Bereichsleiter/in Förderprogramm Zivik

Stellenausschreibung des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa). Bewerbungsfrist: 5. Februar 2017

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das ifa eine/einen Bereichsleiter/in Förderprogramm Zivik.

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) ist die weltweit agierende Einrichtung der Bundesrepublik Deutschland für Kulturaustausch, Dialog der Zivilgesellschaften, außenkulturpolitische Informationen und interkulturelle Kommunikation. Mit seinem Förderprogramm zivik (Zivile Konfliktbearbeitung) fördert das ifa weltweit Nichtregierungsorganisationen in der Konfliktbearbeitung, Friedenskonsolidierung und Krisenprävention. Das ifa trägt damit zur Umsetzung des Aktionsplans "Zivile Krisenprävention, Konfliktlösung und Friedenskonsolidierung" der Bundesregierung bei.

Aufgaben

  • Leitung der Arbeitseinheit, Überwachen der Prozesse und Führung der Mitarbeitenden
  • Abstimmung der Förderung mit dem Auswärtigen Amt und Steuerung der Projektförderung
  • Vergabe von ca. 100 Projekten jährlich (Gesamtvolumen ca. 10 Mio. €) im Zweistufigen Zuwendungsverfahren gemäß dem Förderkonzept des Auswärtigen Amtes 
  • Netzwerkarbeit und –pflege mit einschlägigen Organisationen im In- und Ausland; u.a.

Voraussetzungen

  • Hochschulabschluss in einem für die Tätigkeit entsprechendem Gebiet
  • Mehrjährige Tätigkeit im Umfeld der zivilen Konfliktbearbeitung, möglichst Auslandserfahrungen
  • Fundierte Erfahrungen im Projektmanagement und der öffentlichen Projektfinanzierung (BHO), insbesondere im ZZV; u.a.

Details zur Stellenausschreibung

Bewerbungsunterlagen bis zum 5. Februar 2017 (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Zeugnisse) ausschließlich online  Für Fragen steht Ihnen Herr Beckmann zur Verfügung. Kontakt: beckmann(at)ifa.de