Pädagog*in, Soziolog*in für kirchliche Friedensarbeit in Bujumbura, Burundi

Stellenausschreibung von AGIAMONDO. Bewerbungsfrist: 25. August 2020

AGIAMONDO sucht zur Unterstützung für die Justitia et Pax Kommission der burundischen Bischofskonferenz zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Pädagog*in, Soziolog*in für kirchliche Friedensarbeit in Bujumbura, Burundi.

Die CEJP (Commission Episcopale Justice et Paix) ist eine Kommission der burundischen Bischofskonferenz. Sie hat die Förderung von Gerechtigkeit und Frieden im Rahmen der christlichen Soziallehre zum Ziel und trägt landesweit zur Konsolidierung des Friedens bei. Der Schwerpunkt der Arbeit der CEJP liegt auf der Unterstützung und Stärkung der Kapazitäten der burundischen Diözesen und der diözesanen Justitia et Pax Strukturen (CDJP – Commissions Diocésaines Justice et Paix) in den Bereichen Frieden, Demokratisierung, Konflikttransformation und Versöhnung. Die CEJP hat ein breitgefächertes Aktivitäten-Portfolio entwickelt, mit dem sie sich für die Achtung von Menschenrechten und Versöhnung einsetzt.
Durch Ihre Unterstützung tragen Sie dazu bei, die Friedens- und Versöhnungsarbeit auszuweiten und fördern die methodische und fachliche Weiterentwicklung.

Im Einzelnen übernehmen Sie die folgenden Aufgaben:

  • Sie konzipieren und unterstützen die Fortbildung von Kolleg*innen und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen der diözesanen Kommissionen zu Versöhnungs- und Erinnerungsarbeit und friedlicher Konfliktlösung.
  • Sie begleiten Versöhnungsinitiativen und unterstützen Ihre Kolleg*innen durch unterschiedliche Ansätze und Methoden, Erinnerungsprozesse zu gestalten und Konzepte für einen angemessenen Umgang mit der gewaltbelasteten Vergangenheit zu entwickeln.
  • Sie unterstützen das CEJP-Netzwerk in der Begleitung von Jugendgruppen und Umsetzung von deren Projekten, damit Jugendliche aktiv am sozialen, wirtschaftlichen und politischen Leben teilnehmen und sich für eine Kultur des Friedens einsetzen können.
  • Sie beraten das Team der CEJP bei der Koordination und Vernetzung mit den diözesanen Justitia et Pax Kommissionen in Burundi (CDJPs) und stärken entsprechende Strukturen und Prozesse.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO.

Voraussetzungen:

  • Sie haben einen Hochschulabschluss als Pädagog*in, Erwachsenenbildner*in, Ethnolog*in oder einer vergleichbaren Geistes-/Sozialwissenschaft und verfügen über mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, die Sie idealerweise im außereuropäischen Ausland erworben haben.
  • Sie sind vertraut mit Aufarbeitungs- bzw. Erinnerungsprozessen und bringen Berufserfahrung und Fachkenntnisse in der kirchlichen Friedens- und Versöhnungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen mit.
  • Sie haben Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und sind es gewohnt, Weiterbildungsprozesse zu gestalten, Trainingskonzepte zu entwerfen und entsprechende Lehrmaterialien zu entwickeln.
  • Sie wissen partizipative Methoden anzuwenden und sind erfahren in der Arbeit mit Jugendlichen.  
  • Sie beherrschen die französische Sprache in Wort und Schrift und verfügen über gute Englischkenntnisse.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in, identifizieren sich mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit und gehören der katholischen Kirche an.

Zur Stellenausschreibung