Organisationsentwickler*in im Zivilen Friedensdienst in Bukavu, DR Kongo

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 10. November 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur organisationalen Weiterentwicklung der CDJP in Bukavu und zur Weiterbildung der Mitarbeitenden in Strategien der friedlichen Konfliktbearbeitung eine*n Organisationsentwickler*in im Zivilen Friedensdienst in DR Kongo.

Die CDJP Bukavu der Erzdiözese Bukavu arbeitet zu den Themenfeldern Good Governance, Menschenrechte, Frauenrechte und Umgang mit natürlichen Ressourcen. Das interdisziplinäre Team fördert durch seine zahlreichen Aktivitäten Frieden und Gerechtigkeit in der Region und unterstützt Versöhnungsinitiativen und Ansätze friedlicher Konfliktbearbeitung. In der Zukunft sollen die Programme inhaltlich und organisatorisch weiter professionalisiert werden und die Fähigkeiten der Projektmanager in der Projektplanung und –steuerung weiter gestärkt werden.

Bukavu ist eine lebendige Großstadt im Osten der Demokratischen Republik Kongo, direkt am Ufer des Kivusees gelegen. Dort leben viele Ausländer und Europäer und es gibt verschiedene Angebote an Freizeitaktivitäten. Bukavu ist als Standort grundsätzlich auch für Familien geeignet. Im Rahmen ihrer Mitarbeit bei der CDJP haben Sie die Chance, Organisationsentwicklung im Kontext des Friedendienstes umzusetzen und die Partnerorganisation darin zu unterstützen wichtige Themen, wie das des friedlichen Zusammenlebens und den Umgang mit einer gewaltbelasteten Vergangenheit und Gegenwart, erfolgreich voranzubringen.

Aufgaben:

  • Sie beraten und schulen die Mitarbeitenden und Freiwilligen der Diözese zu Planung, Monitoring und Evaluation (PME), Datenerhebung und Berichterstattung und begleiten die Einführung eines PME-Systems.
  • Sie konzipieren Weiterbildungsangebote mit der Partnerorganisation zur Vertiefung von Kenntnissen in gewaltfreier Konfliktbearbeitung und führen Trainingseinheiten durch.
  • Sie unterstützen das projektbezogene und institutionelle Fundraising und fördern die Eigenfinanzierung und Diversifizierung der Finanzmittel.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit der Partnerorganisation zusammen.

Voraussetzungen:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium z.B. Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft, Cross Cultural Communication, International Management, Ethnologie, Afrikanistik, Pädagogik, Psychologie o.ä.
  • Sie waren bereits in Projekten zu PME (Planung, Monitoring und Evaluation) und/oder Organisationsentwicklung tätig, idealerweise in Afrika.
  • Sie verfügen über theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrung im Konfliktmanagement und in der Friedensarbeit.
  • Erfahrungen im projektbezogenen und/oder institutionellen Fundraising sind vorteilhaft.
  • Kommunikations- und Beratungskompetenz zählen zu ihren Stärken und Sie verfügen über diplomatisches Geschick und interkulturelle Kommunikationsfähigkeiten für einen kultursensiblen Umgang mit den Akteuren.
  • Sie sind bereit am kirchlichen Leben aktiv teilzunehmen, können im kirchlichen Umfeld angemessen agieren und gehören einer christlichen Kirche an.
  • Sie kommunizieren schriftlich und mündlich sehr gut auf Französisch und haben mindestens Grundkenntnisse in Englisch.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in.

Zur Stellenausschreibung