Wasser- und Landraub stoppen

DURST-Aktion des Weltfriedensdienstes

Viele Südpartner des Weltfriedensdiensts sind massiv von Wasser- und Landraub betroffen! Das wollen die Initaitoren der DURST-Aktion auch hier zu Gehör bringen. Und zwar mit einer Aktion im öffentlichen Raum.

Am Vorabend der Aktion lädt der Weltfriedensdienst zur Vorbereitung ein – theoretisch und praktisch: Erst erfahren Interesessierte, worum es genau geht. Anschließend wird erklärt, wie die Aktion vonstatten gehen soll.

 

Die DURST-Aktion selbst findet in Berlin auf dem Wittenbergplatz und anschließend auf dem Alexanderplatz statt. Wir werden uns dort öffentlichkeitswirksam um den Brunnen gruppieren, mit PassantInnen ins Gespräch kommen und sie auf das Thema aufmerksam machen.

 

Vortreffen:

Freitag, 30. August 2013 von 18 bis ca. 21 Uhr in der Geschäftsstelle, Hedemannstr. 14

 

DURST-Aktion:

Samstag, 31. August 2013 von 11.00 Uhr bis ca. 15.00 Uhr

Treffpunkt: 10.00 Uhr vor dem U-Bahnhof Wittenbergplatz, Ausgang KaDeWe

 

Bei Interesse bitte bei untenstehendem Kontakt anmelden. Bitte auch melden, wenn ihr nur am Samstag dabei sein könnt.

 

Mehr Infos bei work4peace-Mitarbeiterin Claudia Riebe,

E-Mail: aktion [at] work4peace.de   oder telefonisch unter der 030/ 253990 - 42.