Meldungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen aus der Arbeit der Plattform und unserer Mitgliedsorganisationen sowie weitere News zum Arbeitsfeld zivile Konfliktbearbeitung.

Masterstudiengang "Peace and Security Studies – (M.A.)"

Stellenausschreibung des IFSH. Bewerbungsfrist: 15. März 2017

Das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) bietet die Möglichkeit den Master „Peace and Security Studies“ in nur einem Jahr zu absolvieren. Der Postgraduierte Masterstudiengang „Peace and Security Studies/Friedensforschung und Sicherheitspolitik“ (M.A.) wird von der Universität Hamburg in Kooperation mit dem Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) und unter Beteiligung 16 weiterer wissenschaftlicher Einrichtungen und Partner des Kooperationsverbundes „Friedensforschung und Sicherheitspolitik“ (KoFrieS) durchgeführt.

ASA-Programm 2017

Bewerbungen auf Projektpraktika noch bis 10. Januar 2017 möglich

Besser verstehen lernen, wie die Welt zusammenhängt? Lust auf internationalen Austausch und gemeinsames Engagement? Seit 55 Jahren fördert das ASA-Programm junge Menschen, die globale Zusammenhänge erkennen und verändern möchten.

Schwellen überschreiten – Teufelskreise durchbrechen

Ausschreibung des Internationalen Bremer Friedenspreises 2017 der Stiftung die Schwelle. Frist für Nominierungen: 31.01.2017

Die Friedenstiftung die schwelle vergibt am 17. November 2017 zum achten Mal den Internationalen Bremer Friedenspreis für beispielhaftes Engagement für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Nominierungen bis 31. Januar 2017 möglich.

Aufrüstungstendenzen in Europa

Globaler Militarisierungsindex 2016 des BICC

Mit Armenien, Russland, Zypern, Griechenland und Aserbaidschan befinden sich fünf europäische Länder unter den weltweiten Top Ten des Globalen Militarisierungsindex (GMI) 2016 des BICC. Nach der Annexion der Krim durch Russland und infolge des andauernden Konflikts in der Ostukraine deutet sich vor allem in Osteuropa eine verstärkte Militarisierung an. 

Ziviler Friedensdienst - 17 Jahre für eine Welt ohne Gewalt

Konsortium Ziviler Friedensdienst - Pressemitteilung 17.11.2016 - Am 22. November wird der Zivile Friedensdienst 17 Jahre alt. 1999 reisten die ersten ZFD-Fachkräfte in das ehemalige Jugoslawien, nach Guatemala, Rumänien, Simbabwe und in die palästinensischen Gebiete aus, um die Menschen dort bei ihrer Friedensarbeit zu unterstützen.

Friedens- und Konfliktforschung stärken

Antrag der Fraktionen CDU/CSU und SPD im Bundestag

Deutscher Bundestag - Parliamentsnachrichten - 10.11.2016 - Die Friedens- und Konfliktforschung in Deutschland soll gestärkt werden. Das fordern die Fraktionen CDU/CSU und SPD in einem Antrag ( 18/10239). Aufgrund der deutlich angestiegenen sicherheits- und friedenspolitischen Herausforderungen und der enormen Zerstörungswirkung von Konflikten und des daraus resultierenden menschlichen Leids sei eine größere Unterstützung des Spektrums der Friedens- und Konfliktforschung notwendig.

Call for Papers Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung (ZeFKo). Frist: 15.12.2016

Forums-Beiträge sollen über aktuelle Entwicklungen in der Friedens- und Konfliktforschung informieren. Willkommen sind Kommentare und Diskussionsbeiträge zu anderen Veröffentlichungen im Bereich der Friedens- und Konfliktforschung, also auch Repliken auf in der ZeFKo erschienene Beiträge. Die Forums-Beiträge werden keinem anonymisierten Begutachtungsverfahren unterzogen und sollten 18.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) nicht überschreiten.

Seiten