Schweiz

Die Kunst der Konfliktbearbeitung

Informationsabende zur Weiterbildung in Bern

Das Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensentwicklung (ICP) bietet zum achten Mal den Weiterbildungsgang „Die Kunst der Konfliktbearbeitung“ an, der zur Anerkennung als zertifizierte Mediatorin oder Mediator berechtigt. Der eineinhalb Jahre dauernde Weiterbildungsgang, der im April 2018 beginnt, fokussiert neu auf interkulturelle und internationale Mediation, die in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnt. Dabei legen wir den entwicklungspolitischen Schwerpunkt der Friedensarbeit auf den afrikanischen Kontinent.

Termin
von: 
Donnerstag, 16. November 2017 - 18:30
bis: 
Donnerstag, 16. November 2017 - 20:00

Theories of Change in Fragile Contexts Training

Training at swisspeace in Basel

Theories of change help aid workers and peacebuilders to make their programs more effective, but they are rarely used to their full potential. Creating a detailed logic of intervention helps to identify gaps in programming, highlight assumptions that need to be tested and provide a sound base for strategic choices that can increase impact. This training focuses on how ‘good’ theories of change can be created to support practitioners gain an in-depth understanding of the change their programs trigger.

Termin
von: 
Mittwoch, 14. Februar 2018 (Ganztägig)
bis: 
Donnerstag, 16. Februar 2017 (Ganztägig)

Ästhetik der Gewaltlosigkeit?

Veranstaltung am Internationalen Tag des Friedens in Basel

Gibt es eine Ästhetik der Gewaltlosigkeit? Anlässlich des Internationalen Tags des Friedens widmen sich drei Kenner der Kunstszene und der Konfliktforschung dieser Frage in einer Diskussion an der Universität Basel. Josef Helfenstein, der neue Direktor des Kunstmuseums Basel, geht in seinem Einführungsreferat auf die künstlerische Verarbeitung Gandhis Gewaltfreiheit ein.

Termin
von: 
Mittwoch, 21. September 2016 - 18:15
bis: 
Mittwoch, 21. September 2016 - 20:00

Business, Conflict & Human Rights Course

Training at swisspeace

Businesses are commonly seen as the ‘bad guys’ in conflict-affected contexts. However, the roles businesses play in such environments are more complex. While some companies have been accused of committing human rights violations and exacerbating conflicts, others have been commended for advocating a peaceful resolution to conflict or actively engaging in international peace initiatives.

Termin
von: 
Donnerstag, 10. November 2016 (Ganztägig)
bis: 
Samstag, 12. November 2016 (Ganztägig)

Friedenstische in Bern: „10 Jahre – 1000 Frauen – 100‘000 Geschichten“

Jubiläumsevents von FriedensFrauen Weltweit in Bern

Was bedeutet es, sich in konfliktreichen Gebieten für Frauenrechte und eine friedliche Gesellschaft einzusetzen? Und was können wir alle zum Frieden beitragen, auch hier in der Schweiz? Die internationalen FriedensFrauen Koordinatorinnen und Vorstandsfrauen – aus Indien, Argentinien, China, Usbekistan, der Schweiz, den USA, Kenia, Kolumbien, den Fiji Inseln, Brasilien, Indonesien, Afghanistan, um nur einige Länder zu nennen, – diskutieren mit Interessierten.

Termin
von: 
Donnerstag, 22. Oktober 2015 - 15:00
bis: 
Freitag, 23. Oktober 2015 - 22:00

Non-violent conflict transformation: dignity, participation and inclusion

International Peace-Builders’ Forum (IPF) 2015 in Caux, Schweiz

Zum zweiten Mal in Folge findet vom 16. – 19. Juli 2015 das International Peace-Builders’ Forum (IPF) unter dem Titel „Non-violent conflict transformation: dignity, participation and inclusion“ in Caux statt. Das IPF ist ein internationales Forum für Institutionen und Individuen im Bereich der Friedensförderung, welches dem Zweck dient sich auszutauschen, zu vernetzen und Synergien zu schaffen.

Termin
von: 
Donnerstag, 16. Juli 2015 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 19. Juli 2015 (Ganztägig)

Conflict Resolution Through Drama and Performance – a Tool for Professionals Working in Conflict Transformation

Training at Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensentwicklung (ICP) in Bern

Deep rooted conflicts are difficult to transform through the rational approach of negotiation and talks. Theater and performance allow to assume different roles in conflict situations and offers an alternative approach to get to a deeper level of transformation.

Termin
von: 
Freitag, 24. April 2015 - 9:00
bis: 
Samstag, 25. April 2015 - 17:00

Conflict transformation: Activating our sense and sensibility

Training series at Institut für Konfliktbearbeitung und Friedensentwicklung (ICP) in Bern

Professionals dealing with conflicts as a daily business, being a supportive force for individuals or groups in their attempt to solve conflicts, know that change and transformation sometimes require decisions that differ from the norm. These kinds of decisions clear the way for new visions.

Termin
von: 
Freitag, 3. April 2015 - 9:00
bis: 
Sonntag, 5. Juli 2015 - 17:00

Seiten