Rückblick auf die Jahrestagung 2018 // Verabschiedung von Christiane Lammers // Neue Gremien gewählt // Beschlüsse des Plenums // Ginger Schmitz als neue Geschäftsführerin bestätigt // Umzug nach Berlin

Wichtige Neuigkeiten aus der Plattform ZKB

Vom 06.-08. April 2018 fand in der Evangelischen Akademie Loccum die diesjährige Jahrestagung der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung statt.<--break->

Rückblick auf die Jahrestagung 2018

Die Jahrestagung, erstmals gemeinsam mit dem Konsortium Ziviler Friedensdienst ausgerichtet, stand unter dem Thema „Berufe(n) für den Frieden. Aktuelle und zukünftige Herausforderungen einer Profession“.

In spannenden Panels und Thementischen haben sich die TeilnehmerInnen mit der Vermessung dieses komplexen Berufsfelds, alltäglichen Herausforderungen der Friedensarbeit und Qualifikationen und Kompetenzen für unsere Arbeit beschäftigt, um nur einige Aspekte zu nennen. Von den PanelistInnen, gerade aber auch aus den Reihen der TeilnehmerInnen kamen zahlreiche wertvolle Anregungen, Impulse und Wünsche für und an die zukünftige Arbeit der Plattform.

Auch für das Thema der nächsten Jahrestagung, die vom 22.-24. März 2019 in Bad Boll stattfinden wird, kamen zahlreiche, teils bereits sehr konkrete Themenvorschläge.

Verabschiedung von Christiane Lammers

Christiane Lammers, langjährige Geschäftsführerin der Plattform ZKB hat im Rahmen ihrer letzten Jahrestagung als Geschäftsführerin mit einem Kölschen Abend ihren Ausstand gefeiert. Sie hat in den vergangenen zehn Jahren mit enormem Engagement und persönlichem Einsatz die Plattform vorangetrieben und maßgeblich dazu beigetragen, dass die Plattform in Loccum nicht nur ihr 20-jähriges Jubiläum feiern, sondern auch optimistisch in die Zukunft schauen konnte.

Wir wünschen Christiane für ihre Zukunft nur das Allerbeste und freuen uns darüber, dass sie bereits angekündigt hat, der Plattform auch in Zukunft als aktives Mitglied verbunden zu bleiben.

20 Jahre Plattform Zivile Konfliktbearbeitung

Gefeiert wurde auch anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Plattform. Dank musikalischer Unterhaltung, zahlreicher Anekdoten und einer umfangreichen Visualisierung der Plattformgeschichte haben die TeilnehmerInnen einen bunten Abend erlebt, der Freude auf die nächsten mindestens 20 Jahre macht.

Plenum

Im Plenum standen in diesem Jahr wieder wichtige Entscheidungen an. Die Plattform hat  einen neuen SprecherInnenrat, neue Vorsitzende und neue e.V.-VertreterInnen gewählt.

Marcus Schaper und Björn Kunter, die sich in diesem Jahr nicht wieder zur Wahl gestellt haben, danken wir für ihre engagierte Arbeit, die sie in den letzten Jahren im e.V. bzw. im SprecherInnenrat geleistet haben.

Ute Finckh-Krämer und Christoph Bongard wurden als neue Ko-Vorsitzende des SprecherInnenrates gewählt. Als weitere Mitglieder wurden Angela Mickley, Wolfgang Heinrich und Volker Kasch gewählt.

Für den e.V. wurden erneut gewählt: Sven Reuter und Kees Wiebering, in Abwesenheit Dorothee Lepperhoff und Barbara Kemper. Ein herzliches Willkommen an dieser Stelle an die beiden neu gewählten e.V. Mitglieder Oliver Wiechmann und Henry Stahl.

Das Plenum hat folgende Arbeits- und Projektgruppen bestätigt bzw. eingerichtet:

  • Berliner Gesprächskreis
  • AG Zivile Konfliktbearbeitung
  • AG Europa
  • Fachrat / PG Friedenslogik

Neue Geschäftsführerin Ginger Schmitz und Umzug nach Berlin

Das Plenum hat auch die neue Geschäftsführerin, Ginger Schmitz, bestätigt. Sie wird die ab Mai 2018 wieder in Berlin ansässige Geschäftsstelle der Plattform leiten.

Neue Anschrift und Erreichbarkeiten werden demnächst auf dieser Seite veröffentlicht.