Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus der Arbeit der Plattform und unserer Mitgliedsorganisationen sowie weitere News zum Arbeitsfeld zivile Konfliktbearbeitung.

Rangliste zur Pressefreiheit weltweit veröffentlicht

drittes Ranking der Reporter ohne Grenzen (RoG)

Dabei schneiden der Mittlere Osten und Ostasien am schlechtesten ab. Das Schlusslicht bildet Nordkorea (Rang 167), gefolgt von Birma (164.), China (162.), Vietnam (161.) und Laos (153.). Im Mittleren Osten rangieren Saudi Arabien (159.), Iran (158.), Syrien (155.) und Irak (148.) ganz unten auf der Liste. In diesen Ländern sind Journalisten täglichen Repressalien und Zensur ausgesetzt und unabhängige Medien haben es schwer oder existieren gar nicht. Weder das Recht auf freie Information noch die Sicherheit der Journalisten werden dort garantiert.

Wiederaufbau und Terrorbekämpfung sind zweierlei

zur Trennung von militärischem Einsatz und ziviler Entwicklungszusammenarbeit in Konfliktgebieten

Gerade in Konfliktgebieten müssen Militäreinsatz und zivile Entwicklungsarbeit strikt auseinander gehalten werden. Diese Position bekräftigte Bundesentwicklungsministerin Wieczorek-Zeul mit Blick auf das Engagement der internationalen Gemeinschaft und Deutschlands in Afghanistan. Sie reagierte damit auf Überlegungen, die Mandate für den Isaf-Einsatz und das Mandat zur Terrorismusbekämpfung Operation Enduring Freedom in Afghanistan eventuell zusammenzulegen.

Bremen Peace Award 2005

Stiftung 'Die Schwelle' schreibt einen Preis aus!

Dazu aus dem Ausschreibungstext: Invitation for proposals in category A: Award for the Unknown Peace Worker This category targets at little known, small initiatives/projects, but also at committed single persons working in the fields above with special emphasis for unconventional initiatives at the grassroots level of peace work. Invitation for proposals in Category B: Award for Exemplary Initiatives In this category we seek for initiatives or organizations with exemplary commitment for the aims of the Threshold Peace Award described above.

Nationalismus und Antisemitismus

pax christi-Kommission hat die Kommentierte Literaturliste von 2004 überarbeitet

Unter dem Motto ' .... es steht alles in den Büchern geschrieben.' bietet die Kommission Nationalismus und Antisemitismus von pax christi - Dt. Sektion zur diesjährigen DV in Mainz eine überarbeitete und erweiterte Kommentierte Literaturliste zum Preis von Euro 2,- an. Die Sammlung will Anregung und Hilfe für die Bearbeitung der Themen Nationalismus, Antisemitismus, Rechtsextremismus, Judentum, Shoah und Erinnerung in der praktischen Arbeit geben. Rund 80 Buchtitel aus den Bereichen Sachbuch, Biographien, Lebenszeugnisse, sowie Kinder- und Jugendliteratur wurden ausgewählt und besprochen.

Globales Lernen - neue Website der World University Deutschland

Service- und Rechercheangebot in der Feldern: internationale und entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Neben den bisherigen Angeboten aus den Projektbereichen Ausländerstudium, Reintegration, internationale Bildungsarbeit und entwicklungspolitische Bildungs- und Informationsarbeit, bietet die neue Webseite ein benutzerfreundliches Design und neue Serviceangebote: Bundesweiter Eine-Welt-Veranstaltungskalender als monatlicher Newsletter Der bundesweite Eine Welt Veranstaltungskalender zu entwicklungsbezogenen Tagungen, Seminaren, Ausstellungen und Vorträgen sowie zu Fort- und Weiterbildungen für Lehrer/innen und Multiplikator/innen, ist der bundesweit umfangreichste Veranstaltungskalender zu

Antwort des Frauensicherheitsrats auf den Bericht der Bundesregierung zur Resolution 1325

'Schattenbericht' veröffentlicht

Ende Oktober jährt sich die Verabschiedung der vielfach 'historisch' genannten Resolution 1325 im UN-Sicherheitsrat. In dieser Resolution wird die angemessene Beteiligung von Frauen auf allen Ebenen von nationalen und internationalen Friedensprozessen sowie von UN-Friedensmisssionen gefordert. Am 28. Oktober wird der UN-Sicherheitsrat hierzu eine Sondersitzung abhalten, auf der UN-Generalsekretär Kofi Annan einen umfassenden Bericht über die bisherige (Nicht-)Umsetzung der Resolution vorstellen wird. Der Generalsekretär hat hierfür Reports aus allen UN-Mitgliedsländern angefordert.

Atomwaffen von A bis Z

neue Recherche-Möglichkeit

Die neue Website ist das Ergebnis einer zehnjährigen Zusammenarbeit von über 40 Organisationen im deutschen Trägerkreis 'Atomwaffen abschaffen', die die Aufklärung der Öffentlichkeit über Atom-waffen anstreben. Sie informiert über die Entwicklung der Atomwaffen, die Folgen der ersten Einsätze auf Hiroshima und Nagasaki, die Geschichte des Atomzeitalter seit 1942 und enthält viele technische Informationen über das Atom und die Strahlung.

Menschliche Sicherheit - Abrüstung und Entwicklung - Vortrag von Hans Blix

zum 'Tag der Vereinten Nationen'

Aus Anlass des 'Tages der Vereinten Nationen' im Partnerschaftsjahr zwischen BICC und der Stadt Bonn wird Dr. Hans Blix, ehemaliger Chef der UN-Rüstungskontrollkommission (UNMOVIC) im Irak und ehemaliger Direktor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA), einen Vortrag zum Thema 'Menschliche Sicherheit - Abrüstung und Entwicklung' halten. Im Anschluss an den Vortrag wird es bei einem Empfang die Möglichkeit zum persönlichen
Gespräch und Meinungsaustausch geben.

Vergabe eine Stiftungspreises für weltweites soziales Engagement

Nominierungen erwünscht!

Die Gleitsman-Stiftung würdigt internationale soziale Aktivitäten. Sie vergibt hierfür u.a. alle zwei Jahre einen Preis für Leistungen außerhalb der USA, der mit 100.000 US-Dollar dotiert ist. Jeder Einzelne kann einen Kandidaten nominieren oder nominiert werden. Honoriert werden Aktivitäten im Bereich Menschenrechte auf Ernährung oder freie Meinungsäußerung oder anderes. Die Frist für Nominierungen endet am 05.11.04.

UN-Menschenrechtsabkommen zusammengestellt

Service des Deutschen Instituts für Menschenrechte

Auf der Homepage des Deutschen Instituts für Menschenrechte finden sich ab sofort Links zu den Texten der sieben wichtigsten Menschenrechtsabkommen der Vereinten Nationen (UN). Dazu lassen sich die Seiten der jeweils zur Überwachung der Abkommen berufenen Vertragsorgane abrufen. Ebenfalls abrufbar sind die Texte der letzten Berichte Deutschlands zu sechs der Abkommen, die Parallel-Berichte zivilgesellschaftlicher Gruppen, sofern vorhanden, sowie die 'Abschließenden Bemerkungen' der Vertragsorgane zur Umsetzung der Abkommen.

Seiten