Initiativen

UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen: Deutschland fehlt

IPPNW: Offener Brief an Heiko Maas

51 Staaten haben den UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen bereits ratifiziert. Deutschland weigert sich jedoch nach wie vor, dem Abkommen beizutreten. Machen Sie mit und unterzeichnen Sie den Offenen Brief an Außenminister Heiko Maas.

Ausschreibung Plakatwettbewerb: „Reichweite Frieden“

Einsendeschluss: 25. Januar 2021

Das Gesprächsforum der Ökumenischen FriedensDekade hat erneut einen Plakatwettbewerb für die Gestaltung des grafischen Motivs zum Motto 2021 „Reichweite Frieden“ ausgeschrieben.

Wie in den Vorjahren ist der Wettbewerb mit insgesamt 1.750 € für die besten drei ausgewählten Motive dotiert. Bis zum 25. Januar 2021 können Entwürfe zur grafischen Gestaltung des Jahresmottos eingereicht werden. Am 8. Februar wird die Jury des Gesprächsforums der Ökumenischen FriedensDekade die Auswahl vornehmen.

Für den deutschen Beitritt zum UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen

Offener Brief an Außenminister Heiko Maas von IPPNW

Am 22. Januar 2021 tritt der UN-Vertrag für ein Verbot von Atomwaffen in Kraft – nachdem Honduras als 50. Staat ratifiziert hat. Der Vertrag ist für weitere Beitritte offen. Der Verbotsvertrag verkörpert den Willen der Menschheit, ohne Atomwaffen zu leben. Er stellt einen Sieg der internationalen Demokratie und multilateralen Diplomatie über die Dominanz der Weltmächte dar.

Nominations open for the PACEY Plus Youth Award

Deadline: December 29, 2020.

The Basel Peace Office and the Office of Cantonal and Urban Development (Department of Presidential Affairs, Canton of Basel-Stadt) invite nominations for the 2021 Basel PACEY Plus Award.

Two prizes of €5000 Euro each will be awarded to exemplary youth projects or youth initiatives to advance peace, climate protection and disarmament, especially nuclear disarmament. One of the awards is for a European youth project and the other award is for a youth project from outside of Europe or a global youth project.

Changing Rule in (Post-)Conflict Settings

Call for Papers: DVPW Working Group "Violence Orders” and PRIF hold workshop in early 2021

On March 31 and April 1, 2021, the DVPW Work­ing Group "Violence Orders" will organize the work­shop "Frac­tures and Conti­nuities of Changing Rule in (Post-)Conflict Settings" together with PRIF in Frankfurt/Main and online. Sub­missions for this work­shop are kindly encouraged.

Seiten