Juniorfachkraft für Friedens- und Advocacyarbeit in Freetown, Sierra Leone

Stellenausschreibung von AGIAMONDO. Bewerbungsfrist: 22. November 2020

AGIAMONDO sucht zur Assistenz der ZFD Landeskoordination in Sierra Leone und zur Unterstützung der Partnerorganisation Caritas Freetown zum nächstmögliche Zeitpunkt eine Juniorfachkraft für Friedens- und Advocacyarbeit in Freetown, Sierra Leone.

Als Juniorfachkraft sind Sie zum einen die Assistenz der Landeskoordination für das ZFD Programm in Sierra Leone, zum anderen unterstützen Sie die Partnerorganisation Caritas Freetown. AGIAMONDO ist mit seinem ZFD-Landesprogramm bereits seit 2003 in Sierra Leone vertreten und unterstützt die lokalen Partnerorganisationen und deren Zielgruppen, insbesondere Frauen, Kinder und Jugendliche. Die Stimme dieser marginalisierten Gruppen finden in der Öffentlichkeit wenig Gehör und sie sind nach wie vor von gesellschaftlichen Entscheidungsprozessen weitgehend ausgeschlossen.

Ein weiterer Themenschwerpunkt ist die Unterstützung von Betroffenen der Agrarinvestitionen. Unsere Partnerorganisationen informieren sie über die ihnen zustehenden Rechte und stärken Strukturen und Fähigkeiten, um diese wirksam einfordern zu können. Ebenso wird eine gewaltfreie und konstruktive Konflikttransformation gefördert, um den Herausforderungen, die den Frieden und die Stabilität der Region gefährden, zu begegnen.

Die Justice and Peace Kommission der Caritas setzt sich seit vielen Jahren für ein friedliches Miteinander ein und hat vertrauensvolle Beziehungen zu Dorfgemeinschaften aufgebaut. Auf Gemeindeebene haben sie Strukturen geschaffen, die zur friedlichen Konfliktlösung beitragen. Durch Ihre Mitarbeit unterstützen Sie die Kommission fachlich und praktisch in dieser wichtigen Arbeit. Trotz fortschrittlicher Gesetzgebung und politischem Willen, ist Gewalt gegen Frauen und Mädchen im Sierra Leone ein alarmierendes Phänomen, das durch eine Kultur des Schweigens und durch die Straflosigkeit der Täter gekennzeichnet ist. Mädchen und Frauen leiden einerseits unter physischer und psychischer Gewalt und sind andererseits durch eine Vielzahl gesellschaftlicher und kultureller Praktiken sozial benachteiligt und in der Entfaltung ihrer Persönlichkeit eingeschränkt. Die Stärkung von Frauen und Jugendlichen, und der Einsatz gegen geschlechtsspezifische Gewalt sind zentralen Anliegen unserer Partnerorganisation Caritas Freetown.

Aufgaben:

  • Sie unterstützen die Landeskoordination bei der Programmgestaltung, Erstellung von Anträgen und Berichten, in der Budgetplanung, im Sicherheitsmanagement, im Wissensmanagement und bei der Durchführung von Analyse, Planung, Monitoring und Evaluierungs (APME) Aktivitäten.  
  • Sie wirken mit bei der Betreuung von landesprogrammbezogenen Besuchen aus Deutschland sowie der Netzwerkarbeit und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort.
  • Sie unterstützen bei der Planung und Durchführung von Treffen mit Partnerorganisationen und bei der Begleitung der Fachkräfte im Leben und Arbeiten in Sierra Leone.
  • Gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen von Caritas Freetown entwickeln Sie die Ansätze der Friedens- und Advocacyarbeit weiter.
  • Sie gestalten Trainings für Mitarbeiter*innen von Caritas und Jugendliche, Frauen und Männer in den Gemeinden zu gewaltfreier Kommunikation, Mediation und Konfliktlösung.
  • Sie wirken mit bei der Strategieentwicklung und Professionalisierung der Advocacyaktivitäten und Medienarbeit, um Mädchen und Frauen bei ihrem Engagement gegen sexualisierte Gewalt (SGBV) und geschlechtsspezifische Gewalt (GBV) zu stärken.
  • Sie fördern die Integration von Gender in der Arbeit von Caritas Freetown und etablieren gemeinsam mit Ihren Kolleg*innen eine Gender Fachstelle in der Organisation.  
  • Sie unterstützen Ihre Kolleg*innen in allen Fragen des Projektmanagements und der Projektentwicklung.

Voraussetzungen:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozialwissenschaftlichen Fach z.B. Soziale Arbeit, Soziologie, Psychologie oder Pädagogik mit einem Schwerpunkt in Friedensarbeit und/oder Gender Studies und verfügen über praktische Kenntnisse in der Friedensarbeit.
  • Sie haben praktische Erfahrungen in der Arbeit zu sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt
  • Sie sind vertraut mit partizipativen Prozessen zur Veränderung sozialer Normen und verfügen über entsprechendes Wissen in der Medien- und Advocacyarbeit.
  • Sie sind mit wichtigen Aspekten des Projektmanagements vertraut.
  • Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse und sind bereit Krio zu lernen.
  • Sie identifizieren sich als Mitglied einer christlichen Kirche, mit den Zielen und Anliegen kirchlicher Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.

Zur Stellenausschreibung