Leiter*in der Länderkomponente Gambia im Programm "Aufbau und Stärkung polizeilicher Strukturen in ausgewählten Partnerländern in Afrika"

Stellenausschreibung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Bewerbungsfrist: 18. November 2020

Die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) sucht für den Standort Banjul in Gambia eine*n Leiter*in der Länderkomponente Gambia im Programm "Aufbau und Stärkung polizeilicher Strukturen in ausgewählten Partnerländern in Afrika".

Einsatzzeitraum: 01.01.2021-31.12.2022
Art der Anstellung: Voll- oder Teilzeit

Tätigkeitsbereich
Das „Polizeiprogramm Afrika“ ist in elf Ländermaßnahmen in Afrika tätig. Dort wird im Auftrag des Auswärtigen Amtes Unterstützung für nationale und regionale Polizeiinstitutionen geleistet. Das beinhaltet die Beratung von Polizeireformprozessen, die Organisation von Trainingsmaßnahmen, Bereitstellung von fachlich-spezifischer Ausrüstung und Ausstattung sowie Renovierungen für polizeiliche Infrastruktur. In den Programmländern sind Auslandsmitarbeiter*innen eingesetzt, die für die Durchführung der Ländermaßnahmen verantwortlich sind. Das Vorhaben wird von einem Koordinationsbüro in Berlin gesteuert.

Aufgaben:

  • Verantwortung für die ordnungsgemäße und selbständige Umsetzung der Länderkomponente Gambia in Abstimmung mit der Programmleitung in Berlin
  • Steuerung einer EU-Kombifinanzierung
  • Führung eines kleinen Teams von nationalen Mitarbeiter*innen
  • Abstimmung mit und fachliche Beratung der Projektpartner
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Strategie-/Konzeptpapieren
  • Gute Abstimmung mit dem GIZ Regionalbüro in Dakar
  • Abstimmung mit den anderen Akteuren im Sektor (internationale staatliche und nicht-staatliche Organisationen)
  • Information und Kooperation mit dem Büro der deutschen Auslandsvertretung in Banjul

Voraussetzungen:

  • Relevante polizeifachliche Ausbildung und vertiefte Kenntnisse zu Polizeiarbeit
  • Langjährige Berufserfahrung in der Beratung von Reformprozessen und Sicherheitssektorreformen sowie in der Politik- und Organisationsberatung
  • Führungserfahrung von internationalen Teams
  • Gute Kenntnisse der deutschen und internationalen Entwicklungszusammenarbeit
  • Arbeitserfahrungen im außereuropäischen Ausland, bevorzugt in Afrika, in den Bereichen Frieden und Sicherheit
  • Teamfähigkeit und hohe persönliche Einsatzbereitschaft
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • Verhandlungssichere Englisch- und gute Deutschkenntnisse

Zur Stellenausschreibung