Recherche

Bei der Recherche auf unserer Seite greifen Sie auf über 2000 Publikationen und Meldungen aus dem Bereich der zivilen Konfliktbearbeitung zu. Sie können Ihre Rechercheergebnisse mit Hilfe der Filterfunktionen auf der rechten Seite optimieren.


 

Regional Director Israel/ Palestine (m/f/d) in Jerusalem, Israel

Job Vacancy by forumZFD; Application Deadline: September 1, 2019

forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) is recruiting a Regional Director Israel/ Palestine (m/f/d) in Jerusalem, Israel starting on 1st of October 2019.

Planning, Monitoring and Evaluation (PM&E) Officer (m/f/d) in Odesa, Ukraine

Job Vacancy by forumZFD; Application Deadline: August 25, 2019

forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) is recruiting a Planning, Monitoring and Evaluation (PM&E) Officer (m/f/d) in Odesa, Ukraine starting on October 15, 2019.  Currently, forumZFD in Ukraine operates through its offices in Kyiv and Odesa and works with Ukrainian partners in the fields of civil conflict transformation and peace building.

Challenges of a Common Security Policy in Eurasia

A workshop organized by International Peace Bureau and the Asia-Europe People Forum in Berlin

Since 2016, the world has experienced major events which are likely to greatly affect the world’s order as well as peace and security.

Termin
von: 
Montag, 23. September 2019 (Ganztägig)
bis: 
Dienstag, 24. September 2019 (Ganztägig)

Nukleare Abschreckung: Eine "heute noch mögliche" ethische Option?

Ein Abendforum der Evangelischen Akademie zu Berlin
Rückkehr des Kalten Krieges? Eine alte sicherheitspolitische Machtfrage erlebt gerade ihre Renaissance. Atomwaffen gehören wieder zum integralen Bestandteil der Militärstrategien in den USA und Russland. Damit muss sich auch Deutschland klar in der Frage nuklearer Abschreckung positionieren.
Welche Konsequenzen zieht ein Nein zur nuklearen Abschreckung, wie es in der Friedensdenkschrift der EKD (2007) diskutiert wird, nach sich?
 
Termin
von: 
Donnerstag, 19. September 2019 - 17:00
bis: 
Donnerstag, 19. September 2019 - 19:30

(Junior) Sozialwissenschaftler/-in für Erwachsenenbildung (m/w/d) in Bangui, Zentralafrikanische Republik

Stellenausschreibung der AGEH; Bewerbungsfrist: 16. August 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Unterstützung der Bildungs- und Aufklärungsarbeit ihrer Partnerorganisation Centre Catholique Universitaire zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n (Junior) Sozialwissenschaftler/-in für Erwachsenenbildung (m/w/d) in Bangui, Zentralafrikanische Republik.

Friedensfachkraft in Potosí, Bolivien

Stellenausschreibung vom Weltfriedensdienst; Bewerbungsfrist: 19. August 2019

Der Weltfriedensdienst sucht zusammen mit der Partnerorganisation Investigación Social y Asesoramiento Legal Potosí (ISALP) eine Friedensfachkraft in Potosí, Bolivien. Voraussichtlicher Beginn der Vorbereitungszeit in Deutschland ist Anfang November 2019 mit Ausreise nach Bolivien ca. Ende Januar 2020.

Friedensfachkraft in Sucre, Bolivien

Stellenausschreibung vom Weltfriedensdienst; Bewerbungsfrist: 19. August 2019

Der Weltfriedensdienst sucht eine Friedensfachkraft für die Unterstützung und Beratung der Partnerorganisation Acción Cultural Loyola (ACLO) in Sucre, Bolivien. Die Vorbereitungszeit in Deutschland beginnt voraussichtlich im November 2019 mit Ausreise nach Bolivien ca. Ende Januar 2020.

Call for Contributions: Radikalisierung und kollektive Gewalt

Fristverlängerung bis 01. August 2019

Für die 6. Junge Konferenz der Arbeitsgemeinschaft für Friedens- und Konfliktforschung (Junge AFK) vom 11.-12. März 2020 in Villigst können bis zum 01. August kurze Abstracts zu der Thematik "Radikalisierung und kollektive Gewalt" eingereicht werden.

Ausschreibung des AFK-Nachwuchspreises 2020

Einsendeschluss für Bewerbungen: 1. November 2019

Die AFK vergibt jährlich einen Nachwuchspreis an junge WissenschaftlerInnen oder Initiativen, die einen herausragenden Beitrag zur Friedens- und Konfliktforschung geleistet haben. Der Preis ist dem Andenken an die Friedensforscherin Prof. Christiane Rajewsky gewidmet. Die Arbeiten müssen aus dem Bereich der Friedens- und Konfliktforschung stammen und eines der folgenden Kriterien erfüllen: