Österreich

Universitätsassistent/in

Stellenausschreibung an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Bewerbungsfrist: 5.04.2017

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus: Universitätsassistentin / Universitätsassistent am Institut für Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung, Fakultät für Kulturwissenschaften, im Beschäftigungsausmaß von 100 % (Uni-KV: B1).

Welt im Umbruch – Perspektiven für europäische Friedenspolitik

34. Sommerakademie an der Friedensburg Schlaining

In den vergangenen Jahren hat eine Abfolge von Krisen, Umbrüchen und Konflikten nicht nur dazu beigetragen, vermeintliche Gewissheiten in Frage zu stellen, sondern auch das Grundvertrauen eines Teils der Bevölkerung in die Politik und andere Organe des öffentlichen Lebens in ganz Europa zu erschüttern.

Termin
von: 
Freitag, 14. Juli 2017 - 17:00
bis: 
Freitag, 14. Juli 2017 - 13:30

Programme Officer/Coordinator

Stellenausschreibung des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK). Bewerbungsfrist: 15.01.2017

Das ÖSFK (Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung) sucht zum ehestmöglichen Eintritt eine/n Programme Officer/Coordinator für die Leitung eines neuen Kooperationsprogramms mit dem Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC) in Accra, Ghana, für 40 Wochenstunden.

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Stellenausschreibung des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK). Bewerbungsfrist: 10.09.2016

Zur Unterstützung unseres Forschungsbereichs sucht das Österreichische Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) ehestmöglich eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in. Das Beschäftigungsausmaß beträgt 40 Wochenstunden. Dienstort ist Stadtschlaining im Südburgenland.

Governance during Conflict

High-level panel im Rahmen der State of Peace Conference in Wien

Wie beeinflussen Staaten und Internationale Organisationen die Entstehung von demokratischen Systemen in Krisen- und Nachkriegssituationen? Wie kann ein Land in Zeiten inner- und innerstaatlicher Konflikte regiert werden?

Termin
von: 
Donnerstag, 26. November 2015 - 18:30
bis: 
Donnerstag, 26. November 2015 - 20:00

Zivilgesellschaft im Konflikt: Vom Gelingen und Scheitern in Krisengebieten

Sommerakademie 2015 an der Friedensburg Schlaining

Die nächste Sommerakademie an der Friedensburg Schlaining widmet sich der Thematik des zivilgesellschaftlichen Engagements in Krisen und Konflikten. Welche Konzepte und Ideen liegen dem Begriff der Zivilgesellschaft zugrunde? Worin unterscheiden sich einzelne Zugänge in Theorie und Praxis? Welche Möglichkeiten haben zivilgesellschaftliche AkteurInnen zur Umsetzung ihrer eigenen Ziele, und wie sehr sind diese mit den Bedürfnissen der betroffenen Menschen in den jeweiligen Konflikten kompatibel? An welche Grenzen stoßen zivilgesellschaftliche Initiativen dabei und aus welchen Gründen?

Termin
von: 
Sonntag, 5. Juli 2015 - 9:00
bis: 
Donnerstag, 9. Juli 2015 - 17:00

Gewalt für den Frieden? Vom Umgang mit der Rechtfertigung militärischer Intervention

Internationale Sommerakademie des Österreichischen Zentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) in Stadtschlaining

Bereits zum 31. Mal wird an der Friedensburg Schlaining die internationale Sommerakademie des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung (ÖSFK) stattfinden. Vor dem Hintergrund jüngster Entwicklungen im Mittelmeerraum, vor allem in Syrien und nun auch in der Ukraine, sollen vom 6. bis 11. Juli 2014 in einer Reihe von Vorträgen und Workshops mit internationalen Vertreterinnen und Vertretern aus Forschung, Medien, Zivilgesellschaft und Verwaltung die Notwendigkeit, die Rechtfertigung und die Grenzen von militärischen und zivilen Interventionen diskutiert werden.

Termin
von: 
Sonntag, 6. Juli 2014 - 17:00
bis: 
Freitag, 11. Juli 2014 - 16:30

Friedensfilmpreis 2014 für "We Come As Friends"

Überraschende Einblicke in den Sudankonflikt auf den Internationalen Filmfestspielen ausgezeichnet

Am 16. Februar 2014 wurde im Babylon in Berlin-Mitte der 29. Friedensfilmpreis an "We Come As Friends" des österreichischen Filmemacher Hubert Sauper verliehen . Als fester Bestandteil der Internationalen Filmfestspiele Berlin prämiert der unabhängige Friedensfilmpreis jährlich Filme, die durch eine eindringliche Friedensbotschaft und ästhetische Umsetzung des Filmthemas überzeugen.

Globale Perspektiven: Zum Engagement für eine gerechtere Welt

Workshopreihe des Weltfriedensdienstes

Menschen in der zweiten Lebenshälfte erleben die Veränderungen der globalisierten Welt anders. Ob in Europa oder im Südlichen Afrika: Familiäre Netzwerke zerfallen, Solidarsysteme verändern sich. Ältere müssen ihren Platz neu definieren und sich neuen Herausforderungen stellen. Zusammen mit Menschen aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Südafrika fragen wir nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Welche Wurzeln finden wir in unseren Biografien, die uns zum Engagement beflügeln?

Termin
von: 
Dienstag, 27. März 2012 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 19. Oktober 2012 (Ganztägig)

3 x Bertha von Suttner begegnen

Veranstaltung des Frauennetzwerks für Frieden in Bonn

Das Frauennetzwerk für Frieden in Bonn lädt zu einer Veranstaltung zu Bertha von  Suttner am 10. Dezember 2011 ein, die zugleich auch Jubiläumsfeier aus Anlass des 15jährigen Bestehens des Netwerks ist. Bertha Sophia Felicita Baronin von Suttner war eine österreichische Pazifistin, Friedensforscherin und Schriftstellerin. Sie wurde 1905 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Termin
von: 
Samstag, 10. Dezember 2011 - 15:00
bis: 
Samstag, 10. Dezember 2011 - 20:00

Zeitwende in der arabischen Welt: Welche Antwort findet Europa?

28. Internationale Sommerakademie des Österreichischen Studienzentrums für Frieden und Konfliktlösung Burg Schleining

Die Internationale Sommerakademie findet jährlich in der 2. Woche im Juli auf Burg Schlaining statt. Die jeweiligen Themen orientieren sich am aktuellen friedenspolitischen und friedenswissenschaftlichen Diskurs. Bei der Wahl der Themen und der Gestaltung der Akademie werden interdisziplinäre Zugänge verfolgt.

Termin
von: 
Sonntag, 3. Juli 2011 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 8. Juli 2011 (Ganztägig)

CfP für eine Interdisziplinäre Summer School: "Aktueller Stand der Forschung zu geschlechtsbezogener Gewalt"

Call for Papers der Universität Wien, Institut für Politikwissenschaften 4. - 5. Juli 2011 – Deadline für Abstracts: 04. April 2011

Im europäischen und deutschsprachigen Raum ist laut Studien oder Schätzungen rund jede dritte bis fünfte Frau im Laufe ihres Lebens von Gewalt durch ihren Partner betroffen. Frauen aus allen gesellschaftlichen Schichten, egal welcher Herkunft, Religion oder welchen Alters erfahren Gewalt und sie sind von allen Formen der Gewalt betroffen, von physischer, psychischer, sexueller und ökonomischer bzw. struktureller. Gewalt ist ein komplexes Problem, das sowohl sorgfältiger theoretischer Konzeptualisierung wie empirischer Untersuchung bedarf.