Fachkraft im Zivilen Friedensdienst für die Unterstützung und Beratung unserer Partnerorganisation Mong Pan Youth Association (MPYA) in Taunggyi, Myanmar

Stellenausschreibung vom Weltfriedensdienst; Bewerbungsfrist: 09. September 2019

Der Weltfriedensdienst sucht für sein Programm „Resiliente Gemeinschaften“ in Myanmar zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft im Zivilen Friedensdienst für die Unterstützung und Beratung seiner Partnerorganisation Mong Pan Youth Association (MPYA) in Taunggyi, Myanmar.

Die Fachkraft berät MPYA im Ausbau und in der Konsolidierung seiner Organisationsstrukturen, um eine professionalisierte Outreacharbeit der NRO im Shan-State im Bereich Gemeindemobilisierung, Ausbildung von jugendlichen MultiplikatorInnen auf Provinzebene, Unterstützung von Konfliktlösungsansätzen (u.a. zum Thema Ressourcenraub)  zu ermöglichen. Die Fachkraft arbeitet hierzu in einem Projektteam mit den lokalen MitarbeiterInnen im Büro von MPYA in Taunggyi. Darüber hinaus ist sie Teil eines Teams von drei Friedensfachkräften im ZFD-Programm des Weltfriedensdienst e.V. in Myanmar. In diesem Rahmen beteiligt sich die Fachkraft auch an organisationsübergreifenden Maßnahmen auf Programmebene des Weltfriedensdienst e.V. und kooperiert mit den weiteren in Myanmar ansässigen Trägerorganisationen des Zivilen Friedensdienstes.

Aufgaben:

Über die lokale und relativ neue NRO MPYA unterstützen Sie lokale Gemeinschaften im gewaltfreien strategischen Umgang mit Konflikten im Shan State während des politisch-wirtschaftlichen Umbruchs. Die Arbeit umfasst beratende, fortbildende, begleitende und operative Tätigkeiten in den folgenden Bereichen:

  • Beratung in Organisationsentwicklung und Projektmanagement (Konsolidierung der Organisationsstrukturen, Einführung von Managementtools)
  • Beratender Input zur NRO-internen Strategieentwicklung und den NRO-internen Richtlinien (Finanz- und HR-Richtlinien, Genderinklusion, etc.)
  • Unterstützung des Projektpersonals in der Curriculumsentwicklung, der Einführung neuer Trainingsmethoden und der Durchführung von ToT-Einheiten mit Jugendlichen
  • Unterstützung von, im Rahmen des Trainings mit Jugendlichen durchgeführten, Rechercheprojekten und der Erstellung von Berichten zu Forschungsergebnissen
  • Beratung im Ausbau des P, M & E-Systems
  • Unterstützung beim Fundraising und bei der professionellen Außendarstellung
  • Beratung der Finanzbuchhaltung bei der Abrechnung sowie beim Erstellen von inhaltlichen Berichten nach WFD-/BMZ-Vorgaben
  • Punktuelle Unterstützung der projektbezogenen Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland.

Sie arbeiten mit dem Personal der Partnerorganisation zusammen und stimmen sich in übergreifenden Fragen mit der WFD-Landeskoordination ab.

Voraussetzungen:

  • Einen relevanten sozialwissenschaftlichen Berufs- oder Studienabschluss (z.B. Soziologie, Psychologie, Politikwissenschaft o.ä. oder entsprechende Aufbaustudien/Weiterbildungen)
  • Gute Kenntnisse in Methoden ziviler Konfliktbearbeitung
  • Umfassende Erfahrung und/oder Ausbildung in Projektmanagement und Organisationsentwicklung
  • Trainingserfahrung und Kenntnisse in der Curriculumsentwicklung
  • Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind von Vorteil
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Flexibilität  bei der Ausgestaltung und Reflektion der eigenen Rolle im Team
  • Sensibilität und politisches Gespür im Umgang mit unterschiedlichen Kulturen in einem konfliktreichen und komplexen Umfeld
  • Belastbarkeit und Motivation für basisnahes Arbeiten auch in abgelegenen Regionen
  • Gutes Selbstmanagement und Übersicht auch bei starkem Arbeitsanfall und schwierigen Rahmenbedingungen
  • Hintergrundwissen zu Politik, Geschichte und Kultur Myanmars und Arbeitserfahrungen in Myanmar oder Südostasien sind von Vorteil
  • PKW-Führerschein.

Zur Stellenausschreibung