Initiativen

Hier finden Sie Hinweise zu aktuellen Initiativen (Kampagnen, Aktionen und weiteren Lobbyaktivitäten) der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung und ihrer Mitgliedsorganisationen sowie weiterer Akteurinnen und Akteure.


 

Wanted: Handbuch „Bausteine Rechtsextremismus“

Einladung zur gemeinsamen Entwicklung und Herausgabe
Angesichts der vielfältigen Versuche rechtsextremistischer Gruppen zur Einflussnahme auf Kinder, Jugendliche und Erwachsene und der deutlichen Entwicklung rechtsextremer Orientierungen bei vielen jungen Menschen bereiten SOS Rassismus-NRW und die Gewalt Akademie Villigst die Herausgabe des Handbuches Bausteine Rechtsextremismus (ca. 200 Seiten, 15 x 15 cm, wie das Handbuch 101 Projektideen) in Zusammenarbeit mit vielen anderen Gruppen und Organisationen vor.

24.04.10 – erster GuluWalk in Berlin

Breites Bündnis von Gruppen ruft zu Verhinderung des Missbrauchs von Kindern als Soldaten auf

Am Samstag, dem 24. April 2010, findet der erste GuluWalk in Berlin statt. Aufgerufen wird zu einem Gang vom Olivaer Platz zum Breitscheidplatz. Dort findet eine Kundgebung statt. Der Marsch durch die Stadt will Aufmerksamkeit auf die Not der Kinder in Uganda und weltweit lenken, die als Soldaten missbraucht werden. Über 250.000 Kinder werden in Armeen ihrer Kindheit beraubt. Für sie und für diejenigen, die nach Hause zurückkehren können - traumatisiert und ohne Bildung - müssen wir jetzt etwas tun.

"Dem Frieden eine Chance – Truppen raus aus Afghanistan"

Aufruf zur Unterstützung des bundesweiten Aktionstags am 20. Februar 2010
"Liebe Friedensfreundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen, die Kampagne der Friedensbewegung "Dem Frieden eine Chance – Truppen raus aus Afghanistan" hat ihren Fahrplan für den Protest gegen eine weitere Erhöhung der Truppen in Afghanistan erstellt und bittet alle Friedensinitiativen und -organisationen und alle anderen demokratischen und sozialen Bewegungen (Gewerkschaften, kirchliche Gruppen, Parteien, Jugendorganisationen) mitzuhelfen, den Widerstand gegen die Kriegspolitik unüberhörbar zu machen.

"Frieden für Afghanistan! Verhandeln statt schießen!"

Aufruf zur Unterstützung einer Zeitungsanzeige gegen den Afghanistankrieg
Anfang Dezember wird der Bundestag über eine Verlängerung der Mandate der Bundeswehr für Afghanistan entscheiden. Daher wird die DFG-VK mehrere Anzeigen in überregionalen Zeitungen schalten (voraussichtlich am 28. November). Die DFG-VK bittet Euch/Sie daher um Unterstützung und Beteiligung an der Finanzierung. Die Diskussionen der letzten Jahre haben Wirkung gezeigt, die Parteien spüren die Stimmung in der Bevölkerung, die den Krieg am Hindukusch immer mehr ablehnt. Diese Tendenz will die DFG-VK mit der Zeitungsanzeige verstärken.

Seiten