Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Die UN wird 75: Europas Vision für die Zukunft der Weltorganisation

sef: Policy Lunch am 3. März 2020 in Brüssel

Der 75. Geburtstag der Vereinten Nationen fällt in eine Zeit der Krise des Multilateralismus. Dazu beigetragen hat der Aufschwung nationalistisch-populistischer Strömungen weltweit. Die fortdauernde Unterstützung der UN durch die EU ist gerade jetzt wichtiger denn je. Jedoch hat die EU selbst mit dem Auseinanderdriften ihrer Mitglieder und den daraus resultierenden Handlungsdefiziten zu kämpfen.

Termin
von: 
Dienstag, 3. März 2020 - 12:00
bis: 
Dienstag, 3. März 2020 - 14:00

Protestaktionen gegen Defender 2020

Gegen das geplante Militärmanöver in Europa wird bereits vielerorts protestiert

Zusammen mit anderen NATO-Staaten will die USA im Frühjahr 2020 das Militärmanöver "Defender 2020" in Deutschland und weiteren europäischen Ländern durchführen. In vielen deutschen Orten finden bereits Protestaktionen gegen das Großmanöver statt.

Europäische Außenpolitik - es gibt sie! Krisenprävention in Afrika

Friedenspolitische Tagung zur Münchner Sicherheitskonferenz 2020

Wie steht es um die EU als Friedensmacht? Die EU als Akteur in der Weltpolitik ist unterbelichtet. Auf die Titelsei-ten schaffen es allenfalls der Bundeswehreinsatz in Mali oder Migrationsfragen. Die europäische Außenpolitik in und zu unserem Nachbarkontinent Afrika umfasst jedoch weitaus mehr Aktivitäten. Wir wollen beleuchten welche Rolle die EU in der Afrikapolitik spielt und wie sie im Bereich der Krisenprävention und Stabilisierung selbst aktiv wird und mit afrikanischen PartnerInnen zusammenarbeitet. Dabei betrachten wir unter anderem die Zusammen-arbeit der EU mit der Afrikanischen Union, die zivilen Mittel der Außenpolitik und fragen welche Schwerpunkte eine europäische Afrikapolitik setzt.

Termin
von: 
Samstag, 1. Februar 2020 - 10:30
bis: 
Samstag, 1. Februar 2020 - 16:30

Nuclear Security in Europe after the collapse of the INF Treaty

International Meeting in Brussels

Tensions grow among states possessing nuclear weapons while the collapse of the Intermediate-range Nuclear Forces (INF) Treaty brings Europe closer to another dangerous Cold War. In these alarming circumstances, arguments for a nuclear-weaponsfree zone become more pressing. Meanwhile, the UN Treaty on the Prohibition of Nuclear Weapons (TPNW) gains traction and opens new avenues for urgently needed common campaigns and actions.

Termin
von: 
Samstag, 14. September 2019 - 11:00
bis: 
Samstag, 14. September 2019 - 17:00

Challenges of a Common Security Policy in Eurasia

A workshop organized by International Peace Bureau and the Asia-Europe People Forum in Berlin

Since 2016, the world has experienced major events which are likely to greatly affect the world’s order as well as peace and security. These events include: Brexit; Trump becoming the US President; the rise of aggressive xenophobic leadership in many countries that advocate and overlook violence in order to endorse their agendas; wars, conflicts and tension in regions as diverse as Ukraine, Libya, Syria, Palestine, the Korean Peninsula, South China Sea/West Philippine Sea/East Sea; the non-Resolution of many low intensity and frozen conflicts and the potential rise of ethnic and identity conflicts; etc. Besides, increasing military spending, foreign military bases, terrorism, internal conflicts, territorial disputes, militarization and the nuclear arms race, neo-racism, refugee crisis, oppression of minorities and xenophobic nationalism have been threatening people’s lives and peace and security.

Termin
von: 
Montag, 23. September 2019 (Ganztägig)
bis: 
Dienstag, 24. September 2019 (Ganztägig)

„Kein Krieg gegen Iran - Verhandeln statt eskalieren!“

Unterschriftenaktion von Netzwerk Friedenskooperative

Derzeit spitzt sich die Lage zwischen den USA und Iran zu. Es besteht die Gefahr, dass die Spannungen zu einer folgenschweren Eskalation bis hin zu einem Krieg mit unabsehbaren globalen Folgen führen. Statt Kriegsdrohungen braucht es dringend Gespräche, um den Konflikt zu lösen. Das Nuklearabkommen (JCPOA) mit Iran muss Bestand haben.

Mit Europa - Für mehr Frieden in der Welt

Veranstaltung der SPE

Am 26. Mai findet die Europawahl statt. Europa bedeutet für uns Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit und Frieden. Die europäische Idee ist die Antwort auf die großen Aufgaben der Gegenwart und der Zukunft. Und die Europäische Union ist das Fundament für den lang anhaltenden Frieden auf unserem von Jahrhunderten der Kriege erschütterten Kontinent.

Termin
von: 
Dienstag, 19. Februar 2019 - 17:30