Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus der Arbeit der Plattform und unserer Mitgliedsorganisationen sowie weitere News zum Arbeitsfeld zivile Konfliktbearbeitung.

Anspruch und Wirklichkeit ziviler Konfliktbearbeitung und Friedensförderung

Call for Papers für die Zeitschrift PERIPHERIE. Frist: 9. Mai 2017

Würde Deutschland seinem Ruf als Zivilmacht besser gerecht, wenn es seine bestehenden zivilen Kapazitäten stärker nutzte? Wie können Konfliktverhütung oder Konflikteindämmung („wehret den Anfängen“) gestärkt werden, statt auf die Bewältigung von bestehenden Konflikten und die Friedenskonsolidierung nach ihrem Ende zu setzen? Ist der Staat, ist die Regierung überhaupt in der Lage, gesellschaftliche Konfliktlinien in fremden Gesellschaften angemessen zu analysieren, daraus die adäquaten Schlüsse zu ziehen und diese in ein der Situation angemessenes Handeln zu übersetzen?

Selbstreflexivität – ein Beitrag zu Frieden und Sicherheit?

Call for Papers S+F 4/2017

Die aktuelle Politik folgt einem Paradigma: Probleme, die für Deutschland und seine Verbündeten auch zur militärischen Herausforderung werden, verursachen stets die anderen. Demgegenüber geraten die eigenen Anteile an der Problemgenese aus dem Blick. Beispielsweise bürdet der Westen allein Russland die Verantwortung für das Scheitern einer europäischen Friedens- und Sicherheitsordnung auf. Aber müsste nicht auch das Agieren der NATO nach dem Ende des globalen Macht- und Systemkonflikts als entscheidender Faktor betrachtet werden?

Frauennetzwerk für Frieden e.V. sucht neuen ehrenamtlichen Vorstand

Das Frauennetzwerk für Frieden e.V. ist ein lebendiger, gut vernetzter Verein mit vielen aktiven Mitgliedern und Mitgliedsorganisationen bundesweit und mit Sitz in Bonn. Auf seiner Internetpräsenz heisst es: "Seit 20 Jahren machen wir als Frauen Friedensarbeit – vor Ort in Bonn, bundesweit im Rahmen von Kampagnen und Bündnissen, mit nationalen und internationalen Partner*innen.

Education in Emergencies. Theories and Methods – Curricula and Educational Media – Teachers and Teacher Training

Call for Papers by Georg Eckert Institute for International Textbook Research (GEI). Closing date: 1 April 2017

The Georg Eckert Institute for International Textbook Research (GEI) is pleased to announce the fourth Georg Arnhold International Summer School, which will take place in Braunschweig, Germany, from 24 to 28 July 2017.

Kandidat/in gesucht! United Nations Programme of Fellowships on Disarmament 2017

Das zehnwöchiges, praxisorientierte, englischsprachige Vollzeitprogramm des VN-Büros für Abrüstungsfragen (UNODA) führt ausgewählte Stipendiaten nach Genf, New York, Wien, Den Haag, Berlin und in zwei bis drei weiteren Länder und hat das Ziel, junge Menschen im Bereich der Abrüstung zu schulen.

Zentrale Forderungen zivilgesellschaftlicher Akteure im PeaceLab2016-Prozess hervorgehoben

Der Peacelab2016-Prozess, der vom Auswärtigen Amt angestoßene Diskurs zur Begleitung der  Entwicklung neuer Leitlinien der Bundesregierung für Krisenengagement und Friedensförderung, geht nun seinem Ende zu. Die Leitlinien, die den „Aktionsplan Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung“   ablösen sollen, werden voraussichtlich Ende März vom Bundeskabinett verabschiedet.

Politik der Ausgrenzung greift weltweit Menschenrechte an

Amnesty International Bericht zur weltweiten Lage der Menschenrechte 2016/17

Amnesty International - Presseinformation - 22.02.2017 – Anlässlich der Veröffentlichung des „Amnesty International Report 2016/17“ kritisiert Amnesty International eine zunehmende „Wir gegen die Anderen“-Politik und warnt vor den Folgen für die Menschenrechte.

Berlinale 2017: Amnesty-Filmpreis geht an „La libertad del diablo - Devil's Freedom“

Amnesty-Jury mit Aylin Tezel und Oliver Hirschbiegel zeichnet Dokumentarfilm aus

Amnesty International - Pressemitteilung - 18.02.2017 – Der Amnesty-Filmpreis auf der diesjährigen Berlinale geht an den mexikanischen Dokumentarfilm „La libertad del diablo - Devil's Freedom“ (Mexiko) von Everardo González. Der Film lief in der Sektion Berlinale Special des Festivals.

Third Academic Conference on International Mediation

Call for Papers by Pontifical Catholic University of Rio de Janeiro. Closing date: 24 March 2017

The Global South Unit for Mediation (GSUM) at the Pontifical Catholic University of Rio de Janeiro, swisspeace as an associated institute of the University of Basel and the Centre for Mediation in Africa (CMA) at the University of Pretoria are jointly organizing the third edition of the Academic Conference on International Mediation from 17-19 July 2017 in Rio de Janeiro, Brazil. The first edition was hosted by CMA at the University of Pretoria in June 2015, and the second edition was hosted by swisspeace at the University of Basel in June 2016. 

Seiten