Sozialwissenschaftler*in, Sozialpädagog*in, Psycholog*in in Bo, Sierra Leone

Stellenausschreibung von AGIAMONDO. Bewerbungsfrist: 14. Juli 2020

AGIAMONDO sucht zur Unterstützung der Partnerorganisation Women Against Violence and Exploitation in Society (WAVES) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sozialwissenschaftler*in, Sozialpädagog*in,  Psycholog*in mit Dienstsitz in Bo, Sierra Leone.

Das Ende des Bürgerkriegs im Jahre 2002 markierte eine Wende für Sierra Leone. Nach Jahren der Gewalt, konnten sich die Bürger*innen Sierra Leones - teils mit starker internationaler Unterstützung - dem Wiederaufbau widmen. Doch trotz der enormen Fortschritte der letzten Jahre, steht das rohstoffreiche Land noch immer vor erheblichen Herausforderungen, die den Frieden und die Stabilität in der Region gefährden.

Auch knapp 20 Jahre nach dem Ende des Bürgerkrieges sind die Folgen der gewaltsamen Auseinandersetzung noch allgegenwärtig. Unzureichender Zugang zu Bildung und Ressourcen und hohe Arbeitslosigkeit gehen einher mit steigender Perspektivlosigkeit besonders unter jungen Menschen. Sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt ist noch immer ein Teil der Lebensrealität vieler Bewohnerinnen Sierra Leones. Mädchen und Frauen leiden einerseits unter physischer und psychischer Gewalt und sind andererseits durch eine Vielzahl gesellschaftlicher und kultureller Praktiken sozial benachteiligt und in der Entfaltung ihrer Persönlichkeit eingeschränkt. Täter*innen gehen oft straffrei aus.

Hier setzt die Arbeit der Parteiorganisation Women Against Violence and Exploitation in Society (WAVES) an, die seit 2005 im Süden des Landes aktiv ist. WAVES engagiert sich in der direkten Unterstützung der von Gewalt betroffenen Frauen und Mädchen. Zudem tritt die Organisation pro-aktiv für eine Veränderungen eben jener sozialen Normen und nationalen Gesetze ein, die Mädchen und Frauen benachteiligen.

Basierend auf der konkreten Arbeit in der Region Bo, ist WAVES verstärkt im Bereich der Lobby- und Advocacy-Arbeit tätig, um den gesamtgesellschaftlichen Rahmen für Mädchen und Frauen zu verbessern.

Aufgaben:

  • Sie begleiten die Mitarbeiter*innen von WAVES in der Weiterentwicklung angemessener Arbeitsansätze zu den Themen Gender, sexualisierte und geschlechtsspezifische Gewalt und helfen, neue zielgruppen-orientiere Arbeitsmethoden zu entwickeln und in der Organisation zu etablieren.
  • Sie beraten das Team in seinem Bestreben, nationale Gesetze und soziale Normen zu den oben genannten Themen zu verändern. Teil Ihrer Arbeit ist es, bei der Neuausrichtung der Lobby- und Advocacy-Strategie mitzuwirken und Ihre Kollegen*innen von WAVES für die Kampagnenarbeit zu schulen.
  • Sie unterstützen die Mitarbeiter*innen in allen Fragen des Projektmanagements und entwickeln gemeinsam die dazu notwendigen internen Prozesse, Strukturen und Materialien.
  • Sie führen Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen für das Team durch und entwickeln entsprechende Trainingsmaterialien.
  • Sie sind verantwortlich für die ordnungsgemäße Verausgabung und Verwaltung der Finanzmittel vor Ort entsprechend der Geberrichtlinien und der Vorgaben von AGIAMONDO. Dabei arbeiten sie partnerschaftlich mit WAVES zusammen.

Voraussetzungen:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem sozialwissenschaftlichen Fach, vorzugsweise in Soziologie, Sozialpädagogik oder Friedens- und Konfliktforschung  oder in Psychologie. Sie verfügen über mehrere Jahre relevante Berufserfahrung.
  • Sie haben praktische Erfahrungen in der Arbeit zu sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt. Sie sind sensibel und respektvoll im Umgang mit Überlebenden sexualisierter und geschlechtsspezifischer Gewalt und sind es gewohnt, angemessen zu tabu-belasteten Themen zu arbeiten. Relevante Arbeitserfahrungen in einem anderen Kulturkreis - idealerweise in West-Afrika - sind von Vorteil.
  • Sie haben Erfahrung, partizipative Prozesse zur Veränderung sozialer Normen und nationaler Gesetzgebung zu unterstützen. Sie verfügen über entsprechendes Wissen in der Medien- und Lobby- und Advocacy-Arbeit. Wissen um die strategische Nutzung sozialer Netzwerke und Kreativität im Umgang mit modernen Medien sind ein weiteres Plus.
  • Sie haben erste Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von Umfragen und Forschungsvorhaben; inklusive der Auswertung und Aufbereitung der erfassten Daten sowie der Präsentation der Ergebnisse. Sie sind in der Lage, Ihre Kolleg*innen in die Grundzüge dieser Arbeit einzuführen.
  • Sie verfügen über hervorragende Englischkenntnisse in Wort und Schrift und sind bereit, im Rahmen Ihrer Vorbereitung Krio zu erlernen. Kenntnisse zusätzlicher Sprachen des Projektgebietes sind von Vorteil.
  • Sie sind bereit für ein Leben und Arbeiten in einem einfachen Umfeld im ländlichen Sierra Leone.
  • Sie sind EU-Bürger*in oder Schweizer*in, identifizieren sich als Mitglied einer christlichen Kirche mit den Zielen und Anliegen der kirchlichen Entwicklungs- und Friedensarbeit und tragen diese überzeugend mit.

Zur Stellenausschreibung