Initiativen

Call for Contributions: Radikalisierung und kollektive Gewalt

6. Junge Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung in Kooperation mit der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg: 16.-17.03.2021

Radikalisierung ist ein ebenso breiter wie normativ bewerteter und umstrittener Begriff in der Friedens- und Konfliktforschung. Besonders im Zusammenhang mit kollektiver Gewalt und deren (Nicht-)Anwendung bestehen Unklarheiten. Dabei kann Radikalisierung auf einer einstellungsorientierten Ebene den Entwicklungsprozess von extremen Überzeugungsstrukturen bis hin zu Ideologien beschreiben. Ein weiteres Verständnis von Radikalisierung bezeichnet zunächst den Prozess einer abnehmenden Akzeptanz der bestehenden Ordnung, der unter Umständen mit einer entsprechenden Handlungsbereitschaft verbunden ist.

Global Education Week: Agenda 2030

6. bis 20. November 2020

Die europaweite GLOBAL EDUCATION WEEK findet vom 16. bis 20. November 2020 statt. Das Motto lautet:
It's our world. Let's TAKE ACTION! Sie ruft dazu auf, sich die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung zu eigen zu machen. It's our world. Let's take action! Die Welt gehört uns, wir entscheiden, was mit ihr passiert.

act4change

Das Aktions-Programm des Weltfriedensdienst e.V.

Die Bildungsangebot act4change vom Weltfriedensdienst informiert über die globale Wasserkrise und bietet Gelegenheit, sich für eine gerechte Verteilung der natürlichen Lebensgrundlagen zu engagieren.

Ausschreibung Bremer Friedenspreis 2021 der Stiftung die schwelle

Nominierungen bis 20. Dezember 2020

Die Friedenstiftung die schwelle vergibt im November 2021 zum zehnten Mal den Internationalen Bremer Friedenspreis für beispielhaftes Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Nominierungen bis 20. Dezember 2020 möglich.

Der Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreis wurde an die Kirchenasyl-und Zivilklauselbewegung verliehen

Friedenspreis für gewaltfreies Handeln

Der Arbeitskreis der Universität Köln für die Zivilklauselbewegung sowie die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) Leipzig für die Kirchenasylbewegung wurden in Leipzig mit dem „Friedrich Siegmund-Schultze-Förderpreis für gewaltfreies Handeln“ der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für KDVund Frieden (EAK) als evangelischem Friedenspreis ausgezeichnet.

„Ein Jahr nach dem Anschlag, braucht es mehr als Worte – ein Handeln in Bezug auf strukturellen Antisemitismus und Rassismus ist längst überfällig!"

Pressemitteilung von Friedenskreis Halle e.V.

Anlässlich des einjährigen Gedenken an den Anschlag in Halle veröffentlichte der Friedenskreis Halle eine Pressemitteilung.

Was hat sich seit dem antisemitischen, rassistischen und antifeministischen Anschlag im vergangenen Jahr verändert? Der Friedenskreis Halle e.V. fordert klarere Konsequenzen als bislang.

FriedensDekade: Umkehr zum Frieden

Online-Terminkalender: 8.-18. November 2020

In Kooperation mit der Friedenskooperative in Bonn bietet die FriedensDekade die Möglichkeit an, Ihre Gottesdienste, Friedensgebete und Veranstaltungen zur Ökumenischen FriedensDekade über einen Online-Terminkalender zu bewerben. Selbstverständlich kostenlos und ganz einfach vorzunehmen über unsere Website.

Dealing with the Past - Exchange and Reflect

Neue FriEnt-Blogserie

Wie würde ein radikal-kritischer Ansatz im Kontext von transitional justice aussehen? Welche der zugrunde liegenden Annahmen, Denkmuster oder Praktiken sollten kritisch überprüft werden? Die neue FriEnt-Blogreihe "Radical Critical" wirft einen kritischen Blick auf das Feld, stellt herausfordernde Fragen und untersucht, inwiefern transitional justice heute noch relevant ist.

Bewaffnung deutscher Drohnen stoppen!

DFG-VK Pressemitteilung

Am Montag, den 5. Oktober 2020, findet im Verteidigungsausschuss des Bundestages eine Anhörung zur Bewaffnung der Bundeswehr-Drohnen statt. Die Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) fordert die Bundestagsabgeordneten auf, der Bewaffnung der Drohnen nicht zuzustimmen.

Seiten