Referent/in für Internetfreiheit in Berlin (volle Stelle, unbefristet)

Stellenausschreibung von Reporter ohne Grenzen. Bewerbungsfrist: 3. März 2019

Reporter ohne Grenzen e.V. (ROG) sucht möglichst zum 1. Juni 2019 eine/n neue/n Referentin/en, die/der den seit 2012 existierenden Arbeitsbereich „Informationsfreiheit im Internet“ verantwortet. Reporter ohne Grenzen setzt sich weltweit online wie offline für Presse-, Meinungs- und Informationsfreiheit ein und unterstützt Medienschaffende in Notsituationen.

Aufgaben

  • pflegen Kontakte in die Journalismus-, Netzpolitik- und Menschenrechtsszene in Deutschland und weltweit;
  • planen und identifizieren mittel- und langfristige Themen in den Feldern Internetfreiheit und Journalismus;
  • analysieren politische Entwicklungen beim Thema Internetfreiheit und formulieren ROG-spezifische Positionen für Interviews, Pressemitteilungen, Kampagnen, Advocacy-Arbeit sowie Briefings für Vorstand und Geschäftsführung;
  • beantworten Anfragen und geben Interviews zu aktuellen Themen und nehmen an Veranstaltungen teil;
  • kommunizieren mit dem Internationalen Sekretariat von Reporter ohne Grenzen in Paris.

Voraussetzungen

  • Lust, sich zwischen Politik, Journalismus und Aktivismus zu bewegen und Brücken zwischen unterschiedlichen Szenen zu bauen;
  • politisches Gespür und die Fähigkeit, politische Positionen und Regulierungsvorschläge zu analysieren und zu entwickeln;
  • Stil- und Textsicherheit, auch unter Zeitdruck, und Freude an gründlicher Recherche; möglichst gute Vorkenntnis und Kontakte im Themengebiet;
  • Interesse an der Entwicklung der internationalen Medienlandschaft;
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sowie weitere Fremdsprachenkenntnisse;
  • ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit.

Zur Stellenausschreibung