechtler*innen und Journalist*innen sind untergetaucht. Um zu unterbinden, dass die Menschen ihren friedlichen Protest miteinander organisieren, sperrte das Militär Facebook und andere Plattformen.

Seiten