Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

„Ich will eine gerechte Zukunft für alle! Aktiv werden gegen Diskriminierung“

Filmworkshop für junge Menschen vom Friedenskreis Halle

Ab jetzt können sich junge Menschen von 14-27 Jahren für die Filmworkshops gegen Diskriminierung im Alltag vom 25.-30.07.2019 in Halle-Dölau anmelden. Gemeinsam mit dem Friedenskreis Halle werden folgende Fragen gestellt: Was ist eigentlich Diskriminierung und was hat das mit mir zu tun? Wie erkenne ich diskriminierendes Verhalten in meinem Alltag? Und vor allem: wie kann ich dagegen aktiv werden?

Termin
von: 
Donnerstag, 25. Juli 2019 (Ganztägig)
bis: 
Dienstag, 30. Juli 2019 (Ganztägig)

Bildung gegen rechts: Global Citizenship Education als Gegenentwurf zu Nationalismus und Rechtspopulismus in Europa

Podiumsdiskussion von EADI, DIE und VENRO

Diese Veranstaltung ist Teil der „Bonner Impulse – Europas Verantwortung für die Eine Welt“  und wird organisiert von dem European Association of Development Research and Training Institutes (EADI), dem Deutschen Institut für Entwicklungspolitik (DIE) und dem Verband Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe deutscher Nichtregierungsorganisationen (VENRO). Sie fragt nach Möglichkeiten sich nationalistischen und rechtspopulistischen Bewegungen entgegenzusetzen.

Termin
von: 
Donnerstag, 4. Juli 2019 - 17:00
bis: 
Donnerstag, 4. Juli 2019 - 18:30

Die nukleare (Un-)Ordnung - Ist Europa machtlos?

Podiumsdiskussion der HSFK in Frankfurt (M)

Diese Podiumsdiskussion vom Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) dreht sich um das Friedensgutachten 2019 mit Fokus auf die nukleare Ordnung und der Gefahr eines neuen Wettrüstens. Zunächst wird der Bericht vorgestellt und anschließend von Christoph Daase (HSFK), Heidi Kassai (ICAN Deutschland) und Willi van Ooyaen (DIE LINKE) diskutiert. Die Moderation übernimmt Andreas Schwarzkop (Frankfurter Rundschau).

Der Eintritt ist frei.

Termin
von: 
Mittwoch, 26. Juni 2019 - 19:00
bis: 
Mittwoch, 26. Juni 2019 - 21:00

Civilian Peacebuilding Specializations

SwissPeace Course

The CAS Civilian Peacebuilding Specializations program provides an opportunity to specialize in selected topics of civilian peacebuilding aimed at transforming violent conflict by peaceful means, promoting peace, rebuilding societies affected by war and preventing violence from re-erupting. It bridges current academic findings with the latest insights from peacebuilding practice.

Frauenrechtsverteidiger_innen in Kenia

Vortrag mit anschließender Diskussion von peace brigades international

Viele Frauen in Kenia sind Opfer von sexualisierter Gewalt, oft wird ihnen nach den Taten Gerechtigkeit verwehrt. Seit zwei Jahren unterstützt peace bridges international (pbi) eine Gruppe von 15 Frauenrechtsverteidiger_innen darin, dieser Gewalt in den informellen Siedlungen Nairobis zu begegnen und Frauen und Mädchen in der Wahrnehmung ihrer Rechte zu stärken. Die Gruppe nennt sich Toolkit
Organizer, denn der Ausgangspunkt dieser Arbeit war ein Online-Werkzeugkasten, in dem Informationen und Ressourcen für Aktivist_innen und Frauen zur Verfügung gestellt werden.

Termin
von: 
Dienstag, 25. Juni 2019 - 19:00
bis: 
Dienstag, 25. Juni 2019 - 21:00

Autonome Waffensysteme – Realitäten und Imaginationen zukünftiger Kriegführung

Wissenschaftliche Fachtagung und Öffentliche Podiumsdiskussion vom HIIG in Berlin

Die Veranstaltung von dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) umfasst eine wissenschaftliche Fachtagung als auch eine öffentliche Podiumsdiskussion mit Publikumsbeteiligung. Es wird diskutiert, welche vermeintlichen Gewissheiten um LAWS als ‘realistisch’ gelten müssen. Welche politischen Konsequenzen und ethischen Problemstellungen erwachsen aus ihrer Entwicklung – oder auch nur der prinzipiellen Möglichkeit ihrer Verwirklichung?

Termin
von: 
Donnerstag, 4. Juli 2019 (Ganztägig)
bis: 
Donnerstag, 4. Juli 2019 (Ganztägig)

“We shall overcome!” Tagung 2019

Eine Tagung von Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.

Das Lebenshaus Schwäbische Alb veranstaltet auch in diesem Jahr die Tagung "We shall overcome! Gewaltfrei aktiv für die Vision einer Welt ohne Gewalt und Unrecht. Drei biografische Zugänge" am 19. Oktober 2019 in Gammertingen. Zur Tagung eingeladen sind Menschen, die sich ermutigen lassen wollen in ihrem eigenen Engagement für eine gerechtere, friedvollere und zukunftsfähige Welt. Unter anderem wird nach den Vorträgen Gelegenheit zum Austausch sein. Am 20. Oktober 2019 findet erneut eine Wanderung in der Schwäbischen Alb statt.

Termin
von: 
Samstag, 19. Oktober 2019 (Ganztägig)
bis: 
Sonntag, 20. Oktober 2019 (Ganztägig)

Core Course for Peacebuilders

Course at the Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resolution (ASPR)

This certified Core Course at the Austrian Study Centre for Peace and Conflict Resolution (ASPR) comprises theoretical inputs and practical exercises tailored to the realities in the field. All modules enhance interpersonal skills, highlight the importance of active involvement in the host society, and promote a reflective and critical approach. Junior professionals benefit particularly as they get the opportunity to reflect on their own mission readiness and motivation.

Application deadline for scholarships: 26 July 2019

Termin
von: 
Sonntag, 27. Oktober 2019 (Ganztägig)
bis: 
Freitag, 8. November 2019 (Ganztägig)