Koordinator/in des ZFD-Regionalprogramms der AGEH in Zentralamerika

Stellenausschreibung der AGEH und des ZFD. Bewerbungsfrist: 17. Januar 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht für ihr Regionalprogramm des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) in Zentralamerika zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Koordinator/in.

Das Regionalprogramm in Zentralamerika soll durch die Förderung von Vergangenheits- und Erinnerungsarbeit einen sichtbaren und relevanten Beitrag zum Aufbau demokratischer und friedlicher Gesellschaften leisten und damit der Versöhnung und Heilung sowie friedlichen Perspektiven des Zusammenlebens dienen. Die AGEH kooperiert mit lokalen Partnerorganisationen, die  sich mit ihrer Arbeit vor allem an Opfer von Menschenrechtsverletzungen sowie an Jugendliche richten. Damit werden langfristige Versöhnungsprozesse und positive Wirkungen im Blick auf friedliche Zukunftsperspektiven der Jugend und nachfolgender Generationen erhofft. Das Programm befindet sich im Aufbau und bietet eigenen Gestaltungsspielraum. Besonders die vielen Möglichkeiten der Vernetzung, die der regionale Ansatz bietet, sollen genutzt und ausgebaut werden.

Sie übernehmen die inhaltliche, formale und finanzielle Steuerung des ZFD-Landesprogramms in Zentralamerika, in Abstimmung mit der Geschäftsstelle der AGEH in Köln. Sie sind Ansprechpartner/-in für Partnerorganisationen und Fachkräfte, vertreten die AGEH vor Ort und tragen durch die Programmentwicklung zur Qualitätssicherung und Wirkungsorientierung des Landesprogramms bei.

Guatemala ist als Standort mit internationalen Schulen und einer guten Gesundheitsversorgung auch für Familien mit Kindern geeignet

Aufgaben

  • Sie verantworten die stetige Weiterentwicklung der AGEH-ZFD Landesstrategie und des Landesprogrammes durch die Identifikation von neuen Themen, Regionen, Projektpartnern und Personalplätzen.
  • Sie begleiten die Partnerorganisationen und ZFD-Fachkräfte bei der täglichen Arbeit vor Ort und sind das zentrale Bindeglied zur AGEH.
  • Sie vernetzen aktiv die am Programm beteiligten Akteure untereinander und suchen den Austausch mit regionalen und internationalen Organisationen der Friedens- und Konfliktarbeit.
  • Sie arbeiten eng mit der zuständigen Beraterin auf Zeit zu dem Schwerpunktthema „Umgang mit gewaltbelasteter Vergangenheit“ zusammen.
  • Sie gestalten die Öffentlichkeitsarbeit für den ZFD in Zentralamerika und beraten die AGEH zur Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland.

Voraussetzungen

  • Sie haben ein EZ-relevantes Hochschulstudium abgeschlossen (z.B. Friedenswissenschaften, Politikwissenschaft, Sozialpädagogik).
  • Sie kennen die Arbeitsansätze, Potentiale und Grenzen von kirchlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen der Friedens- und Entwicklungszusammenarbeit und bringen mehrjährige Arbeitserfahrung mit, vorzugsweise in der zivilen Friedensarbeit.
  • Sie konnten Führungs- und Koordinationserfahrung sammeln, die Sie vorzugsweise in der in der Entwicklungszusammenarbeit erworben haben.
  • Sie haben praktische Erfahrung in Projektmanagement und Finanzadministration. (Buchhaltung, Berichts- und Abrechnungswesen)
  • Sie verfügen über diplomatisches Geschick sowie über sehr differenzierte interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten für einen partnerschaftlichen Umgang mit den Akteuren und können im kirchlichen Umfeld angemessen agieren.
  • Sie sprechen fließend Spanisch und sind offen für eine hohe Reisetätigkeit.
  • Sie sind EU-Bürger/in oder Schweizer/in und gehören einer christlichen Kirche an.

Zur Stellenausschreibung