Sozialwissenschaftler/-in mit Kenntnissen in der Organisationsentwicklung (m/w/d) in Douala, Kamerun

Stellenausschreibung der AGEH, Bewerbungsfrist: 28. August 2019

Die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH) sucht zur Stärkung der Organisationsabläufe, zum Ausbau adäquater Strukturen, und zur Unterstützung der Advocacy-Arbeit zu Themen der sozialen Gerechtigkeit und gewaltfreien Konfliktbearbeitung für Ihre Partnerorganisation Integrated Youth Empowerment Centre (IYEC) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Sozialwissenschaftler/-in mit Kenntnissen in der Organisationsentwicklung (m/w/d) in Douala, Kamerun.

Lange galt Kamerun als Anker der Stabilität in einer ansonsten instabilen Region. Doch seit einigen Jahren ist die Situation zunehmend durch Spannungen gekennzeichnet. Die Bevölkerung leidet zunehmend unter den oft gewaltsam ausgetragenen Konflikten im Lande. Hundertausende sahen sich gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Zivilgesellschaftliche Akteure sehen politische, soziale und kulturelle Grundrechte vermehrt gefährdet.

In diesem Umfeld setzt sich das junge und sehr dynamische Team des Integrated Youth Empowerment Centre (IYEC) für die Rechte derer ein, die am Rande der Gesellschaft leben. Der IYEC unterstützt sie darin, sozio-politische, ökonomische und kulturelle Entscheidungen mitzugestalten und einen besseren Zugang zu den Ressourcen des Landes zu haben.

Als Teil des IYEC Teams helfen Sie, zivilgesellschaftliche Strukturen zu stärken und tragen so zu mehr sozialer Gerechtigkeit und einem friedlichen Miteinander der verschiedenen Bevölkerungsgruppen Kameruns bei.

Aufgaben:

  • Sie unterstützen das IYEC Team und Freiwillige aus den Gemeinden in der Entwicklung neuer Strategien zur gewaltfreien Konfliktbearbeitung. Dabei arbeiten Sie vor allem mit Jugendlichen und Frauen zusammen.
  • Sie konzipieren Aus- und Weiterbildungsangebote für die Menschenrechts-, die Friedens- und Konfliktarbeit und trainieren Multiplikator/-innen in den grundlegenden Methoden des Fachs und deren Anwendung in der Praxis.
  • Sie helfen, die Advocacy-Arbeit der Organisation weiter zu professionalisieren und unterstützen benachteiligte Gruppen darin, sich für ihre Rechte und Anliegen effektiv einzusetzen.
  • Zusammen mit Ihren Kolleg/-innen arbeiten Sie an einer stärkeren Zusammenarbeit zivilgesellschaftlicher Akteure und helfen diesen, sich zu organisieren und kreativ, selbstbewusst und effektiv für ihre Belange einzusetzen.
  • Sie stellen die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben der AGEH sicher. Dabei arbeiten Sie partnerschaftlich mit dem IYEC zusammen.

Voraussetzungen:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Sozialwissenschaften oder der Friedens- und Konfliktforschung.
  • Sie beherrschen gängige Methoden der Organisationsentwicklung und sind es gewohnt, Veränderungsprozesse partizipativ zu gestalten. Sie kennen die Grundkonzepte der Qualitätssicherung und können diese in neuen Kontexten anwenden.
  • Sie verfügen über praktische Erfahrungen in der Menschenrechts-, Friedens- und Konfliktarbeit und/oder im Umgang mit Flüchtlingen.
  • Idealerweise haben Sie Vorerfahrungen im Bereich der Medienarbeit, der Öffentlichkeitsarbeit oder in der Lobby und Advocacy-Arbeit.
  • Sie haben praxisbezogene Erfahrung in der Erwachsenenbildung und sind es gewohnt, Bildungs- bzw. Trainingskonzepte zu erstellen und methodisch ansprechend umzusetzen.
  • Sie verfügen über sehr gute Englisch- und gute Französischkenntnisse und sind bereit, regelmäßig im Projektgebiet unterwegs zu sein.
  • Sie sind EU-Bürger/-in oder Schweizer/-in und identifizieren sich mit christlichen Werten und den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit.

Zur Stellenausschreibung