Abchasien

„Fluchtursache: Reichtum“

Informations- und Aktionstage für RückkehrerInnen und Interessierte bei Koblenz

Die Aktionstage werden folgende Fragen behandeln: Was sind die Ursachen für Flucht und Migration? Werden Fluchtursachen auch durch unseren Reichtum und den Rohstoffreichtum der Länder des globalen Südens geschaffen? Habt ihr als zivilgesellschaftlich Engagierte Erfahrungen mit den Folgen des Rohstoffabbaus gemacht? Und was können wir hier in Deutschland tun, um der „Fluchtursache Rohstoffreichtum“ etwas entgegenzusetzen?

Ziel der Aktionstage ist es, Handlungsoptionen zur Eindämmung von Fluchtursachen kennenzulernen und im Dialog mit anderen Interessierten zu entwickeln.

Termin
von: 
Freitag, 9. Dezember 2016 - 17:00
bis: 
Sonntag, 11. Dezember 2016 - 13:30

pbi-Infotage in Berlin und München

Das Programm beinhaltet einen kurzen Abriss über die Geschichte und Struktur von pbi, die Schilderung der aktuellen Situation in den Projektländern durch ehemalige Freiwillige, Berichte über die Arbeit der Teams, die Präsentation der Arbeit von pbi im deutschsprachigen Raum sowie Informationen, Diskussionen mit ehemaligen Freiwilligen und Rollenspiele zu Gewaltfreiheit, Nichtparteinahme und Konsensfindung.

Termin
von: 
Mittwoch, 24. August 2016 - 10:00
bis: 
Mittwoch, 24. August 2016 - 18:00

Save the Date: Konferenz "50 Jahre UN-Menschenrechtspakte"

Veranstaltung des Deutschen Instituts für Menschenrechte in Berlin

Im Dezember 2016 werden die beiden zentralen UN-Menschenrechtspakte, der UN-Zivilpakt und der UN-Sozialpakt, 50 Jahre alt. Sie wurden am 16. Dezember 1966 in der UN-Generalversammlung angenommen und traten 10 Jahre später 1976 in Kraft.

Termin
von: 
Donnerstag, 6. Oktober 2016 - 14:30
bis: 
Donnerstag, 6. Oktober 2016 - 21:00

Ist Frieden möglich? Zur Situation der Menschenrechte in Nahost

Tagung an der Evangelischen Akademie Bad Boll

Im Mittelpunkt der Tagung stehen die Menschenrechtslage und die zivilgesellschaftliche Menschenrechtsarbeit in Israel und in den besetzten palästinensischen Gebieten sowie die Frage, wie diese verbessert werden können.

Termin
von: 
Freitag, 1. Juli 2016 - 17:00
bis: 
Sonntag, 3. Juli 2016 - 12:30

Menschenrechte in der Praxis: Erfahrungen von Menschen afrikanischer Abstammung in Deutschland.

Fachveranstaltung zur Eröffnung der UN Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung

Die Vereinten Nationen haben mit der Resolution 68/237 die Internationale Dekade für Menschen Afrikanischer Abstammung für den Zeitraum 2015 bis 2024 ausgerufen. Das Motto der Dekade lautet „Menschen afrikanischer Abstammung: Anerkennung, Gerechtigkeit und Entwicklung“. Sie verfolgt das Ziel, durch noch stärker aufeinander abgestimmte Anstrengungen, rassistische Diskriminierung sowohl in Gesetzgebung als auch in der Praxis zu bekämpfen und den gesellschaftlichen Beitrag von Menschen afrikanischer Abstammung zu
würdigen.

Termin
von: 
Dienstag, 7. Juni 2016 - 18:30
bis: 
Dienstag, 7. Juni 2016 - 20:30

Religion und Konflikt

Sommerakademie auf der Burg Schlaining

An der Friedensburg Schlaining findet in diesem Jahr die Sommerakademie zur aktuellen Thematik der Relevanz von Religion für Gewalt und Frieden in Konflikten statt. Zum Titel „Um Gottes Willen – Die ambivalente Rolle von Religion in Konflikten“ lädt die Akademie auch heuer wieder alle Interessierte zu diesem Informations- und Diskussionsforum mit Expertinnen und Experten aus Zivilgesellschaft, Forschung und Politik ein.

Termin
von: 
Sonntag, 3. Juli 2016 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 8. Juli 2016 (Ganztägig)

In neuen Territorien denken - statt Ausverkauf von Land

Tagung an der Evangelischen Akademie Bad Boll

Weltweit nimmt die Landkonzentration zu, während umverteilende Landreformen aus der Mode gekommen sind. Die Konsequenzen sind in unterschiedlicher Form überall spürbar: neue Abhängigkeiten, sinkender Handlungsspielraum und eingeschränktes Entwicklungspotential nicht nur für Bäuerinnen und Bauern, Akteure im ländlichen Raum, sondern für die breite Bevölkerung.

Termin
von: 
Freitag, 6. Mai 2016 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 8. Mai 2016 (Ganztägig)

Engagement für Menschenrechtsverteidiger_innen

peace brigades international-Infotag in Hamburg

Das Programm beinhaltet einen kurzen Abriss über die Geschichte und Struktur von peace brigades international, die Schilderung der aktuellen Situation in den Projektländern durch 2 ehemalige Freiwillige, Berichte über die Arbeit der Teams, die Präsentation der Arbeit von pbi im deutschsprachigen Raum sowie Informationen, Diskussionen mit ehemaligen Freiwilligen und Rollenspiele zu Gewaltfreiheit, Nichtparteinahme und Konsensfindung.

Termin
von: 
Samstag, 27. Februar 2016 - 9:00
bis: 
Samstag, 27. Februar 2016 - 18:00

NGOs in Gewaltkontexten – Umgang mit psychosozialen Wirkungen auf Organisationen

Fachaustausch veranstaltet von Brot für die Welt, medica mondiale und medico international in Köln

Zunehmend arbeiten Menschenrechtsorganisationen, NGOs und entwicklungspolitische Fachkräfte in und mit Regionen und Kontexten, die von massiver staatlicher und nichtstaatlicher Gewalt betroffen sind. Dies wirkt sich auch auf die Handlungsfähigkeit von Organisationen aus: Sie geraten immer weiter unter Druck, werden zum Spiegel der Konflikte, sind überfordert und gefährdet und können in destruktive Stress- und Traumadynamiken abgleiten.

Termin
von: 
Freitag, 19. Februar 2016 - 9:00
bis: 
Freitag, 19. Februar 2016 - 17:30

Chancen und Grenzen gewaltfreier Konfliktbearbeitung

Vortrag und Gespräch mit Friedensfachkraft Isabella Bauer beim Friedenskreis Halle

Im Rahmen der diesjährigen Friedensdekade zum Thema „Grenzerfahrung“ hat der Friedenskreis Halle e.V. die Friedensfachkraft Isabella Bauer eingeladen, über ihre praktischen Erfahrungen als Beraterin für Konflikttransformation in Uganda, Kenia und Südafrika zu berichten. Der Vortrag mit anschließender Diskussion findet am 12. November im Paul-Gerhardt-Saal der Evangelischen Johannesgemeinde, An der Johanneskirche 2, statt.

Termin
von: 
Donnerstag, 12. November 2015 - 19:00
bis: 
Donnerstag, 12. November 2015 - 21:00

Verleihung des Ludwig Quidde–Preises

Veranstaltung der Deutschen Stiftung Friedensforschung in Berlin
Der Ludwig Quidde-Preis 2015 wird an Prof. Dr. Mary Kaldor, The London School of Economics and Political Science, verliehen. Die Laudatio wird von Prof. Dr. Helmut K. Anheier, Dekan an der Hertie School of Governance, Berlin, gehalten.
 
Die Ludwig Quidde–Stiftung in Verwaltung der Deutschen Stiftung Friedensforschung wurde im Jahr 2011 gegründet. Sie geht aus einer
Termin
von: 
Mittwoch, 18. November 2015 - 18:30
bis: 
Mittwoch, 18. November 2015 - 20:30

„Bühne der Wahrheit“ - Gerechtigkeit und Versöhnung durch Wahrheitskommissionen und Strafgerichte

Seminar am Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Nach Gewaltkonflikten stehen Staaten und Gesellschaften vor der schwierigen Aufgabe, wie mit dem begangenen Unrecht umzugehen ist: Wie können die gesellschaftlichen Gräben und die tiefen Gewaltprägungen überwunden werden, so dass eine langfristig friedensfähige Gesellschaft auf einem gerechten Fundament entstehen kann? In vielen Ländern gab es in jüngster Zeit national und international gesteuerte Aufarbeitungsprozesse durch Wahrheitskommissionen und Strafverfolgung.

Termin
von: 
Freitag, 3. Juli 2015 - 17:00
bis: 
Sonntag, 5. Juli 2015 - 15:00

Zugang nach Europa - Aufnahme in Deutschland

15. Berliner Symposium zum Flüchtlingsschutz in Berlin

Am 18. April 2015 ertranken über 800 Schutzsuchende und Migranten vor der libyschen Küste bei dem Versuch, nach Europa zu gelangen - die größte bekannte Anzahl an Todesopfern von Flüchtenden über das Mittelmeer bisher. „Wir werden alles tun, um zu verhindern, dass weitere Opfer im Mittelmeer vor unserer Haustür umkommen auf quälende Art und Weise. Das vereinbart sich nicht mit unseren Werten." sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Afghanistan 2015. Frieden in Afghanistan? Vergessen?

Veranstaltung des deutsch-afghanisches Friedensnetzwerks in Düsseldorf

Afghanistan ist aus den Schlagzeilen der Medien und dem Interesse der großen Politik verschwunden. In den letzten Monaten sind aber bedeutende Veränderungen geschehen: ein neuer neoliberaler Staatspräsident Aschraf Ghani, eine Regierung der „großen Koalition mit seinem Hauptwidersacher Abdullah Abdullah. Aber die 13 vorgeschlagenen Minister_innen werden vom Parlament nicht bestätigt.

Termin
von: 
Samstag, 13. Juni 2015 - 16:00
bis: 
Samstag, 13. Juni 2015 - 21:30

Friedensarbeit - Ein Beruf (für mich)?!

Orientierungsveranstaltung der KURVE Wustrow zur Ausbildung 'Beraterin für gewaltfreie Konflikttransformation und soziale Bewegungen'

Die Absolventen der Ausbildung 'Beraterin für gewaltfreie Konflikttransformation und soziale Bewegungen' werden in der Lage sein, mit konfliktsensiblen Methoden in der zivilen, gewaltfreien Konflikttransformation und sozialen Bewegungen im In- und Ausland, insbesondere im Rahmen des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) tätig zu sein.

Termin
von: 
Donnerstag, 28. Mai 2015 - 13:00
bis: 
Donnerstag, 28. Mai 2015 - 16:00

Verantwortung einfordern! - Soziale und ökologische Dimensionen der Menschenrechte im UN-Gipfeljahr 2015

Konferenz der Heinrich-Böll-Stiftung und des Deutschen Instituts für Menschenrechte in Berlin

Die Menschenrechte haben in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen immensen Bedeutungsgewinn erfahren.

Termin
von: 
Freitag, 12. Juni 2015 - 15:30
bis: 
Freitag, 12. Juni 2015 - 20:30

Politische Wirkungen zivilgesellschaftlicher Arbeit in Subsahara Afrika

Fachtagung an der Hochschule Düsseldorf

Proteste und Soziale Bewegungen auf dem afrikanischen Kontinent machen seit Jahren Schlagzeilen, nicht nur in Nordafrika, auch in Subsahara Afrika. Zivilgesellschaftliche Akteure greifen dort zunehmend in politische Prozesse ein. Das gilt für Menschenrechtsaktivisten, Soziale Bewegungen, Politische Lobbygruppen, Gewerkschaften, Kirchen und auch „klassische“ entwicklungspolitische Organisationen. Diesem Trend der vergangenen 20-25 Jahre stehen allerdings ein wachsender politischer Druck auf zivilgesellschaftliche Akteure und eine Einschränkung ihrer Handlungsräume gegenüber.

Termin
von: 
Freitag, 26. Juni 2015 - 10:00
bis: 
Freitag, 26. Juni 2015 - 17:00

Selbstevaluation in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit

Seminarreihe 2015 von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst und Engagement Global in Berlin

Auch in diesem Jahr wird das Förderprogramm Entwicklungspolitische Bildung (FEB) zusammen mit dem Referat Inlandsförderung von Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst die mehrteilige Seminarreihe „Selbstevaluation in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit“ anbieten.

Termin
von: 
Freitag, 24. April 2015 - 15:00
bis: 
Samstag, 7. November 2015 - 16:00

Zwischen Lobbyarbeit und Protestbewegung

Studientagung der AGDF in Kassel

Der Studientag möchte am Spannungsfeld zwischen Staats-orientierter Lobbyarbeit nebst staatlich finanzierter Projekte einerseits und Protest-Orientierung andererseits arbeiten und konstruktive Wege aufzeigen, die beiden Strömungen zu Gute kommen: Derjenigen, die in den Konfliktgebieten mit staatlicher Hilfe konstruktive Projekte aufbauen und vor Ort für eine friedliche Beilegung von Konflikten sorgen und jener, die lokal und/oder international durch gewaltfreien Widerstand verhindern, dass noch mehr kriegerische Interventionen als Lösung gesehen werden.

Termin
von: 
Freitag, 8. Mai 2015 - 18:00
bis: 
Sonntag, 10. Mai 2015 - 12:30

"Girl Rising"

Film-Matinée und Podiumsdiskussion von Terre des Femmes zum Internationalen Frauentag

Die 17-jährige Sacharow- und Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai hat mit ihrem Engagement für Mädchenbildung ein wichtiges Zeichen für die Stärkung von Mädchenrechten weltweit gesetzt.

Termin
von: 
Sonntag, 8. März 2015 - 10:30
bis: 
Sonntag, 8. März 2015 - 14:00

Advanced Peace Mediation Course

ICP Laboratory, Coaching and Training Programme at the University of Belgrade, Serbia
The Advanced Peace Mediation Program is the result of mediatEUr and ICP joint forces and aims at developing a new type of learning and offer in Peace Mediation for mid and high level professionals. The purpose is to train and coach professionals in the field of Peace Mediation and to offer them an opportunity for exchange and dialogue among peers with a focus on the development of advanced practice.
 
The program seeks to fulfil the following objectives :
  • to gain new insights into the development of peace mediation
Termin
von: 
Samstag, 23. Mai 2015 - 9:00
bis: 
Samstag, 30. Mai 2015 - 17:00

Stell dir vor, es ist Krieg... Zum wissenschaftlichen Umgang mit kriegerischer Gewalt

Tagung der Evangelischen Akademie Villigst in Berlin

Die Kämpfe in der Ukraine, die immer wieder neu eskalierende Gewalt in Gaza, zunehmende Spannungen im südchinesischen Meer, der Bürgerkrieg in Syrien, die Gewalt im Irak, aber auch die Erinnerung an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren und das Ende des Zweiten Weltkriegs vor 70 Jahren: Die Frage nach den Ursachen, Dynamiken und Präventionsmöglichkeiten von Kriegen ist hochaktuell.

Die Tagung widmet sich konzeptionellen Fragen, Grundbegriffen und empirischen Befunden der Forschung zu Krieg und Gewalt.

Termin
von: 
Donnerstag, 19. März 2015 - 14:00
bis: 
Samstag, 21. März 2015 - 13:00

Zuwendungsrecht/ Vergaberecht/ Reisekostenrecht

Seminarreihe 2015 von Engagement Global in Bonn

Im Zusammenhang mit der Durchführung von Projekten stellen sich oft zahlreiche Fragen, die sich auf die Mittelbewirtschaftung, Vergabeverfahren oder auch die Erstellung des zahlenmäßigen Nachweises der Verwendungsnachweise beziehen. Antworten hierauf sollen nun in der neuen Seminarreihe Zuwendungsrecht/ Vergaberecht/Reisekostenrecht gegeben werden.

Termin
von: 
Mittwoch, 25. Februar 2015 - 13:00
bis: 
Freitag, 27. Februar 2015 - 13:00