Berghof Foundation

AnsprechpartnerIn in der Organisation: 
Prof. Hans J. Gießmann, Sandra Pfahler (Geschäftsführung), Uli Jäger (Friedenspädagogik Tübingen), Beatrix Austin

Die Berghof Foundation ist eine unabhängige und gemeinnützige Nichtregierungsorganisation. 1971 von Prof. Dr. Georg Zundel gegründet unterstützt sie Konfliktparteien und andere Akteure in ihren Bemühungen, durch Friedensförderung und Konflikttransformation dauerhaften Frieden zu erreichen. Die Berghof Foundation hat ihren Sitz in Berlin und Tübingen. Von dort aus arbeitet ein engagiertes, internationales Team eng mit Partnern in Konflikt- und Krisenregionen.

Vision

Die Vision der Berghof Foundation ist eine Welt, in der Menschen friedliche Beziehungen miteinander unterhalten und Gewalt als Mittel der Durchsetzung sozialer und politischer Ziele überwinden. Konflikttransformation erfordert die Einbindung der Konfliktparteien und derjenigen, die am meisten von der Gewalt betroffen sind. Sie benötigt aber auch Wissen, Fähigkeiten, Ressourcen und Institutionen, die dabei helfen können, gewaltträchtige Konflikte in konstruktive und nachhaltige Zusammenarbeit zu verwandeln. Unsere Vision gründet in der Überzeugung, dass die Unterstützer eines friedlichen Wandels nur erfolgreich sein können, wenn ihnen geeignete Räume für Konflikttransformation zur Verfügung stehen.

Herangehen

„Creating Space for Conflict Transformation“ – wir helfen Konfliktparteien und anderen Akteuren, in eigener Verantwortung gewaltfreie Alternativen für den Umgang miteinander zu entwickeln. Dazu arbeiten wir eng mit Partnern zusammen, die sich ähnlichen Zielen verpflichtet fühlen. Wir bauen auf Wissen, Fähigkeiten und Ressourcen der Konfliktforschung, Friedensförderung sowie Friedenspädagogik und verknüpfen unsere regionale Expertise mit thematischen Schwerpunkten. Dabei verstehen wir uns als lernende Organisation, die in der Lage ist, Anstrengungen zur Transformation von Konflikten nachhaltig zu unterstützen.

Arbeitsbereiche & Fördermittelvergabe

Unsere Arbeit gliedert sich in regionale und thematische Programme. Regional sind wir derzeit im Kaukasus, in Lateinamerika, im Nahen Osten und Nordafrika, in Südostasien und in Südosteuropa präsent. Thematische Schwerpunkte sind Dialog, Mediation und Friedensfördernde Strukturen; Nichtstaatliche Akteure in der Konflikttransformation sowie Friedenspädagogik und Global Lernen.

Neben ihrer operativen Arbeit verwaltet die Berghof Foundation ein jährliches Förderbudget. Dies wird von der Stifterfamilie Zundel zur Verfügung gestellt und dient ausschließlich der Unterstützung von herausragenden Projekten, die unsere operative Arbeit ergänzen. Ausschreibungen werden auf der Webseite veröffentlicht. Der Stiftungsrat entscheidet jährlich im November über die Vergabe.

Veröffentlichungen

Vielfältige Print- und Onlineangebote ergänzen unsere Tätigkeit. Zu den von uns zur Verfügung gestellten Veröffentlichungen zählen unter anderem die Reihen „Berghof Papers“ (früher Berghof Reports und Berghof Occasional Papers) und „Policy Briefs“, darüber hinaus friedenspädagogische Lehr- und Lernmaterialien, multimediale Angebote und das renommierte Berghof Handbook for Conflict Transformation.

Das Berghof Handbook for Conflict Transformation bietet ein Internet-Forum für den Austausch zwischen internationaler Forschung und Praxis. Alle Beiträge (in englischer Sprache) können als pdf-Dokumente (www.berghof-handbook.net) heruntergeladen werden. Die Berghof Handbook Dialogue Series bildet fortlaufend Debatten zu aktuellen Fragen oder grundlegenden Schwerpunktthemen ab.

Die meisten Materialien sind im Internet kostenfrei erhältlich; daneben können viele Veröffentlichungen auch käuflich erworben werden.

Auswahl an Veröffentlichungen

 

 

Adressdaten
Straße und Hausnummer: 
Altensteinstr. 48 A
Land: 
Deutschland
14195 Berlin
Telefon: 
030–844154-0
Fax: 
030–84415499
Weitere Adressdaten
Telefon: 
07071-920510
Postfach: 
Corrensstrasse 12
07071-9205111
Straße und Hausnummer: 
Berghof Foundation/ Friedenspädagogik Tübingen
PLZ und Ort: 
72076 Tübingen